Suchen Sie hier nach allen Meldungen
16. Spieltag
02.12.2018 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
2:0
Grasshopper Club Zürich
Grasshoppers
0:0
  • Salim Khelifi
    Khelifi
    52.
    Linksschuss
  • Stephen Odey
    Odey
    84.
    Linksschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
14.101
Schiedsrichter
Urs Schnyder

Liveticker

90
17:57
Spielfazit:
Schiedsrichter Urs Schnyder beendet die Partie und damit hat der FC Zürich das 272. Derby gegen den Grasshopper Club mit 2:0 gewonnen! Über die gesamte Spielzeit hinweg war der FC die klar bessere Mannschaft, die es in der ersten Hälfte aber nicht schaffte den Ball im Tor unterzubringen, weil der GC-Keeper Lindner bester Mann der Gäste war. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild: Der FC greift an und die Hoppers kommen hinten nicht wirklich raus. Doch in der 52.Minute erlöste Khelifi durch seinen Treffer die Mannschaft und die Fans des FC und leitete den Sieg ein. Stephen Odey erhöhte ein paar Minuten vor dem Ende verdienterweise auf 2:0 und sicherte die drei Punkte endgültig. Der FC Zürich überholt dadurch Basel in der Tabelle, während die Grasshoppers auf den Relegationsplatz rutschen.
90
17:50
Spielende
90
17:50
Mit einem Doppelwechsel auf Seiten des FC Zürich wird die dreiminütige Nachspielzeit eingeläutet.
90
17:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
90
17:49
Einwechslung bei FC Zürich: Mirlind Kryeziu
90
17:49
Auswechslung bei FC Zürich: Alain Nef
90
17:49
Einwechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
90
17:48
Auswechslung bei FC Zürich: Salim Khelifi
87
17:47
Das war dann nun auch endgültig der Deckel, der das Spiel zu macht. Der FC Zürich wird das Derby gewinnen!
85
17:44
Einwechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
85
17:44
Auswechslung bei FC Zürich: Benjamin Kololli
84
17:41
Tooor für FC Zürich, 2:0 durch Stephen Odey
Das ist das verdiente zweite Tor! Pa Modou Jagne narrt auf der linken Seite seinen Gegenspieler und erhält so den Freiraum zum Flanken. Am Elfmeterpunkt nimmt Odey die halbhohe Hereingabe an und bringt sie mit links im kurzen Eck unter.
82
17:40
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Nikola Sukacev
82
17:40
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Numa Lavanchy
80
17:39
Kurzer Ausflug in die Statisik: Nach 80 Minuten steht es 23:2 in Sachen Torschüsse für den FC Zürich. Dass es erst 1:0 heißt, ist sehr merkwürdig.
77
17:38
Die Schlussviertelstunde läuft im Letzigrund. Es sieht aktuell nicht danach aus, dass die Grasshoppers in der Lage sind, noch zum Ausgleich zu kommen. Wahrscheinlicher ist der zweite Treffer des FC.
74
17:34
Der FC kontert temporeich über Winter, der auf Außen Khelifi bedient. Dieser will den Ball dann in die Mitte schlagen, dort ist aber Heinz Lindner immer noch wach und geht dazwischen.
74
17:32
Thorsten Fink hat die ersten Wechsel vorgenommen und zwei neue Kräfte gebracht. Können Cvetković und Jeffrén den Ausgleich hervorbringen?
71
17:30
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Jeffrén
71
17:30
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Souleyman Doumbia
71
17:30
Einwechslung bei Grasshopper Club Zürich: Aleksandar Cvetković
71
17:30
Auswechslung bei Grasshopper Club Zürich: Robin Kamber
71
17:29
Gelbe Karte für Numa Lavanchy (Grasshopper Club Zürich)
Die nächste Gelbe gibt's für das hohe Bein von Lavanchy, der Jagne am Kopf trifft.
68
17:27
Gelbe Karte für Cédric Zesiger (Grasshopper Club Zürich)
Natürlich kommt der Provokateur nicht ohne Verwarnung davon.
68
17:27
Gelbe Karte für Alain Nef (FC Zürich)
Es geht weiter mit den Rudelbildungen: Nef lässt sich von Zesiger provozieren.
67
17:27
Souleyman Doumbia kommt gerade so um die zweite Gelbe Karte herum. Er foult Khelifi. Wenn es so weiter geht, dann werden sicherlich nicht 22 Männer am Ende auf dem Platz stehen.
65
17:25
Etwas über 14.000 Zuschauer schauen sich dieses 272.Derby in Zürich an, das noch nicht entschieden ist, aber eben auch nicht sonderlich ausgeglichen was die Spielanteile betrifft.
62
17:22
Winter zettelt zusammen mit seinem Gegenspieler Doumbia eine erneute Rudelbildung an, aus der beide Streithähne mit einer Gelben Karte herausgehen. Der Schiedsrichter hat heute viel zu tun im Letzigrund.
62
17:21
Gelbe Karte für Souleyman Doumbia (Grasshopper Club Zürich)
62
17:20
Gelbe Karte für Adrian Winter (FC Zürich)
60
17:20
Hekuran Kryeziu wandert auf einem schmalen Grat, weil er trotz Verwarnung immer noch hart in die Zweikämpfe geht. Schiedsrichter Schnyder lässt die Aktion gegen Bajrami noch einmal durchgehen, aber viel darf sich Kryeziu nicht mehr erlauben.
58
17:17
Nach gleich einer Stunde sollte Thorsten Fink darüber nachdenken, wie er mit Wechseln neues Leben in seine Truppe bekommt. Oder besser gesagt: Überhaupt Leben und Energie.
55
17:14
Diesen Treffer hat sich der Gastgeber mehr als verdient. Sie sind schon die ganze Zeit die bessere Mannschaft, ohne bisher zum Erfolg zu kommen. Und mit einem Tor sind sie offensichtlich nicht zufrieden: Der nächste Angriff rollt, kann aber gestoppt werden vom GC.
52
17:10
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Salim Khelifi
Nun ist passiert! Der FC Zürich führt! Aus dem linken Halbfeld kommt die Flanke an den Fünfmeterraum, wo Zesiger nicht richtig klärt. Nutznießer davon ist Khelifi der unten links einnetzt.
48
17:08
Erste Chance für die Grasshoppers! Zesiger kann eine Ecke in einen Kopfball umwandeln, der immerhin mal in Richtung des Tores geht.
46
17:06
Der FC beginnt sofort wieder offensiv und schickt Kololli auf die Reise. Sein angestrebter Pass zu Odey in der Mitte kommt aber nicht an.
46
17:04
Es geht weiter!
46
17:03
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:49
Halbzeitfazit:
Zur Pause sind im Zürcher Derby noch keine Tore gefallen. Der FC ist aber die klar bessere Mannschaft, die sich schon längst die Führung verdient hätte. Immer scheiterte es bisher aber am enorm starken Keeper Heinz Lindner, einiges auf den Kasten bekommt. Die Grasshoppers müssen definitiv anders in den zweiten Durchgang gehen und endlich mal selbst aktiv werden, denn lange wird das wohl nicht mehr gut gehen. Bis gleich!
45
16:46
Ende 1. Halbzeit
43
16:45
Gleich geht es in die Pause. Die Spielverhältnisse sind so einseitig, dass es schon etwas verwunderlich ist, dass es immer noch 0:0 steht. Die Hoppers sind immer noch ohne einen einzigen Schuss.
40
16:42
Heinz Lindner ist bisher die Lebensversicherung der Gäste. Er hat schon einige Schüsse gut pariert, ist hier wieder der Sieger im Duell mit Khelifi, der von Odey in Szene gesetzt wird.
37
16:40
Durch die Führung des FC Lugano im Parallelspiel ist der Grasshoppers Club aktuell auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Mit einem Tor könnte man aber sofort zu den internationalen Plätzen aufschließen.
34
16:38
Der FC Zürich bekommt einige Standardsituationen, jedoch ist er nicht in der Lage, diese zu nutzen. Wieder endet ein Freistoß bei den Verteidigern der Hoppers.
33
16:33
Gelbe Karte für Arlind Ajeti (Grasshopper Club Zürich)
Die Härte und die Zahl der Fouls nimmt zu. Ajeti vergeht sich an Odey und sieht als nächster Spieler die Gelbe Karte.
30
16:33
Nach einer halben Stunde ist der Grasshoppers Club statistisch gesehen in der dominanteren Rolle, was den Ballbesitz angeht. Allerdings konnte daraus noch keine wirklich gefährliche Chance kreiert werden.
27
16:27
Gelbe Karte für Hekuran Kryeziu (FC Zürich)
Er mischt sich zu sehr in die Rudelbildung ein und sieht als Konsequenz die Gelbe Karte von Urs Schnyder.
25
16:26
Ajeti und Brecher geraten aneiander und es kommt zu einer kleinen Rudebildung vom Tor von Yanick Brecher. Der Unparteiische ist schnell da, hat aber etwas die Mühe, die Spieler auseinander zu bekommen.
22
16:25
Erneut muss Lindner eingreifen: Er wehrt einen strammen Schuss vo Pa Modou Jagne mit einer sehr ansehnlichen Parade ab und hat dann Glück, dass Winter den Nachschuss nicht verwerten kann.
19
16:22
Pfosten! Nef prüft Linder mit einem wuchtigen Kopfball aus 11, 12 Metern, den der Keeper gerade so ans Aluminium lenken kann.
17
16:19
Mit dem anschließenden Freistoß sucht Bajrami seinen Kollegen Zesiger. An die Hereingabe kommt dieser mit dem Kopf allerdings nicht ganz heran. Die Partie gestaltet sich weiterhin offen und wie man sich ein Derby vorstellt. Dazu trägt auch die gute Stimmung auf den Rängen bei.
15
16:16
Gelbe Karte für Victor Pálsson (FC Zürich)
Der Isländer weiß sich im Zweikampf mit Doumbia nicht anders zu behelfen, als das Foul zu ziehen.
14
16:16
Winter verfehlt knapp die Führung: Er zögert nicht lange, nachdem er den Ball bekommen hat und schließt direkt ab. Sein Versuch geht aber ein kleines Stück am langen Pfosten vorbei und ins Toraus.
11
16:14
Die Grasshoppers arbeiten gut in der Defensive und stehen hoch. So machen sie dem FC die Räume eng, der Probleme hat, sich zu entfalten.
8
16:10
Der erste gefährliche Abschluss! Odey bekommt den Ball von Kololli und findet an der Strafraumkant eine Lücke zum Schuss. Er setzt zu hoch an und setzt die Kugel drüber.
5
16:07
Gelbe Karte für Robin Kamber (Grasshopper Club Zürich)
Schon früh gibt es die erste Verwarnung: Kamber foult Odey und sieht Gelb.
4
16:05
Der FC Zürich zieht sich zunächst zurück und lässt die Grasshoppers das Spiel machen.
1
16:00
Der Ball rollt!
1
16:00
Spielbeginn
15:55
In fünf Minuten geht es los in Zürich! Mit der Spielleitung ist heute Urs Schnyder betraut, der sein 50.Spiel in der Super League pfeift.
15:47
Sein Gegenüber Thorsten Fink betont, dass keiner seiner Spieler für dieses Derby eine "Extra-Motivation" braucht. Man werde von Anfang an Vollgas geben, um das eigene System aufzuziehen und dann am Ende zu punkten.
15:41
FCZ-Trainer Ludovic Magnin ist davon überzeugt, dass seine Mannschaft "eine Reaktion auf die letzten Spiele zeigen" wird. Er will "leidenschaftlichen Fußball" sehen und kompakt und organisiert auftreten. Magnin erwartet "ein starkes GC, das in den letzten Spielen Selbstvertrauen tanken konnte."
15:32
Aus seinen letzten drei Auftritten hat der Gastgeber eine geringere Punktezahl mitgenommen. Der FC Zürich gewann gegen Luzern (2:5), verlor dann gegen Sion (1:2) und teilte sich zuletzt die Punkte mit Neuchâtel Xamax (3:3). Die Grasshoppers verloren gegen den Tabellenführer Bern mit 0:3, holten jüngst aber zwei Siege in Folge (2:3 gegen Neuchâtel, 2:1 vs. St.Gallen).
15:20
In der Tabelle hat der FC die Nase vorne und liegt auf dem vierten Platz mit 21 Punkten. Fünf Siege stehen auf dem Konto des heutigen protokollarischen Gastgebers. Die "Gäste" von den Grasshoppers sind Achte im Tableau und haben bislang 17 Zähler erspielt. Wie der FC stehen fünf Siege zu Buche, allerdings auch schon acht Niederlagen, von denen der FCZ nur vier hat.
15:14
Bereits zum 272. Mal wird das Zürcher Derby heute ausgetragen. Seit dem ersten Duell im Jahr 1897 trafen die beiden Vereine sehr oft auseinander und liferten sich spannende Spiele. An diesem Sonntag wird es das 249. Meisterschaftsspiel zwischen den beiden Vereinen sein.
15:06
Herzlich Willkommen zum 16. Spieltag der Raiffeissen Super League! In Zürich steht zum zweiten Mal in dieser Saison das große Stadtderby zwischen dem FC Zürich und dem Grasshopper Club an. Los geht es um 16 Uhr im Letzigrund.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

Grasshopper Club Zürich

Grasshopper Club Zürich Herren
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.09.1886
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600