Suchen Sie hier nach allen Meldungen
2. Spieltag Gruppe A
12.06.2019 21:00
Beendet
Frankreich
Frankreich
2:1
Norwegen
Norwegen
0:0
  • Valérie Gauvin
    Gauvin
    46.
    Linksschuss
  • Wendie Renard
    Renard
    54.
    Eigentor
  • Eugénie Le Sommer
    Le Sommer
    72.
    Elfmeter
Stadion
Allianz Riviera
Zuschauer
34.872
Schiedsrichter
Bibiana Steinhaus

Liveticker

90
23:02
Fazit:
Ganz Frankreich jubelt! Zweites Spiel, zweiter Sieg und damit der so gut wie sichere Gruppensieg für Les Bleus, die die Konkurrenz aus Norwegen mit 2:1 niederringen. Viel Willenskraft und kämpferischer Einsatz waren von der Diacre-Elf gefordert, die nach zahlreichen Halbchancen erst in Spielminute 46 zum ersten Mal erfolgreich einnetzten. Norwegen verlagerte sich nach einer angriffslustigen Anfangsviertelstunde auf Kontersituationen und profitierte in der 54. Minute von einem üblen Blackout Renards, die die Pille ohne Bedrängnis über die eigene Linie drückte. Für den verdienten Arbeitserfolg übernahm Le Sommer wenig später vom Elfmeterpunkt die Verantwortung (72.) und beschenkte die Französinnen mit wichtigen drei Punkten gegen die stärksten Konkurrentinnen aus Gruppe A. Weiter geht es am kommenden Montag - dann treffen Les Bleus auf Nigeria und die Skandinavierinnen auf Schlusslicht Südkorea.
90
22:52
Spielende
90
22:52
Gibt es noch einen letzten Angriff für Norwegen? Über Maanum geht das Ding wieder lang nach vorne und trudelt gefahrlos ins Toraus. So wird das nichts mit dem Comeback.
90
22:50
Wirklich zwingend ist es nicht mehr, was die Gastgeberinnen nach vorne spielen, bei den Norwegerinnen sieht es jedoch nicht besser aus. Utland wirft sich springt einem hohen Ball entgegen, Bouhaddi begegnet ihr in der Luft und stibitzt sich das Spielgerät.
90
22:49
Einwechslung bei Norwegen: Frida Maanum
90
22:49
Auswechslung bei Norwegen: Vilde Bøe Risa
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
88
22:47
Cascarino fordert den Ball von Diani und startet rechts in den freien Raum. Zwei Haken schicken zwei Norwegerinnen in die falsche Richtung, aber die Hereingabe segelt an Freund und Feind vorbei - da ging mehr!
86
22:45
Das Wechselkarussell dreht sich munter weiter: Skinnes Hansen kommt für Wold, Cascarino ersetzt Gauvin. Dadurch ticken wichtige Sekunden von der Uhr, die Les Bleus ein Stückchen näher zum zweiten Sieg bringen.
86
22:43
Einwechslung bei Norwegen: Synne Skinnes Hansen
86
22:43
Auswechslung bei Norwegen: Ingrid Wold
85
22:41
Einwechslung bei Frankreich: Delphine Cascarino
85
22:41
Auswechslung bei Frankreich: Valérie Gauvin
82
22:41
Ein bisschen defensiver wird die ganze Sache bei den Französinnen, die sich mit Charlotte Bilbault von der Bank verstärken. Für Gaëtane Thiney ist der Arbeitstag beendet.
82
22:40
Einwechslung bei Frankreich: Charlotte Bilbault
82
22:39
Auswechslung bei Frankreich: Gaëtane Thiney
80
22:36
Wo bleiben die klaren Abschlüsse der Skandinavierinnen? Mit Utland, Hansen und Herlovsen steht geballte Offensivpower auf dem Feld und wartet darauf, von den Kolleginnen in Szene gesetzt zu werden.
77
22:34
Martin Sjögren sieht sich in der Pflicht, personelle Änderungen vorzunehmen. Torjägerin Lisa-Marie Utland betritt den Rasen, Karina Sævik hat Feierabend.
76
22:33
Einwechslung bei Norwegen: Lisa-Marie Utland
76
22:33
Auswechslung bei Norwegen: Karina Sævik
75
22:32
Norwegen sieht sich erneut im Hintertreffen und schaltet auf Angriff. Eine Eckball-Flanke soll zum Erfolg führen, Sarah Bouhaddi hat etwas dagegen und schnappt sich das Leder mit beiden Händen im Getümmel.
72
22:29
Tooor für Frankreich, 2:1 durch Eugénie Le Sommer
Eugénie Le Sommer tritt aus elf Metern gegen Ingrid Hjelmseth an und verlädt die Torhüterin ganz cool. Das Leder schlägt unten links ein und bringt die Diacre-Elf erneut mit einem Treffer in Front!
72
22:28
Ingrid Engen spielt gegen Marion Torrent im Strafraum den Ball, trifft die Gegenspielerin im Anschluss allerdings hart am Knie. Bibiana Steinhaus überprüft in aller Ruhe das Beweismaterial und entscheidet auf Strafstoß für Frankreich! Eine vertretbare Entscheidung der deutschen Unparteiischen, weil die Norwegerin ihre Gegenspielerin deutlich mit den Stollen am Knie erwischt hatte.
71
22:28
Gelbe Karte für Ingrid Engen (Norwegen)
70
22:27
Das darf natürlich nicht passieren! Thorisdottir vertändelt im Spielaufbau die Kugel gegen Gauvin muss den Rückwärtsgang einlegen. Das Zuspiel der Französin zu Le Sommer ist anschließend zu ungenau, Norwegen atmet durch!
66
22:24
Das Spiel wird zerfahrener und spielt sich in dieser Phase zwischen den beiden Sechzehnern ab. Das hohe Tempo, das bisher gefahren wurde, scheint nicht spurlos an den Beteiligten vorbeigegangen zu sein.
63
22:21
Über die Flügel ist das richtig stark, was die Französinnen im zweiten Abschnitt anbieten. Es gibt den x-ten Eckball, der Renard finden soll, Hjelmseth ist zur Stelle und faustet weg.
60
22:18
Schöner Ball von Henry auf die auffällige Gauvin, die sich erneut in aussichtsreiche Position bewegt und Hjelmseth aus spitzem Winkel prüft. Die 39-Jährige passt auf und beschützt ihren Kasten.
57
22:16
Fast die Antwort Frankreichs durhc einen Konter, doch der Abschluss von Gauvin aus zehn Metern ist zu ungenau! Hjelmseth taucht zu ihrer linken Seite ab und packt sich die Kirsche.
56
22:14
Gelbe Karte für Eugénie Le Sommer (Frankreich)
Le Sommers Tackle geht nur gegen die Beine von Sævik, deshlab zieht Steinhaus die erste Gelbe der Partie. Die kann man geben.
54
22:11
Tooor für Norwegen, 1:1 durch Wendie Renard (Eigentor)
Aus dem Nichts ist Norwegen zurück, durch ein ganz kurioses Eigentor! Herlovsen ist links im Strafraum nach einem feinen Zuspiel auf und davon und schiebt den Ball in die Mitte. Dort steht Renard mutterseelenallein, hat alle Zeit der Welt - und schiebt die Pille mit der Innenseite ins eigene Tor! Was für ein Blackout der Innenverteidigerin.
53
22:11
Es spielen nur noch Les Bleus! Völlig allein gelassen schickt Henry den nächsten Flankenball in den Sechzehner zu Gauvin, die mit der Stirn knapp vorbei setzt. Norwegen muss aufpassen!
50
22:10
Frankreich setzt mit der Führung im Rücken nach. Engen ist beim Eckball von Majri zur Stelle, Le Sommer hebelt die Kugel nochmal aus dem Rückraum in die Luft und schickt sie ins Toraus.
48
22:07
So schnell kann es gehen, wenn der entscheidende Ball punktgenau auf die Mitspielerin kommt. Im ersten Durchgang blieben viele Zuspiele von außen hängen, die Majri-Vorlage zum Tor war dagegen auf dem Silbertablett serviert.
46
22:03
Tooor für Frankreich, 1:0 durch Valérie Gauvin
Frankreich mit dem Blitzstart in Durchgang zwei! Amel Majri hat auf dem linken Flügel jede Menge Platz und schlägt eine maßgeschneiderte Flanke in die Box. Valérie Gauvin bringt sich vor Maria Thorisdottir in Position und schiebt mit links aus wenigen Metern ein!
46
22:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:53
Halbzeitfazit:
Über weite Strecken kontrollierten die Französinnen das Geschehen in Nizza und sorgten insbesondere durch Kadidiatou Diani immer wieder für Gefahr im letzten Drittel, wobei das entscheidende Zuspiel zu selten die Mitspielerin in Szene setzte. Die beste Chance des Spiels hatten die konterstarken Skandinavierinnen bei einem Kopfball von Engen nach 16 Minuten, den Majri gerade noch vor der Linie klären konnte. Vorherrschend war ein temporeiches und körperbetontes Spiel, dem einzig und allein die Tore fehlen. Für den zweiten Durchgang bleibt weiterhin alles offen, bis gleich!
45
21:47
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
44
21:46
Élise Bussaglia wagt sich nach vorne und feuert aus 17 Metern ab. Die Kugel bleibt hängen und trudelt zu Thiney, die mit einer abgefälschten Flanke den nächsten Eckball gewinnt. Diesen unterbindet Bibiana Steinhaus im Anschluss allerdings wegen eines Offensivfouls.
42
21:43
Mal wieder eine Aktion in der französischen Hälfte: Ingrid Wold eilt von ihrer Rechtsverteidiger-Position bis an die Box und prüft Sarah Bouhaddi mit einem Schüsschen. Die Torhüterin leistet ihrenArbeitsnachweis und nimmt die Pille sicher auf.
39
21:40
Bei aller Energie, die Diani auf ihrer rechten Seite aufbringt - der letzte Pass muss besser werden! Wieder lässt die Französin Minde locker-leicht stehen, nur um mit dem anschließenden Flankenball an Thorisdottir am Fünfer hängen zu bleiben.
37
21:38
Glück für Norwegen, dass Thiney nach einem Missverständnis zwischen Hjelmseth und Mjelde nicht optimal zum Abschluss kommt. Die Hintermannschaft sortiert sich blitzschnell neu und wirft sich dem Schussversuch der Französin entgegen.
36
21:35
Auch wenn nicht jede Aktion in einer Tormöglichkeit endet, beide Teams schenken sich nichts bearbeiten sich in einem rasanten Tempo. Karina Sævik nimmt auf der Gegenseite ein Minde-Anspiel in zentraler Position direkt, zwingt Bouhaddi aber nicht zur Aktion.
33
21:33
Immer wieder diese Diani! Zum x-ten Mal tankt sich die Flügelstürmerin von rechts in den Strafraum und gibt uneigennützig ins Zentrum weiter. Gauvin kommt am Fünfer einen entscheidenden Schritt zu spät und verpasst das Anspiel knapp.
30
21:30
Gauvin nimmt Diani und die marschiert schnurstracks bis zum Fünfmeterraum. Die Rückgabe aus spitzem Winkel ist dann zu ungenau für Le Sommer, die Norwegerinnen klären die Situation.
27
21:28
Es geht drunter und drüber im norwegischen Strafraum! Die Abwehr bekommt einen Eckball nicht geklärt und so setzt Gauvin den nächsten Kopfball ab. Dabei stand die Französin allerdings mit dem Rücken zum Tor und stellt Hjelmseth dadurch vor keine große Aufgabe.
26
21:26
Tolle Aktion von Diani, die rechts einen Wackler gegen Hegland-Minde auspackt und scharf an den Fünfer flankt. Thiney schaltet am schnellsten, wird beim Torschuss aber noch geblockt. Norwegen wackelt in dieser Phase!
23
21:24
Kadidiatou Diani, die für Delphine Cascarino heute die rechte Außenbahn bearbeitet, präsentiert sich in dieser Partie als stetiger Aktivposten. Ein ums andere Mal hat die Nummer elf einen klaren Tempovorteil gegen ihre Gegenspielerinnen und spielt diesen clever aus.
20
21:21
Frankreich wird besser - und meldet sich mit einem Torabschluss zurück! Nach einem Freistoß landet die Kirsche über Umwege bei Diani, die den Kasten aus der zweiten Reihe knapp verfehlt. Die 39-jährige Hjelmseth bleibt stehen und guckt das Leder um den Pfosten.
19
21:19
Auf der anderen Seite bringt Thiney das Leder von der Eckfahne. Eugénie Le Sommer nimmt das Ding mit vollem Risiko volley aus der Luft und zielt genau auf ein weißes Trikot. Das hätte mit etwas mehr Präzision ein echter Kracher werden können!
16
21:16
Engen steigt nach einer Ecke zum Kopfball hoch und Majri klärt auf der Linie! Eigentlich ist das Kopfballspiel die Stärke der Französinnen, hier war die Mittelfeldspielerin aber mal ganz klar entwischt. Glück für Les Bleues!
15
21:15
Nach guten fünf Minuten zu Beginn bleibt es viel Stückwerk bei den Französinnen. Leichtfertige Ballverluste in der Schaltzentrale führen zu überfallartigen Gegenangriffen der Norwegerinnen. Die letzte Linie der Gastgeberinnen steht um Renard jedoch sicher.
13
21:12
Reiten erobert mit dem aggressiven Anlaufen den Ball und findet mit einer Flanke Herlovsen am Elfmeterpunkt. Die Angreiferin ist etwas überrascht, so unbedrängt zum Abschluss zu kommen, und legt die Kugel mit dem Schienbein knapp neben das Gehäuse!
10
21:10
Auffällig ist, dass beide Teams von Beginn an äußerst körperlich zu Werke gehen. Technisch begegnen sie sich auf Augenhöhe, in puncto Robustheit haben die Skandinavierinnen aktuell leicht die Nase vorne.
7
21:09
Allmählich scheinen sich die Norwegerinnen ihrer anfänglichen Nervosität entledigt zu haben und marschieren nach vorne. Über die linke Seite soll es gehen, bei Marion Torrent ist aber erstmal Endstation.
4
21:06
Durchatmen - Amel Majri bleibt mit ihrer Hereingabe an der Sechzehnerkante hängen. Gerade bei Standards müssen die Skandinavierinnen höllisch aufpassen, schließlich lauert dort im Zentrum mit Wendie Renard ein echten Kopfballungeheuer.
3
21:04
Norwegen hat in den Auftaktminuten wie schon gegen Nigeria Probleme und sitzt etwas lose im Sattel. Bøe Risa schenkt den Blauen den nächsten ruhenden Ball im linken Mittelfeld...
1
21:02
Vom Anstoß geht der Ball lang und hoch in die norwegische Hälfte und promt gibt es den ersten Freistoß für die Französinnen. Gaëtane Thiney sucht mit dem ruhenden Ball Eugénie Le Sommer am rechten Pfosten, doch die Angreiferin verpasst um Haaresbreite!
1
21:00
Spielbeginn
20:55
Nizzas Abendhimmel zeigt sich von seiner besten Seite, die Stimmung im Stadion ist grandios und blau-weiß-rot geprägt. Gleich gehts los!
20:48
Deutsche Beteiligung gibt es heute übrigens an der Pfeife – Bundesliga- Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus gibt sich im Allianz Riviera die Ehre. Ihr zur Seite stehen Katrin Rafalski und die Griechin Chrysoula Kourompylia. Felix Zwayer ist der Videoassistent an ihrer Seite.
20:40
Corinne Diacre nimmt eine kleine Änderung an der Aufstellung vor und schickt Kadidiatou Diani anstelle von Delphine Cascarino auf rechts ins Rennen. Martin Sjögren beordert auf der Gegenseite Nigeria-Torschützin Lisa-Marie Utland zunächst auf die Bank, dafür setzt der 42-Jährige auf Karina Sævik.
20:36
Gegen das Team von Trainer Martin Sjögren spricht am heutigen Abend ein Bilanz, nach der die Norwegerinnen drei Spiele in Folge nicht gegen eine europäische Mannschaft gewinnen konnten. Andererseits fällt die Bilanz gegen das französische Team absolut ausgeglichen aus: In 14 Partien gab es auf beiden Seiten fünf Siege bei vier Remis. Das letzte Aufeinandertreffen im Juli 2017 (Freundschaftsspiel) endete mit dem Spielstand 1:1.
20:28
Respekt vor dem von Corinne Diacre trainierten Weltranglisten-Vierten ist auch auf norwegischer Seite vorhanden. Geht es nach Kapitänin Maren Mjelde, erwarten die Norwegerinnen ein "ganz schweres Spiel" gegen die Mannschaft, die als Gastgeber eine ganze Nation hinter sich stehen hat. "Wir werden uns definitiv mit deren Stärken auseinandersetzen, aber auch wir sind ein gutes Team", gab sich die 29-Jährige der Chelsea Ladies dennoch optimistisch.
20:20
Grace Geyoro stimmte einen ähnlichen Ton an und verwies auf gewisse Ähnlichkeiten zwischen dem eigenen und dem norwegischen Spiel: "Sie sind ein Team, das gerne mit dem Ball spielt. Sie verfügen über Spielerinnen mit Technik und Durchschlagskraft. Ich denke, sie hatten ein sehr gutes Spiel gegen Nigeria. Sie hatten viele Chancen und nahmen das Ganze ernst". Gegen die Afrikanerinnen starteten die Skandinavierinnen anfangs nervös, unter dem Strich stand dennoch ein komfortabler Sieg und eine Demonstration ihrer Abgezocktheit.
20:15
Gegen das unterlegene Südkorea dominierten Les Bleues das Geschehen über die gesamte Dauer, gegen den Weltranglisten-12. aus Norwegen wartet im Stadion des OGC Nizza – dem Allianz Riviera – aber eine andere Hausnummer: "Norwegen ist eine aggressive Mannschaft. Das wird ein schöner Kampf! Wir müssen den Kampf annehmen, das wird ein Schlüssel sein", lautete die Kampfansage des 22-jährigen Offensivtalents Delphine Cascarino vom aktuellen Champions-League-Sieger Olympique Lyon.
20:06
Sowohl die französischen Damen, als auch die Ladies aus Nordeuropa ließen sich in ihrer Auftaktbegegnung nichts zu Schulden kommen lassen. Die Gastgeberinnen erledigten ihre Pflicht gegen Südkorea mit 4:0 souverän, die Norwegerinnen hatten das letzte Lachen bei einem 3:0-Sieg über Nigeria. Dementsprechend treten sich die beiden Vorreiter der Gruppe heute mit blütenweißer Weste gegenüber.
19:47
Bonsoir und herzlich willkommen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2019 der Frauen! Gastgeber Frankreich und die Auswahl aus Norwegen treffen sich zum vielleicht vorentscheidenden Topspiel der Gruppe A in Nizza. Ab 21 Uhr dreht sich das Bällchen!

Frankreich

Frankreich Damen
vollst. Name
Fédération Française de Football

Norwegen

Norwegen Damen
vollst. Name
Norges Fotballforbund
Stadt
Oslo
Farben
rot-weiß
Gegründet
30.04.1902