Suchen Sie hier nach allen Meldungen
4. Spieltag
11.08.2019 16:00
Beendet
FC Zürich
FC Zürich
2:2
Neuchâtel Xamax FCS
Neuchâtel
1:0
  • Marco Schönbächler
    Schönbächler
    44.
    Rechtsschuss
  • Mārcis Ošs
    Ošs
    63.
    Rechtsschuss
  • Assan Ceesay
    Ceesay
    77.
  • Gaëtan Karlen
    Karlen
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Letzigrund
Zuschauer
9.619
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
18:03
Fazit:
Was eine unglaubliche Partie?! Zürich und Neuchatel trennen sich nach 97 Minuten mit 2:2. Nach einem verdienten 1:0-Vorsprung zur Halbzeit für die Hausherren kam die Magnin-Mannschaft besser aus den Katakomben und erzielte in der 64. Minute den Ausgleich. Danach hatten die Gäste das Momentum eigentlich auf ihrer Seite, doch Di Nardo holte sich prompt die Rote Karte ab. Anschließend spielten nur noch die Zürcher, scheiterten allerdings erst vom Punkt, um kurz darauf doch noch in Führung zur gehen. Kharabadze traf in der 93. Minute noch die Latte, ehe Karlen den Höhepunkt setzte und das 2:2 mit einem Fallrückzieher sicherte. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
90
17:57
Spielende
90
17:55
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 2:2 durch Gaëtan Karlen
Das ist doch einfach nicht zu glauben! In der fünften Minute der Nachspielzeit erzielen die Gäste doch noch den Ausgleich. Und wie?! Nach einer Flanke setzt Karlen auf der halblinken Seite im Sechzehner zum Fallrückzieher an und donnert das Runde in die halbrechte Ecke. Die Zürcher sinken ungläubig zu Boden, während der Jubel auf Seiten von Xamax keine Grenzen kennt.
90
17:54
Latte! Der Keeper der Gäste ist aus dem Tor, doch Kharabadze trifft mit seinem Weitschuss nur das Aluminium.
90
17:53
Drei Minuten sind noch auf der Uhr. Kommen die Gäste nochmal zu einer Chance, oder bleiben die Zürcher abgeklärt?
90
17:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
89
17:49
Gelbe Karte für Simon Sohm (FC Zürich)
Sohm trifft seinen Gegenspieler mit offener Sohle an der rechten Schulter. Auch dafür hat es schon Rot in manchen Spielen gegeben.
89
17:48
Gelbe Karte für Samir Ramizi (Neuchâtel Xamax FCS)
Ramizi unterbindet einen Konter und kassiert dementsprechend den Gelben Karton.
87
17:48
Was geht hier noch? Zürich lässt die Gäste nicht mehr an das Leder kommen und damit gleichzeitig einiges an Zeit runterlaufen.
84
17:48
Einwechslung bei FC Zürich: Nathan Cardoso
84
17:47
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
83
17:47
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Maren Haile-Selassie
83
17:47
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Charles-André Doudin
83
17:47
Der FC Zürich hält die Gäste weiter vom eigenen Tor fern und lässt die Männer von Xamax erstmal hinterherlaufen. Seit der unnötigen Roten Karte von Di Nardo ist die Luft bei den Gästen raus.
80
17:41
Gelbe Karte für Denis Popovič (FC Zürich)
78
17:40
Einwechslung bei FC Zürich: Simon Sohm
78
17:40
Auswechslung bei FC Zürich: Toni Domgjoni
78
17:38
Tooor für FC Zürich, 2:1 durch Assan Ceesay
Jetzt ist er aber drin! Mahi marschiert den linken Flügel entlang und flankt das Spielgerät in den Raum zwischen Elferpunkt und Fünfer. Dort steht Ceesay bereit, der die Murmel entschlossen mit dem linken Schlappen direkt in die Maschen hämmert.
76
17:36
Das wird noch eine hektische Viertelstunde! Für Xamax geht es jetzt natürlich darum, den einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Zürich wird dagegen alles nach vorne werfen, um doch noch die drei Zähler zu sichern.
73
17:33
Elfmeter verschossen von Mimoun Mahi, FC Zürich
Wahsinn! Mahi zimmert das Runde an die Unterkante der Latte. Das Spielgerät springt zurück zum Elferschützen, doch der Unparteiische pfeift das Geschehen zurecht ab, da der Keeper die Murmel vorher nicht berührt hatte.
72
17:32
Elfmeter für Zürich! Der VAR greift ein! Đurić bekommt das Leder an die Hand, sodass der Unparteiische auf Freistoß entscheidet. Allerdings bekommt der Referee das Zeichen, dass das Handspiel im Strafraum stattgefunden hatte und ändert die Entscheidung in einen Elfmeter.
71
17:31
Gelbe Karte für Igor Đurić (Neuchâtel Xamax FCS)
69
17:30
Rote Karte für Pietro Di Nardo (Neuchâtel Xamax FCS)
Autsch! Di Nardo geht auf Höhe der Mittellinie viel zu ungestüm in den Zweikampf und trifft Domgjoni mit offener Sohle am linken Schienbein. Dafür kassiert Di Nardo die Rote Karte, während der Gefoulte zum Glück weitermachen kann.
68
17:29
Mal wieder ein Lebenszeichen der Hausherren! Aus zehn Metern kommt Schönbächler zum Abschluss, schießt die Kugel allerdings knapp am rechten Pfosten vorbei.
67
17:27
Das dürfte eine spannende Schlussphase werden! Die Gäste haben das Momentum nun auf ihrer Seite und wollen den Sieg unbedingt mit nach Hause nehmen. Allerdings wollen die Züricher unter keinen Umständen verlieren. Selbst ein Unentschieden würde momentan nicht wirklich viel bringen.
64
17:25
Einwechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
64
17:25
Auswechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
64
17:23
Tooor für Neuchâtel Xamax FCS, 1:1 durch Mārcis Ošs
Der Ausgleich hatte sich angedeutet! Eine Ecke segelt von der rechten Seite nach innen. Kurz hinter der zentralen Sechzehnerkante springt ein Xamax-Kicker am Ball vorbei. Ošs reagiert gedankenschnell und wuchtet das Runde aus 14 Metern halbhoch ins rechte Eck.
62
17:23
Die Gästen werden von Minute zu Minute besser und drängen den FCZ tief in deren Hälfte. Bleibt abzuwarten, ob Zürich den knappen Vorsprung ins Ziel schaukeln will oder selbst nochmal aktiver werden möchte.
59
17:20
Gelbe Karte für Umaru Bangura (FC Zürich)
Bangura hält auf der rechten Seite den Schlappen gegen Nuzzolo drüber und kassiert dafür folgerichtig den Gelben Karton.
57
17:18
Karlen wird auf der halbrechten Seite angespielt und dreht sich einmal um die eigene Achse. Der Xamax-Kicker geht noch ein paar Schritte und hämmert das Leder mit dem linken Schlappen aufs flache rechte Eck. Die Murmel zischt nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
54
17:15
Nach einer Flanke von der rechten Seite geht Doudin im Strafraum nach oben und wuchtet das Spielgerät mittig auf den Kasten. Keeper Brecher reißt die Arme nach oben und kann das Leder kurz vor der Linie auffangen.
52
17:13
Einwechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Gaëtan Karlen
52
17:13
Auswechslung bei Neuchâtel Xamax FCS: Taulant Seferi
49
17:10
Gelbe Karte für Marco Schönbächler (FC Zürich)
Kuriose Gelbe Karte! Schönbächler geht zum Ball und fällt anschließend in seinen Gegenspieler hinein. Dafür zückt der Unparteiische den Gelben Karton.
46
17:07
Weiter geht's mit dem zweiten Abschnitt! Bringt Zürich den ersten Dreier nach Hause, oder kommen die Gäste doch nochmal zurück?
46
17:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:52
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee steht es durchaus verdient 1:0 für Zürich gegen Neuchâtel. Nach 50 Sekunden hatten die Gäste schon die dicke Chance auf die frühe Führung, doch Doudin köpfte das Leder knapp am Tor vorbei. Nach einer kurzen Phase, in der das Duell vor sich hinplätscherte, wurden die Züricher besser, drängten auf das 1:0 und scheiterten an der eigenen Chancenverwertung. Bis kurz vor Ende der ersten Halbzeit begegneten sich die zwei Kontrahenten auf Augenhöhe, ehe Schönbächler am schnellsten schaltete und das 1:0 für seine Farben erzielte. Im zweiten Durchgang ist für beide Seiten alles drin. Bis gleich!
45
16:49
Ende 1. Halbzeit
45
16:49
Gelbe Karte für Mike Gomes (Neuchâtel Xamax FCS)
45
16:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
16:46
Tooor für FC Zürich, 1:0 durch Marco Schönbächler
Der verdiente Führungstreffer fällt kurz vor dem Pausentee etwas glücklich. Nach einem Schuss aus der Distanz springt das Leder zwischen mehreren Xamax-Kickern an der Sechzehnerkante hin und her. Dort schaltet Schönbächler am schnellsten und wuchtet die Murmel aus zwölf Metern abgeklärt ins flache rechte Eck.
43
16:46
Doudin marschiert das Zentrum entlang und übersieht seinen Kollegen auf der linken Außenbahn. Der Xamax-Akteur versucht sich alleine aus 25 Metern und scheitert am ersten Züricher Verteidiger.
40
16:43
Die nächste Hereingabe kommt in den Sechzehner geflogen und landet abgefälscht im Toraus. Der Ball landet nach der folgenden Ecke auf der linken Seite bei Mahi, der die Murmel etwas überhastet links am Tor vorbeijagt.
37
16:41
Nach einer abgefälschten Flanke von der rechten Seite rutscht das Leder im Zentrum unglücklich an Mahi vorbei. Der Angreifer reißt die Hände über den Kopf, da er alleine vor Keeper Walthert gestanden hätte.
35
16:38
Es wird umkämpfter! Im Mittelfeld räumt Doudin Marchesano ab und sorgt für den nächsten hitzigen Zweikampf. Der Unparteiische muss so langsam aufpassen, dass die Leine für die Protagonisten nicht zu lang wird.
32
16:35
Wieder wird es gefährlich! Nuzzolo tankt sich links in den Sechzehner und visiert mit dem rechten Schlappen die linke untere Ecke an. Der Ball rauscht allerdings nicht ins Tor, sondern ans Außennetz.
29
16:33
Fast die Führung für die Gäste! Auf der rechten Seite macht Doudin einige Meter und flankt das Spielgerät nach innen. Vor dem linken Fünfereck schraubt sich Seferi nach oben und nickt die Murmel wenige Zentimeter über die Latte aufs Tordach.
26
16:28
Von der linken Fahne dreht Popovič einen Eckball direkt aufs Tor. Walthert ist auf dem Posten und lenkt das Spielgerät zur nächsten Ecke. Doch die folgende Hereingabe ist ungefährlich.
24
16:26
Nach etwas mehr als 23 Minuten gönnen sich die beiden Parteien eine kleine Trinkpause. Anschließend geht es mit Abstoß für die Gäste weiter.
21
16:24
Die Fans dürfen sich aktuell besten Wetterbedingungen erfreuen. Bei warmen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein duellieren sich die zwei Parteien auf dem grünen Parkett um drei Punkte.
18
16:21
Nach längerer Umklammerung können sich die Gäste mal wieder befreien, doch die Züricher arbeiten mit allen Männern nach hinten, sodass der Konter des Gegners komplett verpufft.
15
16:19
Der Druck wird höher! Diesmal tanzt Mahi auf der linken Seite entlang und flankt die Kugel im zweiten Anlauf kurz vors rechte Fünfereck. Dort kommt Kramer in der Rückwärtsbewegung mit dem Kopf an den Ball und bekommt so nicht genug Dampf hinter seinen Schädelstoß.
12
16:16
Da ist die erste Möglichkeit! Am linken Sechzehnereck tanzt Mahi lässig seinen Gegenspieler aus und zieht bis kurz vor die Grundlinie im Strafraum. Dort flankt er die Murmel flach nach innen, wo Schönbächler nur knapp die Hereingabe verpasst.
9
16:12
Aktuell verlagert sich das Geschehen deutlich in die Hälfte von Xamax. Zürich lässt das Leder durch die eigenen Reihen laufen, kommt allerdings noch nicht so richtig zum Abschluss.
6
16:09
Die Züricher versuchen es mit Flanken von den Außenpositionen, doch die Hereingaben sind zu ungenau und landen jeweils ungefährlich in den Armen des Keepers.
4
16:06
Das hätte dem Züricher Selbstbewusstsein natürlich nicht gut getan. Damit sollte den Hausherren allerdings nach 60 Sekunden klargeworden sein, dass der Dreier heute nur so nebenbei nicht eingesackt werden kann.
1
16:05
Riesenchance zum Auftakt! Von der rechten Seite flankt Corbaz das Leder mit dem rechten Außenrist sehenswert nach innen. Kurz vor dem linken Fünfereck hechtet Doudin zur Hereingabe und wuchtet das Spielgerät mit dem Schädel nur knapp am rechten Lattenkreuz vorbei.
1
16:03
Los geht's! Zürich agiert im weißen Dress im ersten Durchgang von rechts nach links, während die Gäste im rot-schwarzen Anzug daherkommen.
1
16:03
Spielbeginn
15:50
Beide Mannschaften befinden sich wieder in den Katakomben, sodass es hier in wenigen Augenblicken losgehen kann. Leiter der heutigen Partie ist Adrien Jaccottet, der in den kommenden 90 Minuten von seinen beiden Assistenten Bekim Zogaj sowie Pascal Hirzel unterstützt werden wird.
15:41
Für positive Schlagzeilen sorgten die Gäste vor allem in der vergangenen Saison. In der Barrage setzte sich Neuchâtel spektakulär gegen Aarau durch. Das Hinspiel verlor Xamax im eigenen Stadion mit 0:4, konnte das folgende Auswärtsduell allerdings mit 4:0 gewinnen und sich schlussendlich 5:4 im Elfmeterschießen durchsetzen. Neucoach Joel Magnin sagte zur aktuellen Lage: "Ich kann zwar nicht sagen: Wir bleiben ganz sicher oben. Aber wir sind daran, Strukturen im sportlichen Bereich hinzubekommen, welche die Wahrscheinlichkeit erhöhen."
15:33
Auch Neuchâtel erlebte einen bescheidenen Auftakt in die neue Spielzeit! In Thun wurde die Saison mit einem 2:2 eröffnet, gefolgt von einer unnötigen 0:1-Pleite im eigenen Haus gegen die Männer aus Bern. Am dritten Spieltag kam man nicht über ein 1:1 gegen St. Gallen hinaus. Dementsprechend muss heute eigentlich ein Sieg her, sodass wir uns auf ein emotionales Spiel mit einigen staubigen Zweikämpfen freuen dürfen.
15:20
Trotz des schwachen Starts des Traditionsvereins stellt sich Präsident Ancillo Canepa schützend vor seinen Coach: "Nach drei, teilweise sogar sehr guten Spielen, den Trainer in Frage zu stellen, ist nicht angebracht." Dennoch müssen auch in den kommenden beiden Heimspielen die Ergebnisse passen, ansonsten dürfte der Trainerstuhl doch anfangen zu wackeln.
15:10
Zürich erlebte keinen Start nach Maß in die neue Saison. Zum Auftakt in die Spielzeit setzte es eine herbe 0:4-Schlappe im eigenen Stadion gegen Lugano. Anschließend trennten sich die heutigen Gastgeber 0:0 von Luzern, gefolgt von einer weiteren Schlappe gegen Sion. Heute soll der Albtraumstart verhindert und der erste Dreier in dieser Saison gesichert werden.
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum 4. Spieltag der Schweizer Super League! Ab 16 Uhr duellieren sich Zürich und Neuchâtel um die nächsten drei Punkte.

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600

Neuchâtel Xamax FCS

Neuchâtel Xamax FCS Herren
vollst. Name
Neuchâtel Xamax 1912
Stadt
Bevaix
Land
Schweiz
Farben
rot/weiß/schwarz
Gegründet
1970
Stadion
La Maladière
Kapazität
12.000