Suchen Sie hier nach allen Meldungen
36. Spieltag
25.05.2019 19:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
0:1
FC Thun
FC Thun
0:0
  • Chris Kablan
    Kablan
    62.
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
8.500
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
20:55
Fazit:
Schluss im Tourbillon! Der FC Thun gewinnt mit 1:0 beim FC Sion und darf sich über den Einzug in die Qualifikationsrunde der Europa League freuen. Dass es nicht mehr für Platz drei gereicht hat, daran ist der FC Lugano Schuld, der im Spiel gegen den GC aus Zürich ein 3:3 erzielt hat und trotz Punktgleichheit wegen des besseren Torverhältnisses vor den Thunern liegt. Hinsichtlich des Spielverlaufs dürfen sich die Gäste auch über einen etwas glücklichen Sieg gegen am Ende starke Sittener freuen. Gerade nach der Pause wollten die Männer aus dem Berner Oberland aber unbedingt das Tor machen und belohnten sich dann auch in der 62. Minute. Chris Kablan erzielte per Kopf das Tor des Tages und bescherte seinem Team einen am Ende vierten Platz in der diesjährigen Super League.
90
20:49
Spielende
90
20:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:46
Riesen Chance für Sion! Moussa Djitté setzt sich im Zweikampf durch und zieht per Volley ab, doch Keeper Guillaume Faivre pariert den starken Schuss des Stürmers.
85
20:43
Sion startet nochmal eine kleine Schlussoffensive und holt einen Eckball heraus. Dieser wird aber von der Thuner Defensive souverän aus der gefährlichen Zone befördert.
82
20:41
Vielleicht gelingt den Wallisern etwas über einen Standard. Lenjani bringt den Freistoß weit in den gegnerischen 16-er, wo sich aber Ndoye nicht gegen Glarner durchsetzen kann und so den Ball verliert.
81
20:39
Stand jetzt wäre der FC Thun, weil die Konkurrenz mitspielt, sogar auf Platz drei! Das wäre die direkte Qualifikation für die Europa League.
79
20:37
Gelbe Karte für Kenan Fatkić (FC Thun)
78
20:37
Die Gäste machen weiterhin das Spiel, während die Sittener wie abgemeldet scheinen.
76
20:36
Weniger als 15 Minuten sind noch zu spielen und Bastien Toma versucht mit einem Flachschuss den Thuner Keeper zu überwinden, doch Guillaume Faivre hat damit keine Probleme.
75
20:34
Nun wechselt Thuns Trainer Marc Schneider ein zweites Mal und bringt Nuno da Silva für Marvin Spielmann in die Partie.
75
20:33
Einwechslung bei FC Thun: Nuno da Silva
75
20:33
Auswechslung bei FC Thun: Marvin Spielmann
72
20:32
Gelbe Karte für Alex Song (FC Sion)
Alex Song sieht Gelb für ein taktisches Foul an Dennis Salanović.
71
20:32
Einwechslung bei FC Sion: José Aguilar Martinez
71
20:31
Auswechslung bei FC Sion: Christian Zock
71
20:30
Es folgt ein Abschluss dem nächsten! Der FC Sion kommt über rechts und Moussa Djitté verpasst eine scharfe Flanke nur hauchdünn, sonst wäre der Ball wohl drin gewesen.
70
20:29
Thuns Moreno Costanzo probiert es ebenso aus dem Rückraum. Sein Schlenzer mit dem Innenrist verfehlt das Lattenkreuz um einige Meter.
68
20:26
Itaitinga probiert es mit Gewalt aus der Ferne, doch Keeper Guillaume Faivre hat damit keine Probleme und pariert sicher.
65
20:24
Der FC Thun möchte am besten gleich noch ein zweites Tor nachlegen. Spielmann wird gut lanciert, doch er steht dabei leicht im Abseits.
64
20:23
Die Hausherren reagieren und bringen mit Moussa Djitté einen neuen Stürmer. Pajtim Kasami muss den Platz verlassen.
63
20:19
Einwechslung bei FC Sion: Moussa Djitté
63
20:19
Auswechslung bei FC Sion: Pajtim Kasami
62
20:18
Tooor für FC Thun, 0:1 durch Chris Kablan
Der FC Thun geht in Führung und wäre im Moment auf einem internationalen Platz! Eine Eckballflanke erreicht am langen Pfosten Dejan Sorgić, der per Kopf querlegt für Chris Kablan. Dieser wird völlig allein gelassen von der Sittener Defensive und braucht nur noch einzunicken.
61
20:17
Einwechslung bei FC Thun: Dennis Salanović
61
20:17
Auswechslung bei FC Thun: Nelson Ferreira
58
20:16
Der Ball liegt im Tor der Hausherren! Marvin Spielmann legt von außen quer zu Moreno Costanzo, der den Ball locker einschiebt. Doch der Treffer zählt nicht, weil Dejan Sorgić vorher im Abseits stand und den Torhüter irritiert hat.
56
20:14
Erster Wechsel bei den Hausherren: Carlitos verlässt den Platz und Yassin Fortune kommt in die Partie.
55
20:13
Einwechslung bei FC Sion: Yassin Fortune
55
20:13
Auswechslung bei FC Sion: Carlitos
54
20:12
Wegen eines Handspiels bekommen die Hausherren einen Freistoß aus ordentlicher Position zugesprochen, doch Kasamis Schuss fliegt weit am Kasten der Thuner vorbei.
51
20:09
Dann aber ist es Itaitinga für seine Sittener, der sich klasse durch die Thuner Hintermannschaft dribbelt. Im letzten Moment wird er jedoch von Chris Kablan gestört.
50
20:08
Der FC Thun will nun mehr nach vorne machen, doch die Walliser stehen hinten kompakt und behaupten sich in den Zweikämpfen.
48
20:06
Noch passiert hier relativ wenig. Beide Mannschaften warten erstmal ab und neutralisieren sich.
46
20:01
Weiter geht es mit den zweiten 45 Minuten! Schafft der FC Thun noch den Einzug nach Europa oder verdirbt Sion ihnen diese Möglichkeit?
46
20:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:52
Halbzeitfazit:
Pünktlich geht es hier im Tourbillon zum Pausentee. Nach den ersten 45 Minuten ist die Partie zwischen dem FC Sion und dem FC Thun noch torlos. Während die Walliser zu Beginn noch deutlich die bessere Mannschaft waren, steigerten sich die Gäste im Verlauf des Spiels immer mehr. Die Berner Oberländer erspielten sich vor allem über den aktiven Nelson Ferreira viele Torchancen, bei denen sie meist nur am Keeper Timothy Fayulu scheiterten. In der 40. Minute wäre aber auch dieser geschlagen gewesen, wäre der Ball nach einem Freistoß nicht an den Querbalken geklatscht. Mittlerweile ist es den Gästen anzusehen, dass es für sie heute noch um viel geht. Der Sieg wird für einen internationalen Platz dringend benötigt, denn im Moment wären die Thuner aufgrund der anderen Zwischenstände nicht auf diesen Plätzen.
45
19:46
Ende 1. Halbzeit
43
19:45
Gelbe Karte für Kevin Bigler (FC Thun)
Bigler sieht nach einem Foul an Carlitos die nächste Karte.
40
19:44
Der FC Thun bekommt einen Freistoß in einer aussichtsreichen Position zugesprochen. Aus ca. 25 Metern trifft Costanzo mit einem schönen Schlenzer die Latte! Keeper Fayulu hätte keine Chance gehabt.
40
19:39
Gelbe Karte für Christian Zock (FC Sion)
Christian Zock sieht den ersten Gelben Karton des Spiels.
37
19:39
Nun mal gibt es Freistoß für die Gäste aus spitzem Winkel. Marvin Spielmann probiert es mit einem wuchtigen Schuss und zwingt dadurch den erst 19-jährigen Keeper Timothy Fayulu zu einer Parade.
35
19:37
Bis auf wenige kleinere Annäherungen an den gegnerischen Kasten, neutralisieren sich beide Mannschaften im Moment. Es gibt kaum Torchancen zu bestaunen.
33
19:36
Carlitos, einer der aktivsten bei der Heimelf, flankt wieder an den langen Pfosten. Doch erneut verpassen all seine Mitspieler.
30
19:33
Nach einer halben Stunde ist der Stand so, dass die Thuner im Moment nicht auf einem internationalen Platz liegen. Dafür brauchen sie unbedingt einen Sieg. Auch weil der FC St.Gallen beim FC Zürich nun vorne liegt.
27
19:31
Die Gastgeber sorgen für Entlastung und Carlitos kann einen Freistoß in den Strafraum der Gäste schlagen. Dort setzt sich Birama N'Doye gut im Luftduell durch, köpft jedoch weit neben den Kasten der Gäste.
26
19:30
Gelbe Karte für Bastien Toma (FC Sion)
24
19:28
Der sehr aktive Nelson Ferreira holt mit einer Flanke den nächsten Eckball für sein Team heraus. Diese wird für den ersten Moment geklärt, doch dann zieht Moreno Costanzo einfach mal aus der zweiten Reihe ab und pfeffert das Spielgerät knapp am Querbalken vorbei.
21
19:25
Nächste gute Aktion der Gäste: Marvin Spielmann flankt von außen an den zweiten Pfosten zu Nelson Ferreira, der dann das Leder aber nicht gut verarbeiten kann und es mit seinem Volleyversuch neben den Kasten haut.
19
19:23
Thun drückt nun die Gastgeber tief in ihre eigene Hälfte und erhöht den Druck. Ein Freistoß aus halblinker Position wird von der Walliser Hintermannschaft gemeinsam geklärt.
17
19:22
Jetzt aber! Thun hat die erste Riesen-Chance: Gelmi spielt einen schönen langen Pass auf Spielmann, der mit einem Haken seinen Gegenspieler ins Leere laufen lässt. Er probiert es dann mit einem Flachschuss in Richtung Tor, doch Keeper Fayulu ist da und pariert. Den Abpraller fischt sich jedoch Sorgic, der quer legt zu Costanzo. Dessen Schuss aus wenigen Metern wird gerade noch so von einem Walliser geblockt.
14
19:16
Nach einer ansehnlichen Anfangsphase hat sich die Partie nun deutlich beruhigt. Denn auch die Sittener streuen mittlerweile den ein oder anderen Fehlpass in ihr Spiel ein.
11
19:13
Die Oberberner wirken nicht so, als ob sie noch nach Europa wollen. Gerade in der Defensive sind sie sehr träge und haben selten gegen die schnellen Walliser eine Chance.
9
19:11
Sions Carlitos kann wieder frei durch das Thuner Mittelfeld spazieren. Kurz vor dem gegnerischen Strafraum wird die Szene von den Gästen zur Ecke geklärt, welche aber nicht gefährlich wird.
7
19:09
Die Anfangsphase wird von den Hausherren bestimmt. Auch jetzt spielen sie sich über Carlitos und Lenjani wieder schön nach vorne. Lenjanis Hereingabe von außen kann dann aber vom Gegner bereinigt werden.
4
19:07
Das war gefährlich! Sions Kasami erhält einen tollen Pass und lässt dann den herausstürmenden Torhüter des Gegner aussteigen. Aus spitzem Winkel versucht er sein Glück, doch sein Schuss geht deutlich am Tor vorbei.
3
19:05
Nelson Ferreira gewinnt für seine Thuner zum ersten Mal einen Zweikampf in diesem Spiel und wird frenetisch dafür gefeiert. Er bestreitet heute sein letztes Spiel für die Berner nach einer langen Karriere.
1
19:02
Los gehts im Tourbillon!
1
19:01
Spielbeginn
18:51
Pfeifen wird die Partie der 35-jährige Adrien Jaccottet aus Basel. Der gelernte Anwalt gab sein Liga-Debüt im Jahr 2010 und hat seitdem über 140 Super-League-Spiele geleitet. Heute wird er von seinen Assistenten Vital Jobin und Raffael Zeder unterstützt.
18:39
Zermattens Trainerkollege Marc Schneider kann dagegen zum größten Teil auf die gleiche Startelf bauen, wie bei der Niederlage gegen Basel. Insgesamt gibt es nur eine Änderung beim FC Thun: Anstelle von Dennis Salanović darf wieder Marvin Spielmann auf der Außenbahn wirbeln.
18:33
Bei den Sittenern wurde nach dem gesicherten Klassenerhalt bereits fleißig am Kader für die neue Saison gewerkelt. So konnten die Walliser in den letzten Tagen den Verbleib der Stammspieler Anto Grgic und Torhüter Anton Mitryushkin vermelden. Während Grgic und Mitryushkin heute nicht spielen, muss Interimstrainer Christian Zermatten aufgrund von Sperren zudem auf Verteidiger André Neitzke und Xavier Kouassi verzichten. Ebenso sitzt Stürmer Yassin Fortune im Vergleich zur letzten Partie vorerst auf der Bank. Neu dabei sind Jan Bamert, Alex Song und Carlitos.
18:27
Auch Thuns Mannschaft träumt von den internationalen Plätzen. Über lange Zeit der Hinrunde bis zum Start der Rückrunde schien das Team aus dem Berner Oberland den Platz drei, der direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert, sicher zu haben. Doch dann folgte der Einbruch: Niederlage reihte sich an Niederlage und in der Rückrundentabelle sind nur die Grashoppers Zürich noch schlechter gewesen. Heute jedoch soll nach den zwei vergangenen Niederlagen gegen den FC Basel im Pokalfinale und in der Liga wieder eine andere Leistung der Thuner zu sehen sein, wie auch Trainer Marc Schneider meint: "Im letzten Saisonspiel ist ein Sieg Pflicht. Danach schauen wir, wie die Tabelle ausschaut und was für uns übrig bleibt."
18:19
Die bessere Form der zwei Teams, die heute aufeinander treffen, hat eindeutig der gastgebende FC Sion. Die Sittener haben sich unter der Woche mit einem souveränen 3:0-Sieg gegen die Grashoppers Zürich und einem Hattrick von Stürmer Itaitinga endgültig den Klassenerhalt gesichert. Dementsprechend ausgelassen dürfte die Stimmung zum Saisonabschluss bei den Wallisern sein. Des weiteren können sie ja vielleicht auch noch von mehr träumen, wenn sie mit einem heutigen Sieg womöglich auf einen internationalen Platz springen.
18:11
Das Rennen um die Europa-League-Startplätze ist in dieser Saison so spannend wie lange nicht mehr. Und auch diese Partie ist davon betroffen. Denn beide Teams können mit einem Sieg auf einen Platz springen, der für das Starten im internationalen Geschäft berechtigt. Jedoch sind die Walliser von der UEFA gesperrt worden und dürfen demnach nicht im europäischen Wettbewerb starten. Sion und Thun liegen punktgleich mit 43 Zählern auf Platz sechs und sieben der Tabelle. Für den Sprung auf die ersten fünf Tabellenplätze muss der FC Thun aber neben einem eigenen Sieg auch auf Ausrutscher der Konkurrenz hoffen: Der FC Luzern (46 Punkte) spielt auswärts beim Meister aus Bern, der FC Lugano (45 Punkte) muss gegen Absteiger GC Zürich heran und der FC St. Gallen (45 Punkte) spielt beim FC Zürich.
18:08
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zum letzten Spieltag der Schweizer Super League! Um 19:00 trifft der FC Sion auf den FC Thun.

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC Thun

FC Thun Herren
vollst. Name
Fussball Club Thun 1898
Stadt
Thun
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1898
Stadion
Stockhorn Arena
Kapazität
10.398