Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:29
Greuther Fürth schlägt den SV Wehen Wiesbaden mit 2:0 und baut die eigene Erfolgsserie damit vor heimischer Kulisse aus! Im ersten Durchgang waren die Kleeblätter zu Beginn die bessere Mannschaft und Sieb brachte seine Farbe nach 20 Minuten per Flachschuss ins lange Eck in Führung. Danach wurden die Hessen stärker, Prtajin ließ vor dem Seitenwechsel eine Doppelchance allerdings liegen. Nach der Halbzeit war das Spiel sehr zerfahren und der Schiedsrichter musste wegen der ruppigen Spielweise auf beiden Seiten zahlreiche Karten verteilen. Wiesbaden konnte sich keine gefährliche Möglichkeit mehr herausspielen und so sorgte Hrgota nach einer Ecke von Green für den Endstand (84.). Die Franken springen durch den Sieg auf Tabellenplatz fünf und sind nur noch zwei Zähler vom Relegationsplatz entfernt. Wiesbaden hingegen muss das Ende der Siegesserie wegstecken und geht am nächsten Spieltag in Kiel auf Punktejagd. Fürth reist nach Braunschweig und hat damit eine vermeintlich leichtere Aufgabe vor der Brust. Danke fürs Mitlesen und bis zum nächsten Mal!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:28
Fazit
Der Karlsruher SC gewinnt mit 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg. In der ersten Halbzeit war Karlsruhe klar überlegen, hatte viele Chancen, erzielte aber nur einen Treffer. Für Nürnberg war zur Pause das Ergebnis noch das beste an diesem Spiel. Im zweiten Durchgang ging es mit guten Chancen für die Hausherren weiter. Aber auch die Fahrlässigkeit blieb bestehen. So kam es, wie es kommen musste und Nürnberg erzielte den unverdienten Ausgleich. Das Spiel kippte dadurch aber nicht in Richtung der Gäste, weil Schleusner den KSC schnell wieder in Führung brachte. Am Ende konterten sich die blauen noch zu zwei weiteren Toren. Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:26
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:23
Tooor für Karlsruher SC, 4:1 durch Budu Zivzivadze
Das Spiel ist eigentlich gelaufen, aber Zivzivadze hat noch richtig Bock! Stindl spielt den Ball nach links in den Strafraum auf Zivzivadze. Der Georgier zieht aus ziemlich spitzem Winkel einfach mal mit links ab. Damit hatte niemand gerechnet. Der wuchtige Schuss schlägt unter der Latte ein.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:23
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:23
Einwechslung bei Karlsruher SC: Eren Öztürk
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
90.
15:22
Fazit:
Die KSV Holstein gewinnt das Gastspiel beim weiterhin kriselnden 1. FC Kaiserslautern mit 3:0 und bleibt durch ihren ersten Triumph auf dem Betzenberg überhaupt Tabellendritter. Nach ihrer auf Treffern Pichlers (16.) und Arps (44.) beruhenden 2:0-Pausenführung hatten es die Störche mit einem auf drei Positionen veränderten und deutlich aktiver startenden Gastgeber zu tun, der sich dem Anschlusstreffer allerdings nicht ernsthaft annähern konnte. Die Rapp-Auswahl baute ihre Anteile schnell wieder aus und legte durch eine erfolgreiche Einzelaktion Pichlers das vorentscheidende dritte Tor nach (58.). Die Roten Teufel kämpften zwar leidenschaftlich um eine Aufholjagd, litten gegen souverän gegen den Ball arbeitenden Ostseestädter aber unter offensiver Ideenlosigkeit. So ergab sich durch eine Direktabnahme Boyds nur eine einzige zwingende Chance zum Ehrentreffer (75.). Der 1. FC Kaiserslautern tritt am Samstag beim 1. FC Magdeburg an. Die KSV Holstein empfängt dann den SV Wehen Wiesbaden. Einen schönen Tag noch!
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:22
Wehen baut in der Schlussphase noch mal Druck auf, gibt Fürth dadurch aber auch Räume für Konter. Das können die Gastgeber jedoch nicht entscheidend nutzen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: Sebastian Jung
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Marco Thiede
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:22
Auswechslung bei Karlsruher SC: Jérôme Gondorf
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
90.
15:22
Spielende
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:22
Einwechslung bei Karlsruher SC: Robin Bormuth
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
90.
15:22
Im vierten Anlauf nimmt die KSV erstmals die Punkte aus dem Fritz-Walter-Stadion mit. Die bisherigen drei Auswärtsmatches in Kaiserslautern gingen allesamt verloren.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Marvin Wanitzek
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
90.
15:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:20
Da es viele Unterbrechungen durch Fouls und Wechsel gab, hat sich das Schiedsrichtergespann für vier Minuten Nachschlag entschieden.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
90.
15:20
Nette Kombination von den Jokern: Petkov lässt am Strafraum einen Gegner ins Leere laufen und bedient Srbeny, dessen Abschluss von Stritzel pariert wird.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
90.
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag auf dem Betzenberg soll 180 Sekunden betragen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
89.
15:18
Tooor für Karlsruher SC, 3:1 durch Budu Zivzivadze
Das ist die Entscheidung! Zivzivadze erlöst den KSC. Im Konter spielt Beifus den Ball von links nach rechts auf Heise. Der Außenverteidiger bleibt in der Überzahl cool. Er wartet 20 Meter vor dem Tor, bis Zivzivadze ihn hinterläuft, dann legt er die Kugel rechts in den Strafraum. Zivzivadze zieht aus zehn Metern mit rechts ab. Sein Schuss geht flach ins lange Eck.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
89.
15:18
Den Wiesbadenern läuft die Zeit davon! Goppel bringt von rechts eine Ecke in die Mitte, doch dort steht Fürth sicher und ein Spieler köpft das Leder aus der Gefahrenzone.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Branimir Hrgota
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Lukas Petkov
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:17
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
88.
15:16
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Simon Asta
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
87.
15:16
Nächster Abschluss von Uzun! Der Deutsch-Türke bekommt rechts im Strafraum den Ball. Er macht einen Haken und zieht mit links ab. Sein Schuss wird geblockt.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
88.
15:16
Dem FCK droht das zweite trefferlose Heimmatch in Serie. Sollten sich die Leistungen der Roten Teufel in den kommenden Wochen nicht deutlich bessern, werden sie zum Ende der Hinrunde zu den abstiegsgefährdeten Teams gehören.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
85.
15:15
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Antonio Jonjic
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
85.
15:15
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Robin Heußer
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
86.
15:15
Die folgende Nürnberger Ecke ist zu kurz, sodass der KSC am ersten Pfosten klären kann.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
86.
15:15
Sander gibt die Binde nach einem sehr soliden Spiel im zentralen Mittelfeld ab. Ivezić, der gegen den HSV von Anfang an mitwirkte, streicht noch die Prämie ein.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
85.
15:14
Gyamerah bekommt rechts im Strafraum von Wekesser den Ball. Gyamerahs Hereingabe wird von Gondorf zur Ecke geklärt.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
85.
15:14
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marko Ivezić
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
85.
15:14
Auswechslung bei Holstein Kiel: Philipp Sander
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
84.
15:13
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Erik Wekesser
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
84.
15:13
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:0 durch Branimir Hrgota
Der Kapitän macht den Deckel drauf! Die Ecke von Green tickt am Elfmeterpunkt auf und rutscht damit durch zum Schweden, der das Leder halblinks im Strafraum mit der Brust annimmt und mit links im rechten, unteren Eck unterbringt! Ein toller Treffer des Offensivmanns!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
84.
15:13
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Benjamin Goller
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
83.
15:13
Abiama dreht sich zentral im Mittelfeld geschickt um seinen Gegenspieler und entscheidet sich aus 25 Metern für einen Abschluss. Der Distanzschuss wird noch geblockt und es gibt Ecke für Fürth!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
84.
15:13
Franke muss behandelt werden, weil er den Freistoß von Horn abgeblockt hat. Er kann aber weiterspielen.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
84.
15:12
Der Kieler Sieg wird in der Schlussphase wohl nicht mehr in Gefahr geraten. Die Störche kämpfen in der verbleibenden Spielzeit um das vierte gegentorlose Match der Zweitligasaison; es wäre das erste seit Ende September.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
83.
15:12
Horn schießt den folgenden Freistoß in die Mauer.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
82.
15:11
Gelbe Karte für Marcel Beifus (Karlsruher SC)
Beifus begeht 25 Meter vor dem Tor ein Foul, um einen Nürnberger Durchbruch zu verhindern. Das ist klar Gelb.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
81.
15:11
Einwechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
81.
15:11
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
82.
15:11
Dietz muss auf dem Feld behandelt werden, kann aber weiterspielen und nimmt seinen Platz in der Dreierkette schnell wieder ein.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
82.
15:11
Bei den Störchen holt sich Matchwinner Pichler seinen verdienten Einzelapplaus aus dem Gästeblock ab; zudem hat Porath Feierabend. Machino und Rosenboom sind die Kieler Joker Nummer drei und vier.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
81.
15:10
Einwechslung bei Karlsruher SC: Budu Zivzivadze
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
81.
15:10
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
81.
15:10
Einwechslung bei Holstein Kiel: Lasse Rosenboom
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
81.
15:10
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
81.
15:09
Einwechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
80.
15:09
Gelbe Karte für Jannes Horn (1. FC Nürnberg)
Horn holt Nebel im Mittelfeld per Grätsche von den Beinen. Dafür gibt es Gelb.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
81.
15:09
Auswechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
79.
15:09
Chancen im Minutentakt! Jetzt taucht auch Nürnberg mal wieder vorne auf. Nach einem Konter zieht Hayashi aus der Drehung ab. Drewes wehrt den Schuss ab.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
81.
15:09
Dirk Schuster gibt Hercher und Hanslik noch ein paar Einsatzminuten. Boyd und Ritter haben das Feld verlassen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
80.
15:09
Gelbe Karte für Franko Kovačević (SV Wehen Wiesbaden)
Kovačević und Dietz gehen beide riskant in den Kampf um den Ball und gehen jeweils mit gestrecktem Bein zu Werke. Der Fürther ist einen Tick früher am Spielgerät und wird dann von seinem Gegenspieler am Fuß getroffen. Kovačević will es nicht wahrhaben, aber die Verwarnung geht in Ordnung.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
80.
15:09
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Daniel Hanslik
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
79.
15:08
Bei der folgenden Ecke fällt die Kugel wenige Meter vor dem Tor vor die Füße von Schleusner. Der Stürmer ist aber überrascht und bringt keine Abschluss zustande.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
80.
15:08
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
80.
15:08
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Hercher
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
80.
15:08
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Terrence Boyd
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
78.
15:08
Direkt die nächste Chance für Karlsruhe! Wieder bekommt Wanitzek den Ball. Er zieht aus 20 Metern mit rechts ab. Sein Schuss geht perfekt links unten aufs Tor, aber Mathenia pariert klasse und lenkt den Ball um den Pfosten.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
79.
15:08
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
79.
15:08
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Robert Wagner
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
78.
15:08
Rothe spielt von der tiefen linken Außenbahn flach vor den kurzen Pfosten. Doppelpacker Pichler nimmt aus vollem Lauf und sieben Metern direkt mit links ab, bleibt mit seinem Schuss aber an Elvedi hängen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
77.
15:07
Torchancen sind aktuell absolute Mangelware, weil beide Teams den letzten Pass nicht zustande bekommen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
78.
15:07
Eine Flanke von der rechten Seite landet am zweiten Pfosten bei Wanitzek. Dessen Kopfball ist aber zu unplatziert. Mathenia hält den Ball fest.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
77.
15:06
Infolge eines Querpasses Puchacz' von der linken Außenbahn kommt Ritter auf der nahen Strafraumseite zwar an den Ball. Vor einer möglichen Ablage wird er aber sauber durch Erras vom Ball getrennt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
77.
15:06
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Felix Lohkemper
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
77.
15:06
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Nathaniel Brown
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
75.
15:04
Goller geht im Strafraum zu Boden. Er hat den Arm von Franke abbekommen. Das reicht Osmers aber nicht für einen Elfmeter.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
75.
15:04
Boyd mit der besten Chance des FCK nach der Pause! Niehues legt nach einer Freistoßflanke vom rechten Flügel per Kopf für den Mittelstürmer ab, der aus dem Gewühl heraus vom Elfmeterpunkt mit dem rechten Spann abzieht. Weiner ist schnell unten und hält den Ball in der halbrechten Ecke fest.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
74.
15:03
Gleich beginnt die Schlussviertelstunde! Was ist hier noch drin für die Gäste aus Hessen? In den letzten Minuten sind die Kleeblätter wieder zwingender geworden und konnten offensiv mehr Gefahr ausstrahlen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
73.
15:02
Das zweite Tor für Karlsruhe war längst überfällig, es ist aber letztlich in einer Phase gefallen, in der Nürnberg das erste Mal etwas besser war. Das ist jetzt bitter für die Gäste.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
72.
15:02
Kiel attackiert den gegnerischen Aufbau auch zu diesem Zeitpunkt konsequent jenseits der Mittellinie und kann damit verhindern, dass der FCK dauerhaft Druck aufbaut. Realisiert sich dieser Dreier, wäre die KSV das beste Auswärtsteam der 2. Bundesliga.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
72.
15:01
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dickson Abiama
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
72.
15:01
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Armindo Sieb
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
72.
15:00
Gelbe Karte für Thijmen Goppel (SV Wehen Wiesbaden)
Green setzt sich am linken Strafraumeck gegen Goppel durch, der sich nur noch mit einem Foul zu helfen weiß. Der Wiesbadener läuft dem Fürther von hinten in die Beine uns verdient sich damit die Verwarnung.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
71.
15:00
Die Gastgeber setzen sich nun wieder besser am gegnerischen Sechzehner fest und halten Wehen damit gut vom eigenen Tor fern.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
70.
15:00
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
70.
14:59
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Amar Ćatić
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
70.
14:59
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Fabian Schleusener
Der KSC geht wieder in Führung! Stindl spielt 20 Meter vor dem Tor nach rechts auf Nebel, der direkt in die Mitte flankt. Das ist eine klasse Hereingabe. Mathenia bleibt auf der Linie. Die Kugel landet am zweiten Pfosten bei Schleusner, den Gürleyen aus den Augen verloren hat. Schleusner drückt den Ball aus fünf Metern per Kopf über die Linie.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
69.
14:59
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Bjarke Jacobsen
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
69.
14:59
Okunuki zieht von links in die Mitte und schießt aus 20 Metern aufs Tor. Drewes hat keine Problem mit dem unplatzierten Schuss.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
69.
14:59
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Gino Fechner
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
69.
14:58
Wenn Wiesbaden Standards bekommt, können sie ihre Stärke bisher noch nicht auf den Platz bringen. Heußers Ecke von rechts landet bei einem Spieler in weiß, der das Leder aus dem Strafraum köpft.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
69.
14:57
Die ersten beiden Einwechselspieler auf Seiten der Ostseestädter sind Schulz und Simakala. Der verwarnte Skrzybski und Torschütze Arp verabschieden sich in den vorzeitigen Feierabend.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
68.
14:57
Einwechslung bei Holstein Kiel: Ba-Muaka Simakala
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
68.
14:56
Auswechslung bei Holstein Kiel: Jann-Fiete Arp
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
68.
14:56
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marvin Schulz
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
67.
14:56
Hrgota probiert es direkt, setzt den Ball aber viel zu weit über das gegnerische Tor. Hier war mehr drin für die Kleeblätter!
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
68.
14:56
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
67.
14:56
Stindl zieht aus 15 Metern von rechts im Strafraum ab. Sein Schuss geht am langen Pfosten vorbei.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
66.
14:55
Matanović bekommt zwölf Meter vor dem Nürnberger Tor den Ball. Er könnte nochmal ablegen oder selbst abziehen, ihm misslingt aber die Ballannahme. So verpufft die Chance.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
67.
14:55
Die Roten Teufel haben sich trotz der aussichtslosen erscheinenden Lage noch nicht aufgegeben und drängen darauf, zu verkürzen. Bis zum Sechzehner erreicht der ein oder andere Angriff ein gutes Niveau, doch in Abschlusspositionen taucht der FCK so gut wie gar nicht auf.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
65.
14:55
Gelbe Karte für Gino Fechner (SV Wehen Wiesbaden)
Fechner geht einem Ballverlust zu entschieden nach und trifft Hrgota bei seiner Grätsche von der Seite am Fuß. Damit verursacht er zeitgleich einen Freistoß rund 23 Meter vom eigenen Tor entfernt!
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
64.
14:54
Mit einem Doppelwechsel bringt Wehens Coach neuen Wind in die Partie: Iredale und Kovačević sind nun mit dabei, Lee und Bätzner haben dagegen Feierabend.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
64.
14:54
Gelbe Karte für Florian Flick (1. FC Nürnberg)
Flick trifft Jung ganz leicht mit dem Fuß im Gesicht. Jung hatte aber auch den Kopf sehr tief. Die Gelbe Karte ist hart.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
63.
14:53
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
63.
14:53
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nick Bätzner
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
63.
14:53
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Franko Kovačević
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
64.
14:52
Niehues erreicht eine Eckstoßflanke von der linken Fahne im Strafraumzentrum mit dem Kopf. Er bringt aber nur eine Bogenlampe zustande, die sich weit hinter Weiners Gehäuse senkt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
63.
14:52
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Hyun-ju Lee
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
63.
14:52
Das ist extrem bitter für den KSC. Es hätte längst 3:0 oder 4:0 stehen müssen. Aber die Hausherren haben den Ball einfach nicht mehr ins Tor bekommen. Nürnberg hingegen nutzte die erste echte Torchance zum Ausgleich.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
62.
14:52
Fürth schwimmt nach einer Wiesbadener Ecke! Gleich zwei Mal müssen die Gastgeber einen Abschluss blocken, der zweite Eckball wird dann direkt geklärt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
62.
14:51
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Taylan Duman
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
62.
14:51
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Mats Møller Dæhli
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
62.
14:51
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Daichi Hayashi
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
62.
14:51
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Lukas Schleimer
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
61.
14:50
Das Spiel bleibt im Durchgang zerfahren, weil es immer wieder unterbrochen wird und beide Mannschaft auf den langen Ball zugreifen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
61.
14:50
Tooor für 1. FC Nürnberg, 1:1 durch Can Uzun
Es kommt, wie es kommen musste! Der KSC vergibt die nächste Riesenchance. Schleusner schießt nach einem Pass von Jung aus 15 Metern gegen die Latte. Nürnberg geht direkt in den Konter. Okunuki spielt den Ball aus dem Zentrum nach rechts auf Uzun. Da sieht die KSC-Verteidigung nicht gut aus. Uzun macht einen Haken und schießt den Ball aus acht Metern mit links ins Tor.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
61.
14:49
Die vierte Niederlage Kaiserslauterns in den letzten fünf Zweitligaspielen nimmt immer konkretere Formen an. Verständlicherweise steigt der Zorn bei den Heimfans; die Pfiffe der Anhängerschaft nehmen zu.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
60.
14:49
Gelbe Karte für Paul Nebel (Karlsruher SC)
Mathenia schlägt den Ball weg. Nebel grätscht noch hinterher und trifft den Torwart. Dafür gibt es Gelb.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
59.
14:49
Stindl musste kurz behandelt werden. Uzun war ihm unbeabsichtigt auf den Fuß getreten. Stindl kann zum Glück weiterspielen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
58.
14:48
Gelbe Karte für Gideon Jung (SpVgg Greuther Fürth)
Wieder zückt der Schiedsrichter die Gelbe Karte! Jung springt viel zu spät in den Zweikampf mit Lee und trifft den Offensivmann lange nachdem der Ball weg ist. Damit liegt Fürth nun auch bei den Verwarnungen vorne (3:2).
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
57.
14:47
Die Gastgeber spielen einen eigentlich zielstrebigen Angriff nicht richtig zu Ende, weil Greens Pass auf Haddadi nicht richtig verarbeitet wird und Wiesbaden sich dadurch sortieren kann. Fürths Außenspieler nimmt sich zwar den Abschluss, doch Stritzel ist auf dem Posten.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
57.
14:46
Es ist ein trügerisches Ergebnis für den KSC. Die Hausherren sind klar überlegen, aber solange es nur 1:0 steht, kann das Spiel jederzeit kippen.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
58.
14:46
Tooor für Holstein Kiel, 0:3 durch Benedikt Pichler
Pichler lässt den Betzenberg verstummen! Nach Rothes Einwurf in die linke Tiefe zieht der Österreicher auf Höhe der Fünferkante in den Sechzehner ein und lässt sowohl Durm als auch Elvedi aussteigen. Er umkurvt dann auch noch Keeper Krahl und schiebt aus sieben Metern in die flache rechte Ecke ein.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
57.
14:46
Arp wuselt sich über die halblinke Offensivspur in den Sechzehner, verpasst dort aber den richtigen Zeitpunkt für einen Schuss oder eine Ablage. Letztlich wird er durch Kraus gestoppt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
54.
14:44
Gelbe Karte für Marcus Mathisen (SV Wehen Wiesbaden)
Mathisen streckt Hrgota am Mittelkreis mit einem hohen Bein zu Boden - hier ist Wiesbadens Kapitän viel zu ungestüm in den Zweikampf gesprungen und hat sich die Gelbe Karte redlich verdient!
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
55.
14:43
Die Rapp-Auswahl hat die Notwendigkeit erkannt, wieder mehr offensive Akzente zu setzen. Zudem hat sie mittlerweile wieder mehr Zugriff auf das gegnersiche Mittelfeld als in den ersten Minuten der zweiten Halbzeit.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
54.
14:43
Der KSC geht in den Konter. Stindl flankt von rechts auf den zweiten Pfosten. Dort kommt Matanović zum Abschluss. Sein Schuss geht links am Tor vorbei.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
53.
14:43
Nach einer Ecke kommt Brown aus der zweiten Reihe zum Abschluss. Sein Schuss wird geblockt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
53.
14:42
Fürth ist nun bemüht das Zepter in die Hand zu nehmen, doch Wiesbaden verteidigt mit viel Aufwand und stellt die gegnerische Mannschaft geschickt zu. Die Kleeblätter suchen nach Lösungen, um über die Mittellinie zu kommen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
52.
14:42
Beinahe das 2:0! Nürnberg verliert im Aufbauspiel den Ball. Gondorf spielt links in den Lauf von Wanitzek. Der Zahner vom KSC geht in den Strafraum und zieht wuchtig mit links ab. Sein Schuss geht knapp über den kurzen Winkel.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
51.
14:41
Matanović bekommt im Strafraum den Ball. Sein erste Kontakt ist nicht perfekt, sodass Gürleyen dazwischenkommt und eine gute Chance verhindert.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
52.
14:40
Holtby gegen Krahl! Der Routinier taucht an der halblinken Strafraumkante auf und schießt mit dem linken Spann wuchtig auf die linke Ecke. Krahl ist schnell unten und pariert zur Seite.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
50.
14:39
Die Phase nach dem Wiederanpfiff ist bisher noch recht hektisch, immer wieder kommt es zu kleineren Fouls, die abgepfiffen werden. Spielfluss kommt daher bisher noch nicht auf.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
50.
14:39
Die Roten Teufel zeigen zum Wiederbeginn ein ganz anderes Gesicht, halten den Schwerpunkt des Geschehens jenseits der Mittellinie.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
48.
14:38
Brown wirft einen sehr kurzen Einwurf auf Møller Dæhli. Das war Harm Osmers etwas zu schlampig ausgeführt. Der Schiedsrichter entscheidet auf falscher Einwurf.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
48.
14:37
Gelbe Karte für Simon Asta (SpVgg Greuther Fürth)
Asta fährt im Zweikampf gegen Lee zu sehr den Ellbogen aus und unterbindet damit einen Konter der Gäste. Schnell zückt der Unparteiische die Gelbe Karte.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
49.
14:37
Ritter aus der zweiten Reihe! Nach einer halbherzigen Rettungsaktion Beckers visiert der FCK-Profi mit der sieben auf dem Rücken aus zentralen 22 Metern die obere rechte Ecke an. Die verfehlt er etwa um einen halben Meter.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
47.
14:36
Beide Teams sind übrigens unverändert aus der Kabine gekommen!
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
48.
14:36
Während Marcel Rapp in der Pause auf personelle Umstellungen verzichtet hat, schickt Dirk Schuster mit Durm, Raschl und dem kürzlich verpflichteten Ex-Frankfurter Touré drei frische Kräfte ins Rennen. Zimmer, Klement und Zuck sind in der Kabine geblieben.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
46.
14:36
Kurz nach Wiederanpfiff gibt es die erste Chance für Heußer! Der Mittelfeldmann schließt rechts aus spitzem Winkel ab, Urbig ist im kurzen Eck wachsam und pariert!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
46.
14:36
Cristian Fiél wechselt einmal zur Pause. Iván Márquez hatte in der ersten Halbzeit Gelb gesehen. Er wird in der Innenverteidigung durch Gürleyen ersetzt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
46.
14:35
Einwechslung bei 1. FC Nürnberg: Ahmet Gürleyen
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
46.
14:35
Auswechslung bei 1. FC Nürnberg: Iván Márquez
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:34
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Fritz-Walter-Stadion! Nach dem Triumph über den HSV präsentiert sich Kiel als sehr selbstbewusst und kann das Geschehen über weite Strecken kontrollieren; bei einer besseren Chancenverwertung wäre sogar noch eine deutlichere Führung möglich gewesen. Kaiserslautern wurde mit einem Pfeifkonzert in die Kabine begleitet und benötigt viel mehr Präzision im Zusammenspiel, um nach der Pause in die Nähe der Punkte kommen.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:34
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Almamy Touré
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Hendrick Zuck
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:33
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Tobias Raschl
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Philipp Klement
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:33
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Erik Durm
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:33
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Jean Zimmer
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
46.
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
45.
14:20
Halbzeitfazit
Karlsruhe führt zur Pause mit 1:0 gegen Nürnberg. Der KSC ist nach knapp zwölf Sekunden durch Nebel in Führung gegangen. In der Folge haben sich die Hausherren diesen Vorsprung verdient. Sie hatten noch einige weitere Chancen. Mindestens das 2:0 hätte Karlsruhe erzielen sollen. Nürnberg hatte keine ernsthaften Torchancen. Es gab nur einen ungefährlichen Abschluss von Uzun. Zur Pause kann der Club froh sein, dass er nur mit 0:1 hinten liegt. Der KSC muss sich ärgern, dass aus den vielen Chancen nur ein Tor geworden ist.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Die KSV Holstein führt zur Pause des Auswärtsspiels beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:0. Die Störche bestimmten die Anfangsphase mit hohen Ballbesitzwerten und hohen Feldvorteilen; wirklich gefährlich wurde es für den Heimkasten zunächst aber nur, als Kraus seinen Keeper Krahl mit einem unplatzierten Rückpass in Bedrängnis brachte (8.). Einen zweiten individuellen Aussetzer konnte die KSV dann bestrafen: Pichler fing ein katastrophales Aufbauanspiel Klements ab und vollendete unbedrängt ins Netz (16.). Kiel blieb tonangebend und hätte den Vorteil durch Skrzybski ausbauen können (21.). In der Folge konnten die Roten Teufel ihre offensive Schlagzahl zwischenzeitlich leicht erhöhten. Ihre sehr gute Ausgleichschance durch Boyd kam in Minute 32 dennoch überraschend. Danach übernahm dann wieder Holstein. Nachdem Porath zwei Möglichkeiten ungenutzt gelassen hatte (35., 39.), traf Arp nach einer schlecht verteidigten Ecke aus kurzer Distanz (44.). Bis gleich!
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Greuther Fürth geht mit einer schmeichelhaften 1:0-Führung gegen Wehen Wiesbaden in die Kabine. Die Gastgeber erwischten den etwas besseren Start und konnten schneller Ruhe ins eigene Spiel bringen. Torchancen waren dennoch Mangelware und so brachte ein Konter die Führung für Fürth: Wagner bediente Sieb, der halbrechts aus 16 Metern einnetzte. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und hätten durch eine Doppelchance von Prtajin sogar den Anschlusstreffer verdient gehabt. Die zweite Halbzeit bleibt also spannend - bis gleich!
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:19
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:18
Kiel schrammt knapp am 0:3 vorbei! Zuck verlängert Sanders scharfe Eckstoßflanke von der linken Fahne am kurzen Fünfereck unfreiwillig mit der Stirn auf die nahe Ecke des eigenen Kastens. Krahl verhindert den Einschlag mit einer tollen Flugeinlage per rechter Hand.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
45.
14:18
Schleimer geht rechts im Strafraum nach einem Zweikampf mit Beifus zu Boden. Nürnberg fordert Elfmeter, Osmers lässt zunächst weiterlaufen. Dann geht die Fahne hoch. Schleimer war knapp im Abseits.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
45.
14:16
Es gab kaum Unterbrechungen, daher gibt es nur eine Minute Nachspielzeit.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:16
Gelbe Karte für Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern)
... und die ahndet Schiedsrichter Bastian Dankert mit Gelben Karten gegen die Hauptbeteiligten Skrzybski und Ritter.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:15
Gelbe Karte für Steven Skrzybski (Holstein Kiel)
Nach einem Zweikampf auf der rechten Angriffsseite des FCK kommt es zu einer Rudelbildung...
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
45.
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins auf dem Betzenberg soll um 180 Sekunden verlängert werden.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
44.
14:15
Nürnberg hat mal Platz zum Kontern. Uzun geht mit dem Ball auf den Sechzehner zu. Er könnte nach rechts auf Goller spielen. Uzun zieht aber selbst aus 18 Metern ab. Sein Schuss geht drüber.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
44.
14:15
Gelbe Karte für Robert Wagner (SpVgg Greuther Fürth)
Wagner räumt Lee im Halbfeld ab und bringt seinen Gegenspieler mit einem harten Körpereinsatz zu Boden. Auch er wird vom Schiedsrichter verwarnt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
43.
14:14
Gelbe Karte für Aleksandar Vukotić (SV Wehen Wiesbaden)
Vukotić kommt an der Seitenlinie gegen Sieb zu spät und trifft den Fürther mit dem Knie am Oberschenkel. Danach folgen ein paar Worte an den Assistenten an der Linie und er bekommt die Gelbe Karte.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
44.
14:13
Tooor für Holstein Kiel, 0:2 durch Jann-Fiete Arp
Die Störche legen noch vor dem Kabinengang nach! Nachdem Sanders Eckstoßflanke von der linken Fahne am ersten Pfosten an Freund und Feind vorbeigeflogen ist, setzt der Ball einmal auf. Der unbewachte Arp produziert aus vier Metern einen Aufsetzer, der mittig unter der Latte einschlägt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
42.
14:13
Die Halbzeit rückt näher und Fürth wird das trotz der Führung gefallen, denn Wiesbaden wird mit fortlaufender Spieldauer stärker und setzt die Kleeblätter mehr unter Druck als noch zu Beginn der Partie.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
42.
14:12
Boyd aus der Drehung! Der Mittelstürmer erreicht eine Bogenlampe Zucks am Elfmeterpunkt und zieht dann geistesgegenwärtig auf engem Raum mit dem linken Spann ab. Kleine-Bekel blockt den satten Versuch mit dem rechten Oberschenkel ab.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
41.
14:12
Langsam sollte Karlsruhe die Führung ausbauen. Stindl flankt von links in die Mitte. Beifus legt per Kopf ab. Am linken Pfosten klärt Mathenia mit einer unorthodoxen Fußabwehr.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
40.
14:11
Wieder kommt der KSC in den Strafraum. Schleusner bekommt rechts im Sechzehner den Ball. Er zieht ab. Sein Schuss wird geblockt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
39.
14:10
Wiesbaden setzt sich nach einem Steilpass von Heußer kurzzeitig am gegnerischen Strafraum fest, eine ungenau Flanke von Bätzner landet allerdings in Urbigs Armen.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
39.
14:09
Porath gegen Krahl! Am Ende einer direkten Kombination durch die offensive Mitte legt Skrzybski für den gebürtigen Lübecker ab. Der donnert den Ball aus halbrechten 14 Metern mit dem rechten Spann halbhoch mittig auf den Heimkasten. Krahl pariert per Reflex zur Ecke. Die bringt der KSV nichts ein.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
39.
14:09
Nächste große Chance für den KSC! Matanović bekommt links im Strafraum den Ball. Er zieht aus sechs Metern aus sehr spitzem Winkel ab. Sein Schuss klatscht an den linken Pfosten.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
37.
14:07
Die anschließende Ecke kann Wiesbaden erneut sicher wegverteidigen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
36.
14:07
Stritzel pariert gegen Lemperle! Erneut ist es ein Konter von Fürth, der letztlich zu Lemperle führt. Der Stürmer verzögert halblinks kurz, legt sich den Ball dann auf seinen linken Fuß und zieht mal ab: Wiesbadens Keeper ist zur Stelle und bekommt seine Faust schnell genug hoch.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
37.
14:07
Das Spiel seit einigen Minuten ziemlich chancenarm. Die beiden Mannschaften kommen nicht mehr in die Strafräume.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
35.
14:06
Die Kleeblätter haben mit Ball am Fuß nun mehr Probleme sich nach vorne zu kombinieren, weil Wehen höher anläuft. Die beiden Teams egalisieren sich dadurch im Mittelfeld.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
36.
14:05
Erras hat sich das linke Knie verdreht und muss auf dem Rasen behandelt werden. Glücklicherweise ist der Innenverteidiger schnell wieder auf den Beinen und kann seinen Arbeitstag fortsetzen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
34.
14:04
Jung bekommt auf dem rechten Flügel den Ball. Er flankt in die Mitte. Brown blockt die Hereingabe. Die Kugel fliegt nochmal gegen Jung und dann ins Toraus.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
35.
14:03
Da fehlte nicht viel! In den Nachwehen einer halbherzig geklärten Ecke zieht Porath aus zentralen 25 Metern mit dem rechten Spann ab. Der wuchtige Versuch rauscht nicht weit am anvisierten rechten Winkel vorbei; Torhüter Krahl wäre machtlos gewesen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
32.
14:03
Die Doppelchance scheint dem Aufsteiger Auftrieb zu geben: Wiesbaden lässt den Ball über mehrere Stationen gut laufen und Fürth rennt nur hinterher. Doch die Pässe in die Tiefe stellen die Gastgeber bisher noch gut zu, daher spielt sich das Geschehen aktuell im Mittelfeld ab.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
31.
14:02
Flick zieht aus 25 Metern zentraler Position ab. Sein Schuss wird geblockt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
29.
14:01
Eine Flanke von der linken Seite führt zu einem Abschluss von Matanović. Mathenia pariert den Ball. Aber Osmers entscheidet ohnehin auf Offensivfoul.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
32.
14:01
Boyd scheitert freistehend an Keeper Weiner! Klement dribbelt auf halbrechts auf die gegnerische Abwehrkette zu und stekc tim richtigen Moment steil auf den Angreifer durch. Der will den herauslaufenden Schlussmann Weiner per halbhohen Lupfer überwinden, schießt aus 13 Metern aber gegen dessen Brust.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
29.
14:00
Prtajin vergibt erneut! Wieder bedient Goppel seinen Stürmer im Zentrum, dies mal kommt das Leder hoch in die Mitte: Jung ist viel zu weit weg und kann Prtajins Kopfball aus sechs Metern nicht verhindern. Die Kleeblätter haben Glück, weil der Wiesbadener aus aussichtsreicher Position vorbeiköpft.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
30.
14:00
Sander bewirbt sich für eine erste Gelbe Karte, indem er Tachie bei erhöhtem Tempo im Mittelfeld zu Fall bringt, um einen Gegenstoß der Roten Teufel auszubremsen. Schiedsrichter Bastian Dankert belässt es aber bei einer Ermahnung.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
28.
13:59
Beste Chance für Wiesbaden! Goppel entwischt auf rechts seinem Gegenspieler und spielt von der Grundlinie einen flachen Pass in den Rückraum, wo Prtajin im richtigen Moment einläuft. Der Stürmer trifft das Leder aus zehn Metern aber nicht ideal, daher nimmt Urbig das Spielgerät locker auf.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
27.
13:58
Wieder kontert Fürth im eigenen Stadion! Lemperle zündet rechts den Turbo und lässt Vukotić stehen. Seine halbhohe Hereingabe aus vollem Lauf ist für Sieb im Zentrum dann allerdings nicht zu kontrollieren und dadurch kommt es nicht zum Abschluss.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
27.
13:57
Kaiserslautern zeigt mit zwei Ecken in kurzem Abstand etwas mehr Präsenz im letzten Felddrittel, bringt die Kieler Defensivabteilung auch durch diese ruhenden Bälle noch überhaupt nicht in Bedrängnis. Die Gästeführung ist nach einer knappen halben Stunde völlig verdient.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
26.
13:56
Gelbe Karte für Iván Márquez (1. FC Nürnberg)
Nürnberg verliert im Mittelfeld den Ball. Iván Márquez grätscht dazwischen. Er trifft Matanović mit offener Sohle auf dem Fuß. Das ist eine klare Gelbe Karte.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
23.
13:55
Die Führung für die Gastgeber geht absolut in Ordnung, weil das Team von Alexander Zorniger einen klaren Plan hat und den Gegner mit dem Pressing vor große Probleme stellt. Wiesbaden hat Schwierigkeiten sich über die Mittellinie zu kombinieren.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
24.
13:55
Klasse verteidigt von Iván Márquez! Ein Steckpass von Stindl schickt Schleusner allein in den Strafraum. Der Stürmer überlupft Mathenia. Sein Schuss würde über die Linie hoppeln, aber Iván Márquez grätscht dazwischen und verhindert das Gegentor. Danach geht die Fahne hoch. Schleusner war beim Pass von Stindl im Abseits.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
23.
13:53
Karlsruhe überlässt jetzt Nürnberg mehr den Ball. Momentan kommen die Gäste aber nicht ins letzte Drittel.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
24.
13:53
In der Live-Tabelle rücken die Ostseestädter durch die Führung auf den dritten Rang vor. Kaiserslautern läge im Falle einer Niederlage weiterhin fünf Punkte vor der Abstiegszone.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
21.
13:50
Kiel beinahe mit dem 0:2! Skrzybski wird auf halbrechts mit einem hohen Anspiel hinter die gegnerische Abwehrkette geschickt. Er will im Sechzehner für den freien Arp querlegen, doch der herauslaufende Schlussmann Krahl verhindert dies mit dem rechten Fuß.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
20.
13:50
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Armindo Sieb
Fürth schaltet blitzschnell um! Am Rande des Mittelkreises stellt Green gegen Lee entscheidend den Körper herein, Wagner schnappt sich das Leder und zieht zentral aufs Tor zu. Der Mittelfeldmann nimmt halbrechts Sieb mit, der den Ball kurz annimmt und dann flach aus 16 Metern im langen Eck versenkt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
20.
13:50
Nächste Chance für Matanović. Der Stürmer geht zentral in den Strafraum. Brown spitzelt ihm im letzten Moment den Ball vom Fuß.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
19.
13:50
Fürth geht in der gegnerischen Hälfte gut ins Gegenpressing und leitet damit einen Angriff über Hrgota und Lemperle, die es im direkten Passspiel versuchen. Schließlich geht ein Wiesbadener entschlossen dazwischen und beendet den Angriff an der Strafraumgrenze.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
19.
13:50
Heise flankt von der linken Seite in den Strafraum. Schleusner verlängert per Kopf für seinen Sturmpartner. Matanović kommt aus elf Metern frei zum Abschluss. Er trifft den Ball mit dem schwächeren linken Fuß aber nicht.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
19.
13:49
Klement zirkelt einen Freistoß vom rechten Flügel per linkem Innenrist mit viel Effet an die mittige Fünferkante. Nachdem die Kollegen verpasst haben, packt Torhüter Weiner sicher zu.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
17.
13:48
Die Standards bei den Gastgebern bringen bisher noch keine Gefahr, denn ein weiterer Eckstoß von Green findet weit hinter dem zweiten Pfosten keinen Abnehmer und Fürth muss wieder hinten herum aufbauen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
17.
13:48
Karlsruhe spielt sich durch einen Steilpass in den Strafraum. Wanitzek hat 15 Meter vor dem Tor den Ball, er spielt aber einen Fehlpass.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
16.
13:46
Nürnberg kommt immer wieder mit Tempo links in den Strafraum. Diesmal grätscht Beifus den Ball von Okunukis Fuß.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
15.
13:46
Freistoß für die Kleeblätter: Green bringt das Leder aus dem rechten Halbraum hoch in die Mitte und zieht seine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Angha ist dort vor Dietz am Ball und verlängert per Kopf ins Seitenaus und umgeht damit die Ecke.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
16.
13:46
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Benedikt Pichler
Den zweiten Abwehrfehler bestraft die KSV! Klements Rückpass aus dem Mittelfeld ist viel kurz geraten. Pichler fängt das Anspiel problemlos ab und hat freie Bahn in Richtung Heimgehäuse. Aus halbrechten 14 Metern überwindet er Schlussmann Krahl mit einem halbhohen Lupfer, der den Weg in die linke Ecke findet.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
14.
13:44
Møller Dæhli probiert es mit einem Schuss aus 20 Metern. Der Ball wird zur Ecke abgefälscht.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
13.
13:44
Die Gäste aus Hessen nehmen nun auch aktiv am Spiel teil und versuchen es mit langen Bällen: Wieder ist Urbig zur Stelle, läuft aus seinem Sechzehner heraus und köpft einen weiten Ball, der für Goppel gedacht war, ins Seitenaus.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
14.
13:44
Skrzybski taucht nach einem weiten Einwurf Kleine-Bekels an der linken Grundlinie auf. Er gibt flach und hart in den Fünfmeterraum. Bevor Pichler abnehmen kann, wirft sich der aufmerksame Schlussmann Krahl auf den Ball.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
13.
13:43
Drewes faustet die Ecke weg.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
10.
13:43
Urbig kommt vor Prtajin an den Ball! Goppel treibt den Ball mit viel Tempo auf der rechten Seite nach vorne und setzt am Strafraum Bätzner in Szene. Direkt sind aber drei Verteidiger da und der Ball wird unkontrolliert auf den zweiten Pfosten abgefälscht - dort ist Prtajin in den offenen Raum gestartet, doch Fürths Keeper ist da und unterbindet das Zuspiel mit den Fingerspitzen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12.
13:43
Okunuki geht links mit dem Ball in den Strafraum. Er will zur Grundlinie, aber Jung kommt mit einer Grätsche dazwischen und klärt zur Ecke.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
10.
13:40
Green bringt den ruhenden Ball von links hoch in die Mitte, doch am ersten Pfosten steigt ein Wiesbadener hoch und köpft das Leder sicher aus dem Strafraum.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
9.
13:40
Fürth zeigt Zug zum Tor: Lemperle schnappt sich links das Spielgerät und zieht mit Tempo in den Strafraum. Mathisen verteidigt an der Grundlinie die Hereingabe und verursacht dadurch den ersten Eckball des Spiels.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
9.
13:40
Die Riesenchance zum 2:0! Nach einem Nürnberger Fehlpass bekommt Stindl rechts im Strafraum den Ball. Er zieht aus sechs Metern ab. Ein Verteidiger klärt auf der Linie. Stindl bekommt die Kugel aber nochmal vor die Füße. Sein zweiter Abschluss geht drüber.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
11.
13:39
Ritter nimmt auf dem rechten Flügel an Fahrt auf, kann Rothe relativ locker überlaufen. Vor dem Sechzehner zieht er nach innen, wird dann aber sauber durch Kleine-Bekel vom Ball getrennt.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
8.
13:38
Karlsruhe führt einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld schnell aus. Heise spielt steil auf Stindl, der rechts in den Strafraum geht. Seine flache Hereingabe wird geblockt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
7.
13:37
Nachdem der Ballbesitz in den ersten Minuten ständig hin und her wechselte, übernimmt Fürth mittlerweile mehr die Initiative und baut das Spiel ruhig auf. Wiesbaden steht kompakt und macht die Räume eng.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
8.
13:37
Kraus bringt seinen Torhüter Krahl in Bedrängnis! Von der halblinken Abwehrseite passt der Verteidiger ziemlich hart und unpräzise nach hinten. Krahl kann den Ball, der den Weg in die Maschen gefunden hätte, gerade eben noch per Grätsche klären.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
5.
13:36
Nürnberg kommt das erste Mal nach vorne. Okunuki flankt von der linken Strafraumecke auf den zweiten Pfosten. Ein KSC-Verteidiger klärt per Kopf.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
6.
13:36
Die Störche starten selbstbewusst mit hohen Ballbesitzwerten, verzeichnen durch saubere Anspiele viele Kontakte in der Hälfte der Pfälzer. Der FCK fällt bisher in erster Linie mit einer harten körperlichen Gangart auf.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
4.
13:35
Der erste Abschluss gehört den Kleeblättern! Auf der linken Seite stimmt die Zuordnung bei den Gästen nicht und dadurch ist Hrgota halbrechts komplett blank. Er bekommt die Kugel flach zugespielt und schließt aus 17 Metern direkt ab - das Leder fliegt rund einen Meter über die Latte!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
3.
13:34
Harm Osmers hat sich das Tor nochmal auf dem Bildschirm angeguckt, um zu überprüfen, ob da ein Foul an Horn vorlag. Da war aber kein strafbares Vergehen zu erkennen, deshalb zählt der Treffer.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
2.
13:33
Die Marschroute der Wiesbadener wird bereits zu Beginn gut sichtbar: Fürth kontrolliert den Ball und der Aufsteiger schwärmt nach Ballgewinn aus, versucht den Konter ans Laufen zu bringen.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
3.
13:32
Sander zirkelt von der linken Fahne die Premierenecke vor den Heimkasten. Niehues hat unweit der Fünferkante keine Mühe, köpfend zu klären.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
1.
13:31
Die Gastgeber stoßen in komplett weißen Trikots an - los geht's!
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
1.
13:31
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Paul Nebel
Das ist eines der schnellsten Tore aller Zeiten! Direkt nach dem Anstoß schlägt Heise den Ball lang. Am Strafraum sind Horn und Matanović im Zweikampf. Beide gehen zu Boden. Die Kugel rutscht zu Nebel durch, der aus sechs Metern mit rechts verwandelt. Nach zwölf Sekunden steht es 1:0.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
1.
13:30
Spielbeginn
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
1.
13:30
Kaiserslautern gegen Kiel – auf geht's im Fritz-Walter-Stadion!
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
1.
13:30
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
13:27
Soeben haben die beiden Mannschaften die Katakomben in Richtung Rasen verlassen.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
13:10
Einzig auf die Stärke bei Standards will Fürths Trainer Zorniger den Gegner aber nicht beschränken, wie er verriet: "Sie haben eine total uneitle Spielweise, stehen kompakt und sind eine sehr zweikampfstarke Mannschaft." Mit nur 13 Gegentreffern stellt Aufsteiger Wiesbaden tatsächlich die zweitbeste Abwehr der Liga hinter Spitzenreiter St. Pauli (elf Gegentore). Auf der andere Seite hat Wehens Coach Kauczinski Respekt vor der individuellen Klasse bei den Kleeblättern: "Hrgota ist ein bisschen das Herz der Mannschaft und wir müssen schauen, wie wir ihn als Mannschaft in den Griff bekommen. Mit Julian Green, Tim Lemperle und Armindo Sieb haben sie aber grundsätzlich einige Offensivspieler, die Partien entscheiden können."
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
13:01
Auch Wiesbaden konnte das letzte Heimspiel für sich entscheiden und gewann trotz Rückstand zur Pause am Ende mit 2:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern. Coach Markus Kauczinski entscheidet sich im Vergleich zu diesem Spiel nur für eine Anpassung im Mittelfeld: Fechner ist nach seiner Gelbsperre zurück, er ersetzt Jacobsen (Bank) im Zentrum vor der Abwehr und hält Wehens Top-Scorer Heußer (ein Tor, drei Vorlagen) den Rücken frei. Heußer ist der Mann für die Standards und hat damit in dieser Saison schon für mächtig Gefahr gesorgt, denn über die Hälfte der Wiesbadener Treffer fiel nach einem ruhenden Ball. Bei den Gästen fehlen Reinthaler (Innenbandzerrung) und Taffertshofer (Leistenbeschwerden).
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
12:54
Vor der Länderspielpause sicherten sich die Franken gegen die Fortuna aus Düsseldorf mit einem knappen 1:0 den vierten Heimsieg in Folge - Nummer fünf soll heute folgen! Fürths Trainer sieht aufgrund der Formstärke seiner Mannschaft keinen Grund für personelle Wechsel und setzt daher auf die unveränderte Startelf um Kapitän Hrgota. Auch Wagner, Siegtorschütze gegen Düsseldorf, ist mit dabei und spielt im zentralen Mittelfeld neben Green. Im Sturm sind Sieb und Lemperle weiterhin gesetzt, auch wenn sie bisher zusammen auf nur fünf Tore kommen. Die Kleeblätter müssen gegen Wiesbaden auf den Langzeitverletzten Gießelmann verzichten, auch Itter kann heute nicht mit dabei sein.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
12:54
Bei den Ostseestädtern, die mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage das drittbeste Auswärtsteam der 2. Bundesliga stellen und deren Defensivabteilung mit 21 Gegentoren die schwächste der aktuellen Top-sechs-Klubs ist, stellt Coach Marcel Rapp nach dem 4:2-Heimerfolg gegen den Hamburger SV dreimal um. Anstelle von Komenda (krank), Ivezić und Schulz (beide auf der Bank) beginnen Rothe, Erras und Porath.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
12:49
Auf Seiten der Pfälzer, die den jüngsten Vergleich mit der KSV Anfang Februar vor eigenem Publikum dank der Treffer Hansliks (6.) und Boyds (71.) mit 2:1 für sich entschieden und die den Vorsprung auf die Abstiegszone mit einem Sieg auf acht Punkte ausbauen würden, hat Trainer Dirk Schuster im Vergleich zur 1:2-Auswärtsniederlage beim SV Wehen Wiesbaden eine personelle Änderung vorgenommen. Zuck verdrängt Soldo auf die Bank.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12:47
Cristian Fiél tauscht im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Paderborn auf einer Position. Møller Dæhli ersetzt den rotgesperrten Castrop im Mittelfeld.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12:45
Zum Personal: Christian Eichner nimmt beim KSC zwei Änderungen im Vergleich zum 2:2 gegen die Hertha vor. In der Innenverteidigung startet Beifus anstelle von Bormuth. Außerdem wird Brosinski in der rechten Verteidigung durch Jung ersetzt.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
12:45
Die beiden heutigen Kontrahenten sind aktuell nicht nur punktgleich (jeweils 21 Zähler), sondern zählen auch zu den formstärksten Teams der Liga. Die Gastgeber konnten die letzten drei Spiele siegreich bestreiten, der Aufsteiger aus Wiesbaden sogar die letzten vier Partien. Im direkten Duell entscheidet sich heute, welche Mannschaft sich am Ende des Spieltags durch einen Sieg in die Top 5 der Liga spielt.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
12:45
Die KSV Holstein ist mit einem Ausrufezeichen in die letzte Länderspielpause des Kalenderjahres gegangen, gelang ihr vor 15 Tagen doch ein 4:2-Heimtriumph über den Hamburger SV. Die Störche sind zwar nicht wirklich konstant unterwegs, dürfen ihren Blick in der Tabelle aber zweifellos nach oben richten: Sollten sie das Gastspiel auf dem Betzenberg erfolgreich gestalten, gingen sie als Tabellendritter aus dem Wochenende hervor.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12:42
Der 1. FC Nürnberg ist im Herbst ziemlich gut unterwegs. Seit dem 1. Oktober gab es in sieben Partien fünf Siege und zwei Niederlagen. Trotzdem steht die Mannschaft von Cristian Fiél aktuell nur im Tabellenmittelfeld, weil die Tabelle extrem eng ist. Mit einem Sieg gegen Karlsruhe könnte Nürnberg auf Platz vier springen.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12:39
Der KSC hat nach einem passablen Saisonstart stark nachgelassen. In den vergangenen neun Partien holte die Mannschaft von Christian Eichner nur einen Sieg. Dadurch ist sie auf Rang 15 abgerutscht. Aktuell ist man punktgleich mit den Schalkern, die gestern verloren haben und auf dem Relegationsplatz stehen. Das Spielermaterial von Karlsruhe ließ zu Saisonbeginn eigentlich auf eine ruhige Spielzeit hoffen. Jetzt steckt der Verein aber doch wieder im Abstiegskampf. Das Positive: In der 2. Liga kann sich das ganz schnell wieder ändern.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
12:37
Der 1. FC Kaiserslautern leistete sich vor dem vereinsfußballfreien Wochenende einen Durchhänger. So verlor er drei seiner letzten vier Partien im nationalen Fußball-Unterhaus und rutschte vom dritten Rang in das Tabellenmittelfeld ab. Die Roten Teufel haben in den letzten Wochen viele Führungen verspielten, leisten sich innerhalb der 90 Minuten bei durchaus vorhandenen Glanzmomenten einige Ausschläge nach unten.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
12:35
Hallo und herzlich willkommen zum 14. Spieltag der 2. Bundesliga und dem Duell zwischen Greuther Fürth und dem SV Wehen Wiesbaden! Um 13:30 Uhr geht es im Sportpark Ronhof zur Sache. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Frank Willenborg.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
12:30
Hallo und herzlich willkommen zum 14. Spieltag in der 2. Liga. Heute um 13:30 Uhr trifft der Karlsruher SC auf den 1. FC Nürnberg.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
12:30
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der 1. FC Kaiserslautern hat am 14. Spieltag die KSV Holstein zu Gast. Pfälzer und Ostseestädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Fritz-Walter-Stadions gegenüber.
Karlsruher SC 1. FC Nürnberg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Karlsruher SC - 1. FC Nürnberg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 14. Spieltag der 2. Bundesliga.
SpVgg Greuther Fürth SV Wehen Wiesbaden
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel SpVgg Greuther Fürth - SV Wehen Wiesbaden! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 14. Spieltag der 2. Bundesliga.
1. FC Kaiserslautern Holstein Kiel
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel 1. FC Kaiserslautern - Holstein Kiel! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 14. Spieltag der 2. Bundesliga.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele