Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:36
Fazit:
Der 1. FC Nürnberg gewinnt ein spektakuläres Duell gegen Hertha BSC mit 3:1! Dabei zeigten die Franken zum wiederholten Mal große Moral und ließen sich von dem zwischenzeitlichen Rückstand und einem verschossenen Elfmeter nicht aus der Bahn werfen. Dadurch kamen sie nach dem Seitenwechsel zunächst zum verdienten Ausgleich. Zwischen der 68. und der 74. Minute überschlugen sich dann die Ereignisse. Auf einen Platzverweis für Kempf folgte ein Eigentor von Leistner und das Momentum schien komplett in Richtung des Clubs zu kippen. Doch dann flog auch Iván Márquez für eine Notbremse vom Platz. Die Berliner versuchten im Anschluss alles, um noch irgendwie den Ausgleich zu erzwingen. Der Treffer fiel allerdings auf der anderen Seite und brachte die Entscheidung. Durch den Erfolg bleibt der FCN daheim ungeschlagen und kann in der Tabelle jetzt sogar nach oben schielen. Als nächstes geht es für die Fiél-Truppe nach Kiel. Für die Hertha ist es ein Rückschlag, den sie gegen Paderborn wieder vergessen machen wollen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
90.
15:32
Fazit:
Schalke 04 verliert beim Debüt von Trainer Karel Geraerts deutlich mit 0:3 in Karlsruhe und bleibt damit im Tabellenkeller der 2. Liga stecken. Mit gleich sieben neuen Spielern in der Starfelf ging Belgier Geraerts sein erstes Spiel als Schalke-Trainer an und erhoffte sich dadurch neue Impulse für den Turnaround bei S04. Sein Plan ging nicht auf: Schon in der 22. Minute machte Stindl für den KSC das 1:0, der mit seinem zweiten Saisontreffer eine starke Anfangsphase der Badener verdient krönte. Auch danach ging bei Schalke nicht viel. Nach einer verpassten Großchance durch Lasme, der in der 35. Minute einen Konter nicht nutzen konnte, schlug der KSC erneut zu und legte nur zwei Minuten später durch Matanović das 2:0 nach. Im zweiten Durchgang folgte darauf zwar eine Reaktion von Schalke, die allerdings nicht mit einem eigenen Tor sondern nur mit einem Eigentor endete: Matriciani grätschte den Ball in der 75. Minute ins eigene Netz und erzielte damit unfreiwillig den 3:0-Endstand für den KSC.
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:30
Fazit
Kiel schlägt Rostock mit 3:1. In der ersten Halbzeit war Hansa die bessere Mannschaft. Das Unentschieden zur Pause war für Kiel schmeichelhaft. Der zweite Durchgang bot aber ein komplett anderes Bild. Der KSV kam mutig aus der Kabine und hatte dann erstmal sehr viel Ballbesitz. Der Doppelschlag in der 56. und 59. Minute belohnte die Kieler. Danach war es ein ausgeglichenes Spiel. Doch dann holte sich Johansson eine überflüssige Gelb-Rote Karte ab. Danach hatte Rostock noch einige richtig gute Chancen. Der Ball wollte aber nicht mehr ins Tor gehen. Da war Pech dabei, aber Weiner zeigte auch klasse Paraden. Insgesamt geht der Sieg für Kiel in Ordnung. Hansa war aber auf Augenhöhe.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:29
Spielende
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:29
Mittlerweile ist auch die Schlussoffensive der Berliner gebrochen und alle warten nur noch auf den Schlusspfiff.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:27
Gelbe Karte für Bilal Hussein (Hertha BSC)
Bilal Hussein tritt Daichi Hayashi bei einem FCN-Konter in die Hacken und bekommt für das taktische Vergehen Gelb.
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:26
Spielende
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:26
Weiner wächst über sich hinaus! Nach einer Flanke von rechts kommt Perea aus zwei Metern zum Abschluss. Weiner hält den Ball wie ein Handballtorwart.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:25
Durch das höhere Risiko der Hauptstädter ergeben sich jetzt natürlich auch Räume für Konter. Felix Lohkemper wird links in der Box aber vom routinierten Leistner abgekocht.
Karlsruher SC FC Schalke 04
90.
15:25
Spielende
Karlsruher SC FC Schalke 04
90.
15:25
Gibt es noch das 4:0? In der Nachspielzeit taucht Zivzivadze vor dem linken Pfosten auf und hämmert aus kurzer Distanz drauf. Fährmann macht schnell einen Schritt nach vorne und blockt den Ball mit seinen Beinen ab.
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:25
Direkt die nächste dicke Chance! Weiner lässt einen Schuss von Pröger klatschen. Hinterseer wäre einschussbereit, aber ein Verteidiger kommt in aller höchster Not dazwischen und klärt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:23
Der Ball will einfach nicht rein. Eine Flanke von der linken Seite landet am zweiten Pfosten bei Hinterseer. Dessen Kopfball geht knapp am rechten Pfosten vorbei.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:23
Acht Minuten müssen die Nürnberger noch überstehen, um sich den Dreier zu sichern. Die Gäste werfen jetzt aber wirklich noch einmal alles rein.
Karlsruher SC FC Schalke 04
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Karlsruher SC FC Schalke 04
89.
15:22
Nach einem Dreifach-Wechsel beim KSC zieht Mohr eine Ecke von links auf den ersten Pfosten. Kamiński verlängert mit dem Kopf, kann Drewes aber nicht überlupfen. Der KSC-Keeper schnappt sich den Ball sicher aus der Luft.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:22
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 8
1. FC Nürnberg Hertha BSC
90.
15:22
Lattenkracher von Derry Scherhant! Der Joker dreht in den letzten Minuten noch einmal richtig auf. Von dem linken Strafraumeck aus schleißt Scherhant mit dem rechten Spann ab und visiert den rechten Winkel an. Der ball fliegt über Mathenia hinweg und klatscht an den Querbalken - Glück für den FCN!
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:21
Kiel steht jetzt in Unterzahl nur noch am eigenen Strafraum. Rostock läuft die Zeit davon.
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:20
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marcel Beifus
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:20
Auswechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:20
Einwechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Hansa Rostock Holstein Kiel
90.
15:20
Rostock kommt dem Tor immer näher. Nach einer Flanke von rechts schließt Ingelsson unkonventionell volley mit der Innenseite ab. Sein Abschluss geht knapp links daneben.
Karlsruher SC FC Schalke 04
88.
15:20
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
Karlsruher SC FC Schalke 04
86.
15:19
Kozuki will nochmal für Torgefahr sorgen und läuft auf dem rechten Flügel nach vorne. Nach ein paar Dribblings muss der Japaner aber abbrechen und spielt den Ball wieder zurück nach hinten.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
87.
15:19
Reese wird halblinks in der Box in Szene gesetzt und zieht wuchtig aus der Drehung ab. Mathenia taucht ganz schnell ab und kratzt das Ding irgendwie von der Linie. Es gelingt ihm sogar, dass der Ball nicht zu weit wegspringt und er sich dadurch den Abpraller noch vor dem lauernden Scherhant schnappen kann. Starke Aktion des FCN-Keepers.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
86.
15:18
Mit dem 3:1 scheinen die Nürnberg die Partie eigentlich bereits entschieden zu haben. Dafür kam von den Berlinern im Angriff heute einfach zu wenig. Bei dem verrückten Spielverlauf ist aber auch eine weiter Wendung nicht auszuschließen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
83.
15:17
Nach dem 3:0 lassen es die Karlsruher ruhiger angehen. Auch die Moral der Schalker scheint endgültig gebrochen. Viel passiert im Wildpark derzeit nicht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
87.
15:17
Nächster Abschluss für Hansa. Diesmal zieht Pröger von rechts im Strafraum ab. Ein Verteidiger blockt den Ball.
Hansa Rostock Holstein Kiel
86.
15:16
Wieder kommt Perea zum Kopfball. Den bekommen die Kieler nicht in den Griff. Sein Abschluss geht rechts daneben.
Hansa Rostock Holstein Kiel
85.
15:15
Einwechslung bei Holstein Kiel: Jonas Sterner
Hansa Rostock Holstein Kiel
85.
15:15
Auswechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
1. FC Nürnberg Hertha BSC
84.
15:15
Tooor für 1. FC Nürnberg, 3:1 durch Daichi Hayashi
Was für ein krummes Ding! Die Nürnberger verlagern über Uzun von der rechten auf die linke Seite zum aufgerückten Brown. Der Außenverteidiger zieht direkt ab. Sein Schuss wird noch doppelt abgefälscht und prallt dann an den rechten Pfosten. Von dort springt der Ball direkt vor die Füße von Hayashi. Der Joker reagiert blitzschnell und staubt aus kürzester Distanz ab.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
83.
15:14
Hier hat sich mittlerweile wirklich ein komplett wildes Spiel entwickelt. Hertha versucht jetzt natürlich wieder mehr und probiert irgendwie noch den Ausgleich zu erzwingen. Nürnberg hält jedoch weiter offensiv dagegen. Dadurch entwickelt sich ein kleiner Schlagabtausch.
Hansa Rostock Holstein Kiel
84.
15:14
Weiner verhindert den Anschlusstreffer! Pröger bringt aus dem rechten Halbfeld eine gute Flanke in Richtung Elfmeterpunkt. Dort kommt Perea frei zum Kopfball. Weiner pariert den Abschluss stark. Perea stand aber ohnehin im Abseits.
Karlsruher SC FC Schalke 04
80.
15:13
Gelegenheit für Mohr! Der Schalker löst sich auf der linken Seite und hebelt einen Fernschuss Richtung langes Eck. Drewes hebt zur Flugparade ab und pariert aufmerksam mit seinen Fingerspitzen.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
81.
15:12
Pál Dárdai nimmt den komplett defensiv denkenden Andreas Bouchalakis runter und bringt mit Bilal Hussein einen etwas offensiveren Mittelfeldspieler.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
81.
15:12
Einwechslung bei Hertha BSC: Bilal Hussein
1. FC Nürnberg Hertha BSC
81.
15:11
Auswechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
1. FC Nürnberg Hertha BSC
81.
15:11
Gelbe Karte für Jens Castrop (1. FC Nürnberg)
Knapp innherlab der eigenen Hälfte kommt Jens Castrop mit seiner Grätsche zu spät in den Zweikampf und sieht dafür den gelben Karton.
Karlsruher SC FC Schalke 04
80.
15:11
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Karlsruher SC FC Schalke 04
80.
15:11
Auswechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Hansa Rostock Holstein Kiel
82.
15:11
Gelb-Rote Karte für Carl Johansson (Holstein Kiel)
Dumme Aktion von Johansson. Der Verteidiger hatte schon Gelb und stellt sich dann Perea an der Mittellinie in den Weg. Der Stürmer kann deshalb einem langen Pass nicht hinterherlaufen. Das ist eine klare Gelbe Karte. Es ist aber besonders dumm, weil aus der Szene wahrscheinlich überhaupt keine Gefahr entstanden wäre.
Karlsruher SC FC Schalke 04
80.
15:11
Einwechslung bei FC Schalke 04: Derry Murkin
Karlsruher SC FC Schalke 04
80.
15:11
Auswechslung bei FC Schalke 04: Yusuf Kabadayı
Karlsruher SC FC Schalke 04
79.
15:10
Die Schalker müssen jetzt sogar aufpassen, nicht komplett unterzugehen. Der KSC hat jedenfalls noch Bock auf Tore und spielt unter dem Beifall der Fans weiter nach vorne.
Hansa Rostock Holstein Kiel
81.
15:10
Mal wieder ein Abschluss für Hansa. Kinsombis Schuss ist aber kein Problem für Weiner, der den Ball festhält.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
78.
15:09
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Jannes Horn kommt bei einer eigenen Ecke zu Fall und fordert Elfmeter. Florian Exner lässt sich das nicht gefallen und verwarnt den Defensivmann.
Karlsruher SC FC Schalke 04
77.
15:09
Damit sollte im Wildpark alles klar sein. Was der S04 nicht gebrauchen konnte, war ein drittes Gegentor. Besonders unmittelbar nach einer guten und mutigen Phase.
Hansa Rostock Holstein Kiel
78.
15:09
Die Chance zur Entscheidung! Skrzybski schickt mit einem langen Ball Friðjónsson auf die Reise. Rostock ist weit aufgerückt. Der Kieler geht von Roßbach begleitet in den Strafraum. Er macht einen Haken und zieht dann mit links ab. Der Schuss aus acht Metern ist zu zentral, deshalb pariert Kolke den Ball ohne Probleme.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
76.
15:07
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ahmet Gürleyen
1. FC Nürnberg Hertha BSC
76.
15:07
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
1. FC Nürnberg Hertha BSC
75.
15:06
Zusätzlich zur Roten Karte gibt es noch Freistoß für die Berliner aus hervorragender Position. Aus halblinken 17 Metern scheitern die Blau-Weißen jedoch bereits an der Mauer.
Karlsruher SC FC Schalke 04
75.
15:05
Tooor für Karlsruher SC, 3:0 durch Henning Matriciani (Eigentor)
Auch das noch: Matriciani macht ein Eigentor und schenkt dem KSC unfreiwillig das 3:0! Der Schalker will eine Hereingabe von Schleusener rettend entschärfen und grätscht den Ball vor Zivzivadze ins eigene Tor. Das Debüt von Karel Geraerts wird zum blau-weißen Horror-Tag...
Hansa Rostock Holstein Kiel
75.
15:05
Rostock läuft langsam die Zeit davon. Kiel verteidigt es jetzt diszipliniert.
Karlsruher SC FC Schalke 04
73.
15:05
So langsam beginnt die Schlussphase. Beim Stand von 2:0 kann der S04 die Partie jederzeit mit einem Treffer nochmal anzünden. Aktuell ebbt die gute Phase von Königsblau von eben aber schon wieder ab.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
74.
15:04
Rote Karte für Iván Márquez (1. FC Nürnberg)
Mathenia spielt im Aufbau einen katastrophalen Pass auf Iván Márquez. Winkler lauert darauf und kommt vor dem Verteidiger an den Ball. Der Spanier stellt dem Berliner anschließend ein Bein und da er als letzter Mann damit eine klare Torchance vereitelt sieht auch er Rot. Damit ist die Gleichzahl wieder hergestellt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
74.
15:04
Einwechslung bei Hansa Rostock: Lukas Hinterseer
Hansa Rostock Holstein Kiel
74.
15:04
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Karlsruher SC FC Schalke 04
71.
15:03
Auch Karel Geraerts wechselt nochmal und nimmt den glücklosen Lasme vom Feld. Für die Schlussoffensive kommt Polter.
Hansa Rostock Holstein Kiel
73.
15:03
Einwechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
Hansa Rostock Holstein Kiel
73.
15:03
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nils Fröling
1. FC Nürnberg Hertha BSC
72.
15:03
Tooor für 1. FC Nürnberg, 2:1 durch Toni Leistner (Eigentor)
Der Club dreht das Spiel! Lohkemper hat nach einem FCN-Konter halbrechts vor dem Strafraum etwas Platz, legt rechts raus zu Goller und der bringt den Ball scharf nach innen. Leistner probiert im Fünfer per Grätsche vor dem lauernden Hayashi zu klären, aber lenkt das Ding höchst unglücklich ins eigene untere rechte Toreck.
Karlsruher SC FC Schalke 04
71.
15:02
Einwechslung bei FC Schalke 04: Sebastian Polter
Karlsruher SC FC Schalke 04
71.
15:02
Auswechslung bei FC Schalke 04: Bryan Lasme
Karlsruher SC FC Schalke 04
71.
15:02
Gelbe Karte für Assan Ouédraogo (FC Schalke 04)
Ouédraogo macht den klassischen Trikottest bei Wanitzek und sieht für sein plumpes Foul die Gelbe Karte.
Hansa Rostock Holstein Kiel
72.
15:02
Nach einem Kopfballduell mit Fröling bleibt Komenda am Boden liegen. Er muss behandelt werden. Das sah schmerzhaft aus. Es war aber keine Absicht von Fröling.
Karlsruher SC FC Schalke 04
70.
15:01
KSC-Trainer Eichner will wieder mehr Offensive seiner Mannschaft sehen und bringt Zivzivadze für den erschöpften Matanović.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
71.
15:01
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
1. FC Nürnberg Hertha BSC
71.
15:01
Auswechslung bei Hertha BSC: Haris Tabakovic
Karlsruher SC FC Schalke 04
70.
15:01
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Karlsruher SC FC Schalke 04
70.
15:00
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
Karlsruher SC FC Schalke 04
67.
15:00
Mohr übernimmt bei S04 einen weiteren Standard und hievt den Ball von hinten rechts vor den linken Pfosten. Matriciani geht dabei mit Schleusener ins Laufduell, dem der Ball kurz auf den Unterarm fällt. Ein Prüfung durch den VAR erfolgt allerdings nicht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
70.
15:00
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marko Ivezić
Hansa Rostock Holstein Kiel
70.
15:00
Einwechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Hansa Rostock Holstein Kiel
70.
15:00
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Hansa Rostock Holstein Kiel
70.
15:00
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
Hansa Rostock Holstein Kiel
69.
14:59
Gelbe Karte für Christian Kinsombi (Hansa Rostock)
Kinsombi hält gegen Porath den Fuß drüber. Dafür gibt es Gelb.
Hansa Rostock Holstein Kiel
69.
14:58
Rostock wird jetzt wieder besser. Kinsombi bekommt an der Strafraumgrenze den Ball. Sein Abschluss ist zu unplatziert und landet in den Armen von Weiner.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
69.
14:58
Mit einem Mann mehr dürfte das Momentum jetzt natürlich ganz klar auf der Seite der Gastgeber sein.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
68.
14:58
Rote Karte für Marc Oliver Kempf (Hertha BSC)
Der VAR hat sich die vorherige Szene rund um Goller und Kempf noch einmal genau angeschaut und schickt Exner raus, um sich selbst ein Bild zu verschaffen. Der Unparteiische schaut sich die Aktion aus vielen Perspektiven an und trifft anschließend die korrekte Entscheidung. Goller war klar als erster am Ball und wurde anschließend von Kempf gefoult. Da der 28-Jährige der letzte Mann war, ist Rot die logische Folge.
Karlsruher SC FC Schalke 04
65.
14:57
Der KSC will das Spiel nach dem Aufflackern der Schalker wieder beruhigen und verteilt den Ball mit einigen Querpässen durch die eigen Hälfte.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
66.
14:57
Gelbe Karte für Cristian Fiél (1. FC Nürnberg)
Die Gemüter kochen hoch! Goller ist nach einem höchst riskanten Pass von Bouchalakis wohl einen Schritt schneller als Kempf am Ball und wird von dem Innenverteidiger gefoult. Der Unparteiische lässt jedoch laufen und das gefällt den Nürnbergern natürlich überhaupt nicht. Fiél beschwert sich wohl zu lautstark und wird dafür verwarnt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
67.
14:56
Gute Chance für Rostock! Perea bringt den Ball flach von rechts in Richtung Fünfmeterraum. Dort steht Schumacher total frei. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Sein Schuss geht rechts daneben.
Karlsruher SC FC Schalke 04
63.
14:56
Jetzt wird Schalke zwingender! Kozuki probiert es im Rückraum zuerst und kann Drewes nicht mit einem Schuss aus der Drehung überwinden. Danach will Ouédraogo den Abrapller verwerten, doch Bormuth wirft sich rein. Der KSC muss jetzt aufpassen, nicht zu passiv zu werden.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:54
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:54
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:54
Einwechslung bei Hertha BSC: Bence Dárdai
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:54
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
Hansa Rostock Holstein Kiel
64.
14:54
Rossipal zieht volley von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss geht rechts daneben.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:54
Einwechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
Hansa Rostock Holstein Kiel
63.
14:53
Gelbe Karte für Nicolai Remberg (Holstein Kiel)
Remberg bekommt Gelb weil er den Ball wegschießt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
62.
14:53
Rapp hat in der Halbzeit die richtigen Änderungen vorgenommen. Seit Wiederanpfiff ist Kiel nämlich die bessere Mannschaft. Die Führung ist mittlerweile verdient.
Karlsruher SC FC Schalke 04
61.
14:53
Der Einsatz der Schalker wird mit einer weiteren Ecke von rechts belohnt. Lasme steigt bei der Hereingabe von Mohr hoch und fliegt im Fünfer knapp unter dem Ball hindurch.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
63.
14:53
Auswechslung bei Hertha BSC: Smail Prevljak
1. FC Nürnberg Hertha BSC
60.
14:52
Das Tor zum 1:1 ist für den 20-Jährigen Jens Castrop das erste Saisontor.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
58.
14:52
Kanji Okunuki, der mit der japanischen Nationalmannschaft unterwegs war, bekommt nach den Reisestrapazen eine frühe Verschnaufpause und wird von Felix Lohkemper ersetzt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
61.
14:52
Einwechslung bei Holstein Kiel: Hólmbert Friðjónsson
Hansa Rostock Holstein Kiel
61.
14:52
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Hansa Rostock Holstein Kiel
61.
14:52
Einwechslung bei Hansa Rostock: John-Patrick Strauß
Hansa Rostock Holstein Kiel
61.
14:52
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nico Neidhart
Karlsruher SC FC Schalke 04
60.
14:52
Eine gewisse Reaktion ist nach der Halbzeit bei Schalke schon zu sehen. Die Gäste haben mehr Spielanteile und halten jetzt auch in den Zweikämpfer besser dagegen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
58.
14:50
Auf der anderen Seite hat Schleusener danach die Chance zum 3:0! Der Karlsruher zieht vor den linken Pfosten und schließt nach einem kurzen Wackler aus der Drehung ab. Fährmann reagiert schnell und boxt den Ball auf dem Boden zur Seite weg.
Hansa Rostock Holstein Kiel
59.
14:50
Tooor für Holstein Kiel, 1:3 durch Timo Becker
Kiel legt direkt noch ein Tor nach! Eine Ecke von Sander kommt von der linken Seite in den Strafraum. Becker geht am ersten Pfosten zum Kopfball. Sein Abschluss würde ins Tor gehen, aber Neidhart klärt per Kopf auf der Linie. Danach läuft das Spiel erstmal weiter, aber bei der nächsten Gelegenheit, guckt sich Hempel die Szene nochmal auf dem Bildschirm an. Der Ball war offensichtlich hinter der Linie, deshalb zählt der Treffer.
Karlsruher SC FC Schalke 04
57.
14:49
Auch Ecken helfen Königsblau nicht: Seguin schleudert einen Eckstoß von rechts in die Mitte und wieder kann der KSC problemlos klären. Schleusener haut den Ball mit einem Befreiungsschlag in die Ferne.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
58.
14:49
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
1. FC Nürnberg Hertha BSC
58.
14:49
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Kanji Okunuki
Karlsruher SC FC Schalke 04
55.
14:48
Lasme ist bislang Schalkes gefährlichster und auch schnellster Spieler. Der Angreifer rennt auf der linken seite Bormuth davon, braucht dann aber zu lange für einen Abschluss. Nach einem Haken nach innen luchst Bormuth dem Schalker den Ball wieder ab.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
57.
14:47
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Jens Castrop
Da ist der hochverdiente Ausgleich! Eine Ecke von der linken Seite kriegt die Hertha am ersten und zweiten Pfosten nicht richtig geklärt. Dadurch landet der Ball bei Castrop, der am rechten Strafraumeck aus gut 15 Metern den Abschluss sucht. Sein wuchtiger Schuss rauscht in Richtung des langen Eck. Flick scheint im Fünfer noch den Fuß reinzuhalten. Der Sechser fälscht den Ball, der unhaltbar links im Kasten einschlägt, aber wohl nicht mehr entscheidend ab.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
56.
14:47
Berlin gelingt es ausnahmsweise wieder richtig für Entlastung zu sorgen. Der Konter startet über Reese, der den mitgelaufenen Prevljak in Szene setzt. Der bislang einzige Torschütze kommt aber nicht durch.
Karlsruher SC FC Schalke 04
55.
14:46
Ansonsten ist der mögliche Heimsieg der Badener nicht gefährdet. Auf der linken Seite läuft Kabadayı einem hohen Ball hinterher und zieht dabei Jung am Trikot runter. Stürmerfoul und erneut keine Torgefahr durch S04.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
54.
14:46
Die Angriffe der Hausherren werden derzeit zielstrebiger. Die Fiél-Elf kann sich immer häufiger am gegnerischen Strafraum festsetzen. Dabei geht es vor allem über die Außen. Die Hereingaben sind aber noch zu ungenau.
Hansa Rostock Holstein Kiel
56.
14:45
Tooor für Holstein Kiel, 1:2 durch Nicolai Remberg
Holstein darf das erste Mal kontern und erzielt direkt die Führung! Der Gegenangriff wird von Arp eingeleitet, der Sander über die rechte Seite schickt. Der Kapitän spielt Rothe links im Strafraum an. Fröling ist eigentlich an dem Kieler dran, aber Rothe macht es richtig gut. Er bringt den Ball von links flach auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Remberg eingegrätscht. Er drückt den Ball aus kurzer Distanz mit rechts über die Linie.
Hansa Rostock Holstein Kiel
55.
14:45
Der folgende Freistoß kommt von links in die Mitte. Weiner kommt nicht raus, aber ein Verteidiger klärt.
Karlsruher SC FC Schalke 04
53.
14:45
Immerhin etwas mehr Ballbesitz haben die Schalker nun. Der KSC lässt die Gäste im Mittelfeld spielen, geht aber dazwischen sobald es mehr in Richtung des eigenen Tores geht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
54.
14:43
Gelbe Karte für Carl Johansson (Holstein Kiel)
Johansson grätscht Perea auf dem linken Flügel voll um. Das ist eine klare Gelbe Karte.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
51.
14:43
Das Bild auf dem Rasen hat sich seit dem Wiederanpfiff nicht wirklich verändert. Nürnberg investiert viel, aber findet einfach keine Lücken in der gut organisierten Hertha-Hintermannschaft.
Hansa Rostock Holstein Kiel
53.
14:43
Das Spiel ist momentan relativ ereignisarm, weil Kiels lange Ballbesitzphasen keine Gefahr erzeugen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
50.
14:42
Was kommt von Schalke? Kozuki ist erstmals nach seiner Einwechslung am Ball und probiert es nach einem Lauf auf den rechten Flügel mit einer Flanke. Ein Abnehmer im schwarzen Veltins-Trikot findet sich aber nicht.
Karlsruher SC FC Schalke 04
48.
14:40
Auch der zweite Durchgang beginnt wieder mit dem KSC an der Kugel. Schleusener nimmt eine abgeblockte Flanke im Rückraum auf und schiebt den Ball mit Bodenkontakt aufs Tor. Färhmann hat freie Sicht und greift zu.
Hansa Rostock Holstein Kiel
50.
14:40
Arp schießt den Freistoß aus 22 Metern in die Mauer. Der zweite Ball landet wieder bei Arp. Er schießt nochmal drauf. Der zweite Versuch geht deutlich drüber.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
48.
14:39
Der 1. FC Nürnberg ist in der jungen Saison daheim noch ungeschlagen. Das liegt auch daran, dass sie bis zur letzten Sekunde an sich glauben. Bereits gegen Fürth, Wiesbaden und Hannover kam der FCN nach Rückständen noch zurück.
Hansa Rostock Holstein Kiel
49.
14:39
Der erste Vorstoß ins letzte Drittel führt zu einer guten Freistoßposition für Kiel, weil Porath im Tempodribbling geschubst wurde.
Hansa Rostock Holstein Kiel
48.
14:38
Kiel beginnt die zweite Halbzeit mit viel Ballbesitz. Die Gäste kommen aber noch nicht in die Offensive.
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:37
Nach der enttäuschenden 1. Halbzeit wechselt Schalke-Trainer Geraerts bereits zur Pause dreifach. Der KSC macht unverändert weiter.
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:37
Einwechslung bei FC Schalke 04: Soichiro Kozuki
1. FC Nürnberg Hertha BSC
46.
14:36
Weiter geht's! Beide Trainer verzichten zunächst auf personelle Veränderungen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:36
Auswechslung bei FC Schalke 04: Simon Terodde
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:36
Einwechslung bei FC Schalke 04: Tobias Mohr
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:36
Auswechslung bei FC Schalke 04: Thomas Ouwejan
1. FC Nürnberg Hertha BSC
46.
14:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock Holstein Kiel
46.
14:36
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
Hansa Rostock Holstein Kiel
46.
14:36
Auswechslung bei Hansa Rostock: Júnior Brumado
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:36
Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:35
Auswechslung bei FC Schalke 04: Tomáš Kalas
Hansa Rostock Holstein Kiel
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC FC Schalke 04
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:24
Halbzeitfazit:
Der FC Schalke 04 erleidet auch unter seinem neuen Trainer Karel Geraerts den nächsen Rückschlag und liegt beim KSC nach einer schwachen 1. Halbzeit bereits 0:2 hinten. Der KSC übernahm gegen die Königsblauen von Beginn an das Kommando und drängte die Gäste sofort in die eigene Defensive. In der 22. Minute folgte daraufhin bereits das verdiente 1:0 von Stindl, der nach einer sehenswerten Kombination seinen zweiten Saisontreffer erzielte. Schalke steigerte sich danach kaum, verpasste aber in der 35. Minute mit einem Mal eine Großchance von Lasme, der bei einem Konter den möglichen 1:1-Ausgleich liegenließ. Die Strafe folgte prompt: Nur zwei Minuten später legte der KSC mit dem nächsten schönen Angriff nach und hämmerte den Ball durch Matanović erneut ins Tor.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
45.
14:24
Halbzeitfazit:
Hertha BSC führt nach dem ersten Abschnitt mit 1:0 in Nürnberg. Eigentlich sind die Franken die aktivere Mannschaft. Doch die Hertha, die hauptsächlich auf schnelle Gegenangriffe lauert, nutzte die beste eigene Möglichkeit eiskalt aus. Auf der Gegenseite kam der Club aus dem Spiel heraus kaum durch. Die große Chance auf den Ausgleich ließ Can Uzun in Form des verschossenen Elfmeters zudem liegen. Da die Gastgeber sich aber auch von dem liegengelassenen Strafstoß nicht aus der Ruhe haben bringen lassen, ist nach dem Seitenwechsel weiter alles möglich. Bis gleich!
Hansa Rostock Holstein Kiel
45.
14:22
Halbzeitfazit
Rostock und Kiel gehen mit einem 1:1 in die Pause. Hansa war in den ersten 45 Minuten die bessere Mannschaft. Der Plan der Hausherren ist klar: Sie wollen defensiv sicher stehen und dann schnell kontern. Das funktioniert bisher gut, weil Rostock meistens einen Schritt schneller ist. Fast jeder zweite Ball landete beim FC Hansa. Deshalb war die Führung verdient. Doch ein guter Schuss von Arp reichte, um Kiel den Ausgleich zu bringen. Die Gäste machen kein schlechtes Spiel, blieben aber bisher unter ihren Möglichkeiten.
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
1. FC Nürnberg Hertha BSC
45.
14:20
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:20
Und es gibt nochmal eine Chance für die Badener! Schleusener verarbeitet einen halbhohen Steilpass von Nebel aus der Luft und ballert das Leder nach kurzer Annahme direkt aufs Tor. Der Ball geht links vorbei.
Hansa Rostock Holstein Kiel
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:19
Der KSC spielt die zusätzlichen Minuten bis zum Halbzeitpfiff clever runter und lässt die uninspirierten Schalker nicht mehr an die Kugel.
Hansa Rostock Holstein Kiel
45.
14:19
Komenda will Arp im Strafraum anspielen. Sein Pass ist aber zu ungenau und landet in den Armen von Kolke.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
45.
14:18
Die Nürnberger rennen weiter an und probieren noch irgendwie vor dem Pausenpfiff den Ausgleich zu erzwingen. Aus dem Spiel heraus finden sie jedoch kaum den Weg vor das Tor von Tjark Ernst.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
45.
14:17
Im ersten Durchgang kommen fünf Minuten oben drauf. Gerade wegen der Überprüfung der Elfmeterentscheidung durch den Video-Beweis geht das absolut in Ordnung.
Hansa Rostock Holstein Kiel
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:17
Nach der Verletzung von Kalas gibt es bereits im ersten Durchgang fünf Minuten Nachspielzeit.
Hansa Rostock Holstein Kiel
44.
14:17
Aufreger im Kieler Strafraum! Kinsombi bringt von links eine Flanke in den Fünfmeterraum. Weiner müsste den Ball eigentlich fangen, er lässt aber prallen. Dadurch wird es nochmal heikel. Zwei Rostocker gehen zum Ball, aber Johansson kommt gerade noch rechtzeitig und klärt.
Karlsruher SC FC Schalke 04
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Nürnberg Hertha BSC
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
1. FC Nürnberg Hertha BSC
44.
14:15
Kurz vor der Pause hat die Hertha-Führung noch immer Bestand. Das liegt einzig und allein an der deutlich besseren Chancenverwertung der Gäste.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
41.
14:15
Can Uzun hatte sich in dieser Saison bereits zweimal nervenstark vom Punkt gezeigt und ist mit vier Treffern der erfolgreichste Torschütze des Clubs. Seine Mitspieler bauen ihn auch sofort wieder auf und der 17-Jährige ist weiter an jeder Offensivaktion beteiligt. Für einen Knick in der Leistung scheint der Fehlschuss also zum Glück nicht zu sorgen.
Hansa Rostock Holstein Kiel
43.
14:15
Rostock hat sich von dem Gegentreffer nicht beeindrucken lassen. Die Hausherren sind weiterhin die bessere Mannschaft.
Karlsruher SC FC Schalke 04
44.
14:14
Gelbe Karte für Fabian Schleusener (Karlsruher SC)
Schleusener geht bei einem langen Pass in die Spitze auf der Seitenlinie etwas zu unkontrolliert in einen Zweikampf und sieht daher die erste Gelbe der Partie.
Karlsruher SC FC Schalke 04
42.
14:14
Verletzungspause: Kalas muss nach einem Zusammenprall mit Tempelmann länger behandelt werden und bekommt dabei einen schützenden Turban aufgesetzt. Scheinbar kann der Schalker erstmal weiterspielen.
Hansa Rostock Holstein Kiel
40.
14:12
Beinahe der Doppelpack von Kinsombi! Rothe spielt am eigenen Strafraum einen grausamen Fehlpass in den Fuß von Kinsombi. Der Torschütze zieht von der Strafraumgrenze ab. Sein Schuss wird abgefälscht und zwingt Weiner zu einer Flugeinlage. Der Torwart pariert den Schuss auf den linken Winkel mit der rechten Hand.
Karlsruher SC FC Schalke 04
40.
14:11
Jetzt herrscht Partystimmung im Wildpark! Statt eines erhofften Turnarounds von Schalke mit seinem neuen Trainer Geraerts, sieht bisher alles nach einem Heimsieg für den KSC aus. Die Schalke-Bank um Asamoah und Büskens ist bedient.
Hansa Rostock Holstein Kiel
38.
14:09
Nächste Chance auf der Gegenseite. Arp spielt auf links Rothe an, der in den Strafraum geht und aus 15 Metern abzieht. Kolke pariert den Schuss.
Hansa Rostock Holstein Kiel
37.
14:08
Guter Schuss von Rostock. Neidhart probiert es einfach mal von der rechten Strafraumecke. Der Schuss ist unplatziert, aber Weiner wehrt ihn trotzdem in die Mitte ab. Ein Kieler Verteidiger klärt für seinen Torwart.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
39.
14:08
Elfmeter verschossen von Can Uzun, 1. FC Nürnberg
Uzun übernimmt die Verantwortung, läuft in großem Bogen an und versucht den Keeper auszugucken. Das misslingt dem 17-Jährigen allerdings. Er wählt eine Mischung aus dem linken Eck und der Mitte. Ernst ahnt die Seite und pariert den Strafstoß mit den Beinen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
37.
14:07
Tooor für Karlsruher SC, 2:0 durch Igor Matanović
Schalke sendet erste Lebenszeichen und schluckt prompt das 0:2! Wieder spielen sich die Badener schön durch die S04-Gefahrenzone und verlagern ihren Angriff nach einigen Stationen auf die rechte Seite. Nebel passt von dort aus mit Übersicht und halbhoch ins Zentrum, wo Matanović aus der Drehung eiskalt und kraftvoll vollendet.
Karlsruher SC FC Schalke 04
35.
14:07
Großchance für Schalke! Direkt danach hat Lasme freie Bahn und ist auf der linken Seite nicht zu stoppen. Der Schalker schließt aus 14 Metern freistehend und jagt den Ball drüber!
Hansa Rostock Holstein Kiel
36.
14:07
Gelbe Karte für Timo Becker (Holstein Kiel)
Becker bekommt Gelb für ein taktisches Foul.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
37.
14:06
Elfmeter für den 1. FC Nürnberg! Die Franken kombinieren halbrechts vor dem Strafraum auf engem Raum bis in die Box. Etwa 15 Meter vor dem Kasten bringt Leistner mit seiner riskanten Grätsche Uzun zu Fall. Der Unparteiische zeigt sofort auf den Punkt. Die Szene wird noch durch den VAR überprüft, aber die Entscheidung bleibt bestehen. Eine knifflige Angelegenheit, da es eher ein Pressball als ein klares Abräumen ist.
Hansa Rostock Holstein Kiel
35.
14:06
Der Ausgleich ist nicht wirklich verdient. Rostock war bis zum Gegentor die bessere Mannschaft.
Karlsruher SC FC Schalke 04
35.
14:06
So könnte es gehen für Königsblau! Ein guter Angriff durch das Zentrum sorgt für leichte Torgefahr, da sich Tempelmann und Lasme schnell durchkombinieren. Kurz vor dem KSC-Tor macht allerdings Franke die Tür zu.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
34.
14:05
Die Nürnberger können einen weiten Einwurf von Reese zwar hinten herausköpfen, aber der Abpraller landet bei Bouchalakis. Der Sechser zieht wuchtig ab, aber sein Distanzkracher fliegt ein gutes Stück über den Kasten hinweg.
Hansa Rostock Holstein Kiel
33.
14:04
Tooor für Holstein Kiel, 1:1 durch Jann-Fiete Arp
Endlich landet mal ein zweiter Ball bei Kiel und direkt klingelt es! Nach einer Flanke von der rechten Seite klärt Dressel ungenügend. Der Ball landet im Rückraum bei Arp, der direkt volley aus 20 Metern abzieht. Sein Rechtsschuss schlägt halbhoch rechts neben dem Pfosten ein.
Karlsruher SC FC Schalke 04
33.
14:04
Das Spiel läuft an Schalke 04 vorbei. Seit Beginn der Partie spielt nur der KSC und ist fast nur in der Hälfte der Schalker zugegen. Auch der Ballbesitz ist mittlerweile zu über 60 Prozent bei den Hausherren.
Hansa Rostock Holstein Kiel
31.
14:02
Die nächste Ecke, die im Kieler Strafraum für Gefahr sorgt. Rossipal bringt den Ball in die Mitte und Kiel bekommt ihn wieder nicht ordentlich geklärt. Jeder zweite Ball landet bei Hansa. Am Ende klärt Holstein auf Kosten eines Einwurfs.
Karlsruher SC FC Schalke 04
30.
14:02
Krumme Flanke und Latte! Nebel zieht eine kurz gespielte Ecke direkt aufs Tor und wird dabei von Tempelmann gestört. Der Schalker fälscht die Flanke ab, die immer länger wird und schlussendlich von oben auf die Latt klatscht. Glück für Schalke!
1. FC Nürnberg Hertha BSC
31.
14:01
Gelbe Karte für Haris Tabakovic (Hertha BSC)
Tabakovic erwischt Horn in einem Zweikampf im Mittelkreis mit dem Arm im Gesicht. Dafür sieht der Toptorschütze der Berliner den gelben Karton.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
30.
14:00
Nach einer Balleroberung im Mittelfeld leitet Flick sofort auf Okunuki weiter. Der Japaner zieht von der linken Seite dynamisch nach innen, aber setzt seinen Schlenzer etwas zu hoch an.
Hansa Rostock Holstein Kiel
29.
14:00
Kiels Flanken finden bisher keine Abnehmer. Das gibt Rostock immer wieder die Chance zum Kontern.
Karlsruher SC FC Schalke 04
28.
13:59
Der KSC ist griffiger und aktiver. Gut zu sehen ist dies bei einem Abschlag von Fährman in Richtung Mittelkreis und Terodde. Schleusener springt kraftvoll hoch und lässt den S04-Stürmer einfach in der Luft abprallen.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
28.
13:59
Eine FCN-Ecke von der linken Fahne wird vorne am Fünfer verlängert und landet am zweiten Pfosten bei Can Uzun. Aus extrem spitzem Winkel köpft der Youngster den Ball aber nur an das Außennetz.
Hansa Rostock Holstein Kiel
26.
13:58
Kiel wirkt etwas überrascht von dem forschen Rostocker Auftritt. Die Gäste können das Tempo von Hansa aktuell nicht mitgehen. Sie wollen jetzt über Ballbesitz ins Spiel kommen.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
26.
13:57
Die Heimelf betreibt einen hohen Aufwand und setzt den Berliner Sport-Club regelmäßig sehr früh unter Druck. Die Blau-Weißen agieren aber sehr konzentriert und vermeiden kritische Fehler im Spielaufbau.
Karlsruher SC FC Schalke 04
26.
13:57
Wir sehen weiter KSC-Fußball. Matanović und Wanitzek tragen den Ball durch die Gefahrenzone der Schalker und suchen nach einer Lücke. Der S04 steht weiterhin nur hinten drin.
Karlsruher SC FC Schalke 04
24.
13:55
Was kommt jetzt von Königsblau? Das Führunsgtor der Karlsruher hat sich lange angedeutet. Offensiv geht für Karel Geraerts bei seiner Premiere als S04-Coach noch gar nichts.
Hansa Rostock Holstein Kiel
24.
13:55
Die Stimmung in Rostock ist überragend. Die Hansa-Fans treiben ihre Mannschaft nach vorne.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
24.
13:54
Nürnberg kommt im letzten Drittel nicht richtig durch. Deswegen probiert es Castrop jetzt mal aus der zweiten Reihe. Den mittigen Versuch hat Ernst im Nachfassen aber sicher.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
21.
13:53
Hertha hat in der laufenden Saison zwei Auswärtssiege gefeiert. Beide Male traf Smail Prevljak. Die Vorzeichen für einen Berliner Erfolg könnten also schlechter sein.
Hansa Rostock Holstein Kiel
21.
13:53
Rostock ist bisher sehr effektiv im Offensivspiel. Die Hausherren kommen fast mit jedem Angriff vor das Tor. Die Führung ist verdient.
Karlsruher SC FC Schalke 04
22.
13:51
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Lars Stindl
Der KSC belohnt sich für den guten Start und macht das 1:0! Schleusener schleudert den Ball zunächst von links in den Strafraum, wo Matanović handlungsschnell für Stindl mit einem Doppelpass auflegt. Der KSC-Rückkehrer zieht vom linken Sechzehner-Rand direkt ab und drückt den Ball ins lange Eck!
Karlsruher SC FC Schalke 04
20.
13:51
Solo von Nebel! Der bisher sehr auffällige Karlsruhe zieht vom rechten Flügel ans Strafraumeck und ballert die Kugel mit Wucht gegen das Außennetz.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
18.
13:50
Die Nürnberger zeigen sich alles andere als geschockt von dem Gegentreffer. Der FCN probiert sofort den Ausgleich zu erzielen. Einen Abschluss von Can Uzun fast von der Strafraumkante kann Tjark Ernst aber noch gerade eben über den Querbalken lenken.
Hansa Rostock Holstein Kiel
18.
13:49
Tooor für Hansa Rostock, 1:0 durch Christian Kinsombi
Da ist die Führung für Hansa! Nach einer Ecke bekommt Kiel den Ball nicht ordenltich geklärt. Dadurch bekommt Kinsombi die Kugel 20 Meter halblinks vor dem Tor. Der Mittelfeldspieler zieht mit dem zweiten Kontakt mit rechts ab. Sein harter Schuss schlägt relativ zentral ein, aber Weiner konnte da nicht viel machen. Sein Mitspieler haben ihm die Sicht genommen und hätten den Ball blocken müssen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
20.
13:49
Der KSC ist bisher besser im Spiel. Die Gastgeber halten die Schalker Abwehr hinten auf Trab und flanken immer wieder von außen vors Tor. Ein guter Auftakt für Stindl und Co.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
17.
13:49
Smail Prevljak wird immer wichtiger für die Berliner. Für den Bosnier ist es das vierte Saisontor. Zudem trifft der Neuner damit erstmals in zwei aufeinanderfolgenden Begegnungen.
Hansa Rostock Holstein Kiel
18.
13:48
Jetzt rückt Rostock etwas hinten raus. Die Hausherren holen eine Ecke raus.
Karlsruher SC FC Schalke 04
17.
13:48
Gefährlich! Wanitzek hat nach einem Zuspiel von Gondorf freie Bahn und holt aus sieben Metern bereits zum Torschuss aus. Kalas stellt sich in die Schussbahn und blockt rechtzeitig ab.
Hansa Rostock Holstein Kiel
16.
13:47
Kiel ist die leicht überlegene Mannschaft, aber Rostock hat die besseren Chancen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
16.
13:46
Danach gibt es für die Karlsruher gleich zwei weitere Ecken, die aber erneut ohne Torgefahr enden. Bormuth geht beim zweiten Versuch als Verteidiger mit nach vorne, kann sich in der Luft allerdings nicht gegen die S04-Abwehr durchsetzen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
14.
13:45
Nächster Annäherung vom KSC. Nebel bugsiert eine Hereingabe von rechts auf den zweiten Pfosten. Kabadayı verfolgt die Hereingabe im Rückwärtsgang und köpft klärend zur Ecke.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
15.
13:45
Tooor für Hertha BSC, 0:1 durch Smail Prevljak
Der erste Hertha-Schuss auf das Tor sitzt! Über die rechte Seite kombinieren sich die Gäste gekonnt nach vorne. Zeefuik wird steil geschickt, erreicht den Ball rechts im Strafraum noch gerade eben vor der Grundlinie und bringt ihn einfach noch irgendwie nach innen. Am eigenen Fünfer kriegt Gyamerah aus vollem Lauf den Ball nicht geklärt. Stattdessen legt er unglücklich für Prevljak auf, der das Ding aus kürzester Distanz mit der Hacke über die Linie drückt.
Hansa Rostock Holstein Kiel
13.
13:44
Schumacher mit dem nächsten Versuch. Der 25-Jährige zieht nach einer Ecke aus fast 30 Metern ab. Sein Schuss geht deutlich drüber.
Karlsruher SC FC Schalke 04
12.
13:44
Schleusener entwischt Kalas auf der linken Seite und hämmert den Ball etwas zu unkontrolliert ans Außennetz. Der Karlsruher muss sich aber nicht ärgern, da gleichzeitig die Fahne hoch geht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
11.
13:43
Guter Abschluss von Rostock! Die Hausherren kontern sich stark vor den Strafraum. Dann spielt Ingelsson einen klasse Außenristpass, der links im Sechzehner bei Schumacher landet. Der Rostocker zieht volley aus 12 Metern ab. Weiner pariert den Ball.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
13.
13:43
Gelbe Karte für Benjamin Goller (1. FC Nürnberg)
Goller probiert im Mittelfeld den Ball mit dem ganz langen Bein zu erwischen. Karbownik ist jedoch vor dem Offensivspieler an der Kugel und wird mit der offenen Sohle am Sprunggelenk getroffen. Dementsprechend ist Geld die richtige Entscheidung.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
12.
13:43
Schleimer übernimmt einen Standard von der rechten Seite. Der 23-Jährige zirkelt den Ball hoch zwischen Fünfmeterraum und Elfmeterpunkt. Ernst kommt raus, aber kann die Situation nicht entschärfen. Der Keeper kommt aber zu Fall und bekommt den Freistoß.
Karlsruher SC FC Schalke 04
10.
13:42
Abschluss KSC! Fährmann patzt beim Aufbauspiel und schenkt den Karlsruhern den Ball am eigenen Sechzehner. Nach einer Seitenverlagerung nach rechts erzwingt Stindl mit einem Schuss eine Ecke. Diese bleibt danach ereignislos.
Hansa Rostock Holstein Kiel
10.
13:42
Sander bringt nach einem Foul von Júnior Brumado einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Roßbach klärt den Ball, aber die Fahne geht ohnehin hoch.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
10.
13:41
Márton Dárdai schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld in den Sechzehner. Der Ball setzt noch einmal auf und wird dann vom gut mitspielenden Christian Mathenia abgefangen.
Hansa Rostock Holstein Kiel
8.
13:39
Van der Werff musste kurz behandelt werden, weil er in einem Luftduell etwas abbekommen hat. Er kann glücklicherweise weiterspielen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
8.
13:39
Zu wild! Matanović will Schalke-Keeper Fährmann bei einem Abschlag stören und und trifft den Torhüter dabei am Fuß. Schiri Heft pfeift die Aktion ab und ermahnt den KSC-Angreifer.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
7.
13:38
Fabian Reese nimmt bei einem Konter über die linke Seite Fahrt auf ehe er von Iván Márquez gestellt wird. Deswegen wählt der 25-Jährige die Halbfeldflanke, die jedoch zu ungenau ist und den lauernden Haris Tabakovic nicht erreicht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
6.
13:38
Erster Kieler Abschluss. Komenda zieht aus 20 Metern halblinker Position ab. Sein Schuss wird geblockt.
Karlsruher SC FC Schalke 04
7.
13:38
Nun schaffen es auch mal die Schalker in die gegnerische Zone und spielen sich über die linke Seite und Ouédraogo nach vorne. Der Youngster nimmt es gegen die halbe KSC-Abwehr auf, kommt aber auch mit einigen Tricks im Repertoire nicht ganz durch.
Hansa Rostock Holstein Kiel
5.
13:36
Kiel bringt mal eine Flanke aus dem linken Halbfeld in den Strafraum. Pichler verpasst den Ball. Die Gäste kommen noch nicht ins letzte Drittel.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
5.
13:36
Die Stimmung ist von Beginn an überragend! Bei den mitgereisten Hertha-Fans gibt es als Choreo ein blau-weißes Fahnenmeer.
Karlsruher SC FC Schalke 04
5.
13:35
Die Anfangsphase geht an den KSC! Die Elf von Christian Eichner macht mit ihren Fans im Rücken sofort Druck und will das frühe Führungstor.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
4.
13:34
Goller wird auf dem rechten Flügel tief geschickt und bringt den Ball aus vollem Lauf scharf nach innen. Okunuki kriegt die halbhohe Hereingabe jedoch nicht verarbeitet. Von seinem Oberkörper prallt der Ball deutlich rechts am Tor vorbei.
Karlsruher SC FC Schalke 04
3.
13:34
Die Hausherren starten mutig! Nach der Aktion folgt kein Elfmeter, sondern der erste Eckstoß für den KSC. Gondorf probiert es dabei mit einem Volley aus der zweiten Reihe und verzieht.
Hansa Rostock Holstein Kiel
3.
13:34
Erste gute Chance! Rossipal bringt die Ecke von links in Richtung Fünfmeterraum. Dort geht Roßbach zum Kopfball. Er trifft den Ball aber nicht richtig. Deshalb geht sein Abschluss aus zentraler Position knapp drüber.
Karlsruher SC FC Schalke 04
1.
13:34
VAR-Einsatz in der 1. Minute! Schleusener geht nach einem Stellungsfehler von Baumgartl zu Boden und der KSC fordert Elfmeter. Schiri Heft winkt die Aktion allerdings durch, da beide Spieler ordentlich mit den Händen arbeiten. Sieht auch Köln so: Es gibt keinen Elfmeter.
Hansa Rostock Holstein Kiel
2.
13:33
Fröling holt eine erste Ecke für Rostock raus.
Hansa Rostock Holstein Kiel
1.
13:31
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hertha BSC
1.
13:31
Los geht's! Die Hertha spielt komplett in Blau und lässt den Ball direkt mal ruhig durch die eigenen Reihen laufen. Nürnberg hält in dunkelrot-schwarzen Trikots dagegen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
1.
13:31
Jetzt läuft das Traditionsduell! Florian Heft pfeift die Partie an. Wer gewinnt den blau-weißen Kracher im Tabellenkeller?
Karlsruher SC FC Schalke 04
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Nürnberg Hertha BSC
1.
13:30
Spielbeginn
Karlsruher SC FC Schalke 04
13:30
Bevor es sportlich wird, gedenkt die Bundesliga auch heut den unschuldigen Opfern und Angehörigen im Nahen Osten. Ein Zeichen der Liga für den Frieden!
1. FC Nürnberg Hertha BSC
13:26
Es ist das 50. Aufeinandertreffen zwischen den beiden Vereinen. Letztmals standen sich Nürnberg und Berlin im Mai 1996 in der 2. Bundesliga gegenüber. Damals konnte der Club mit 1:0 gewinnen. Dadurch sind die Franken in der 2. Liga noch ungeschlagen gegen die Alte Dame, die heute sicherlich alles daran setzen wird das zu ändern.
Karlsruher SC FC Schalke 04
13:21
Anders als sein Trainerkollege bei S04, krempelt KSC-Coach Eichner sein Team nicht komplett um, sondern wechselt nur zweimal: Hinten gibt Herold den neuen Linksverteidiger und vorne stürmt Matanović neben Schleusener. Brosinski und Heise nehmen dafür auf der Bank Platz.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
13:18
Pál Dárdai scheint seine Stammelf gefunden zu haben. Der 47-Jährige setzt auf dieselben elf Akteure, die beim Aufsteigerduell gegen Schalke siegreich vom Platz gehen konnten.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
13:16
Cristian Fiél nimmt im Vergleich zu Klatsche gegen St. Pauli fünf Wechsel vor. Nathaniel Brown, Jannes Horn, Jens Castrop, Can Uzun und Lukas Schleimer beginnen für Ahmet Gürleyen, Tim Handwerker, Taylan Duman, Mats Møller Dæhli und Felix Lohkemper.
Karlsruher SC FC Schalke 04
13:04
Auch beim KSC ist der Wunsch nach einem Turnaround groß. Die Badener sind mittlerweile seit fünf Partien ohne Sieg und würden im Falle einer Niederlage von Schalke überholt werden und sogar auf den Relegationsplatz 16 abrutschen. KSC-Trainer Christian Eichner ist sich der gefährlichen Situation bewusst und hofft beim Kracher gegen S04 auch auf die nötige Unterstützung von den Rängen: „Wir müssen zusammen einen Hexenkessel kreieren“, forderte Eichner in Richtung der KSC-Fans. Mit 33.000 Zuschauern ist der umgebaute BBank Wildpark heute ausverkauft.
Hansa Rostock Holstein Kiel
12:55
Marcel Rapp wechselt bei Kiel auf zwei Positionen im Vergleich zum 1:1 gegen Elversberg. Holtby ist krank und ist deshalb nicht im Kader. Außerdem sitzt Skrzybski zunächst auf der Bank. Dafür starten Johansson und Arp.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
12:53
Bei den Berlinern ist ein klarer Aufwärtstrend erkennbar. Nach dem miserablen Saisonstart mit drei Pleiten in Folge hat sich der Absteiger allmählich gefunden. Zuletzt gab es drei Siege aus den vergangenen vier Matches und in die Pause verabschiedete sich die Hertha mit einem 2:1-Erfolg auf Schalke. Dadurch steht der Hauptstadtklub mit zwölf Punkten im Tabellenmittelfeld. Mit einem weiteren Dreier, der den dritten Auswärtssieg in Serie bedeuten würde, könnten sie den Rückstand auf die beiden direkten Aufstiegsränge bereits auf fünf Zähler verkürzen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
12:53
Auf wen der Belgier dabei zählt, ist nun auch bekannt: Geraerts setzt bei seinem Debüt auf Veränderung und tauscht nach der 1:2-Niederlage gegen Hertha gleich siebenmal. Im Tor steht Fährmann anstelle von Heerkenen, dazu läuft Kalas hinten in einer neu formierten Dreierkette neben Baumgartl und Kaminski auf. Im Mittelfeld erhalten Seguin sowie Kabadayi eine Chance. Zudem gibt es mit Ouédraogo sowie Lasme und Terodde eine komplett neue Offensive bei S04.
Hansa Rostock Holstein Kiel
12:50
Alois Schwartz nimmt bei Rostock vier Wechsel im Vergleich zum 0:1 gegen Fürth vor. Neidhart, Fröling, Kinsombi und Júnior Brumado starten heute für Strauß, Vasiliadis, Perea und Pröger.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
12:46
Die Nürnberger verabschiedeten sich mit einer 5:1-Niederlage beim FC St. Pauli in die Länderspielpause. Es war die negative Krönung eines kleinen Negativlaufes mit nur einem Sieg aus den letzten fünf Begegnungen. Der Club hätte die Unterbrechung also bestens gebrauchen können, um Dinge aufzuarbeiten und zu verbessern. Allerdings erwischte den FCN eine Grippewelle, die die Vorbereitung auf das heutige Spiel extrem erschwerte. Trotz all der widrigen Vorzeichen wollen die Franken vor heimischem Publikum aber auch heute wieder alles reinwerfen und im eigenen Stadion weiter ungeschlagen bleiben.
Hansa Rostock Holstein Kiel
12:43
Holstein Kiel könnte mit einem heutigen Sieg ganz oben anklopfen. Die Störche hätten dann 19 Punkte und würden auf Platz drei springen. Dabei ist die Mannschaft in den vergangenen Wochen nicht sonderlich konstant. Es gab zwei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen.
Hansa Rostock Holstein Kiel
12:40
Hansa Rostock hat nach einem guten Saisonstart stark abgebaut. Die Norddeutschen haben vier der vergangenen fünf Spiele verloren. Dadurch sind sie in der Tabelle auf Rang 13 abgerutscht. Die 2. Liga ist aber sehr eng. Ein Sieg heute würde Hansa mindestens auf Platz acht bringen.
Karlsruher SC FC Schalke 04
12:38
Vor seinem ersten Spiel als neuer Schalke-Trainer lässt sich Karel Garaerts nicht in die Karten schauen. Der Belgier verrät vor seinem Debüt nicht sonderlich viel über mögliche Veränderungen bei den Knappen, sondern setzt auf Schalke vielmehr auf eine neue und generelle Gewinner-Mentalität. „Das ist mir das Wichtigste“, sagte Garaerts vor der Abreise nach Karlsruhe. „Diese Einstellung müssen wir von der ersten bis zur letzten Sekunde zeigen und demonstrieren“, erklärte der Belgier.
Karlsruher SC FC Schalke 04
12:33
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga und der Partie zwischen dem Karlsruher SC und Schalke 04! Holt Karel Geraerts als neuer S04-Trainer direkt einen Sieg?
Hansa Rostock Holstein Kiel
12:31
Hallo und herzlich willkommen zum 10. Spieltag in der 2. Liga. Heute um 13:30 Uhr trifft Hansa Rostock auf Holstein Kiel.
1. FC Nürnberg Hertha BSC
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Sonntag. Der 1. FC Nürnberg empfängt die Hertha aus Berlin. Anstoß der Partie des zehnten Spieltages ist um 13:30 Uhr im Max-Morlock-Stadion.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele