Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:30
Fazit:
Dann ist tatäschlich Schluss, der Hamburger SV verliert das Spitzenspiel gegen Holstein Kiel mit 0:1. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit sind die Gastgeber zunächst gut reingekommen, haben dann jedoch, auch durch das Gegentor, den Faden verloren. Die Störche bestachen vor allem mit ihrer guten Defensive, die auch in Unterzahl das Meiste vom eigenen Tor weggehalten hat. Letztlich ist es so ein verdienter Sieg der Gäste, die dadurch die Tabellenspitze festigen. Nächste Woche steht dann das Duell mit Kaiserslautern an. Der HSV hingegen verliert den Relegationsplatz langsam aber sicher aus den Augen, bräuchte fast schon ein Wunder, um noch aufzusteigen. Dieses muss demnächst gegen Braunschweig seinen Anfang haben. Das war es dann auch schon von diesem Derby, einen schönen Abend noch.
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:27
Spielende
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:26
Jatta spielt einen einfachen Fehlpass in den Fuß von Pichler, der erneut die Eckfahne sucht. Das bringt natürlich wichtige Sekunden. Ist das schon das Ende für die Hamburger?
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:25
Flanke um Flanke segelt in den Kieler Strafraum, doch die Gäste stehen dort gut gestaffelt und haben mit Erras, Ivezić und Johansson auch die Lufthoheit. Dem HSV gelingt kein Abschluss mehr.
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:24
Von links löffelt Muheim das Leder an den zweiten Pfosten. Dort kommt Glatzel nicht hin, Weiner kann zupacken. So vergehen die Minuten.
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:23
Die Gäste machen es auch in Unterzahl wirklich gut, zeigen, warum sie seit über fünf Spielen kein Gegentor mehr bekommen haben. Das könnte heute der ganz große Schritt zum Aufstieg sein für die Störche.
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:21
Sechs Minuten bekommen die Hamburger noch obendrauf. Unterdessen rutscht Reis bei einer Ecke aus und schießt sich selbst an, das passt ins Bild.
Hamburger SV Holstein Kiel
90.
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Hamburger SV Holstein Kiel
89.
22:20
Der HSV rennt an, alle Akteure sind in der Kieler Hälfte. Eine wirklich große Chance zum Ausgleich will jedoch nicht herausspringen.
Hamburger SV Holstein Kiel
87.
22:18
Im Mittelfeld setzt sich Pichler clever gegen zwei Gegenspieler durch und könnte den Konter fahren. Allerdings entscheidet er sich für die Eckfahne, verliert dort aber zeitig das Spielgerät.
Hamburger SV Holstein Kiel
85.
22:17
Nach einem kurzen Zuspiel von Dompé legt Muheim die Kugel von der Grundlinie an den Elfmeterpunkt zurück. Dort ist Okugawa eingelaufen und zieht ab, doch Erras wirft sich in den Versuch und blockt ab. Kiel schmeißt alles rein.
Hamburger SV Holstein Kiel
84.
22:15
Auf der linken Seite steht Dompé bei einem Pass unnötigerweise klar im Abseits. Den Gastgebern läuft die Zeit davon, denn die Störche verteidigen es gut, machen auch mit einem Mann weniger den Laden dicht.
Hamburger SV Holstein Kiel
82.
22:13
Das ist der letzte Tausch des HSV. Suhonen kommt für Meffert rein.
Hamburger SV Holstein Kiel
82.
22:13
Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
Hamburger SV Holstein Kiel
82.
22:13
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas Meffert
Hamburger SV Holstein Kiel
82.
22:13
Kiel steht sehr massiv im eigenen Strafraum, irgendwie kommt aber doch Muheim links im Sechzehner zum Abschluss. Der verdeckte Schuss geht direkt auf Weiner, der dadurch mit der Brust abwehren kann.
Hamburger SV Holstein Kiel
80.
22:11
Nun wechselt auch Rapp erneut. Komenda und Pichler sollen den Sieg mit über die Zeit bringen, Machino und Bernhardsson haben Feierabend.
Hamburger SV Holstein Kiel
80.
22:11
Einwechslung bei Holstein Kiel: Benedikt Pichler
Hamburger SV Holstein Kiel
80.
22:10
Auswechslung bei Holstein Kiel: Shuto Machino
Hamburger SV Holstein Kiel
80.
22:10
Einwechslung bei Holstein Kiel: Marco Komenda
Hamburger SV Holstein Kiel
80.
22:10
Auswechslung bei Holstein Kiel: Alexander Bernhardsson
Hamburger SV Holstein Kiel
79.
22:10
Eine flache Hereingabe von Dompé von links rutscht zu Reis durch, der aus 18 Metern sofort abzieht. Dabei jagd er das Leder auf die Tribüne.
Hamburger SV Holstein Kiel
78.
22:08
Weiner muss nach der unterlaufenen Flanke behandelt werden. Nach kurzer Pause kann es aber wohl weitergehen für ihn.
Hamburger SV Holstein Kiel
77.
22:08
Baumgart zieht seine nächsten Wechsel und wirft natürlich alles nach vorne. Jatta und Németh kommen für Van der Brempt und Pherai.
Hamburger SV Holstein Kiel
77.
22:08
Einwechslung bei Hamburger SV: András Németh
Hamburger SV Holstein Kiel
77.
22:07
Auswechslung bei Hamburger SV: Immanuël Pherai
Hamburger SV Holstein Kiel
77.
22:07
Einwechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV Holstein Kiel
77.
22:07
Auswechslung bei Hamburger SV: Ignace Van Der Brempt
Hamburger SV Holstein Kiel
76.
22:07
Eine Flanke von Dompé aus dem linken Halbfeld unterläuft Weiner beinahe, am Ende kommt er jedoch doch noch hin. Durch diesen Kontakt kann Van der Brempt die Kugel nicht erreichen.
Hamburger SV Holstein Kiel
73.
22:04
Gelb-Rote Karte für Lewis Holtby (Holstein Kiel)
Innerhalb weniger Sekunden fliegt Holtby vom Platz. Im Mittelfeld kommt er zu spät gegen Muheim und stempelt diesen dann. Das geht so in Ordnung, ist aber natürlich vollkommen unnötig vom erfahrenen Mittelfeldakteur. Hamburg ist knapp 20 Minuten in Überzahl.
Hamburger SV Holstein Kiel
72.
22:03
Auch die Gäste tauschen. Remberg ersetzt den umtriebigen Skrzybski.
Hamburger SV Holstein Kiel
72.
22:02
Einwechslung bei Holstein Kiel: Nicolai Remberg
Hamburger SV Holstein Kiel
72.
22:02
Auswechslung bei Holstein Kiel: Steven Skrzybski
Hamburger SV Holstein Kiel
72.
22:02
Gelbe Karte für Lewis Holtby (Holstein Kiel)
Holtby kommt klar zu spät gegen Van der Brempt und bringt diesen dann mit dem langen Bein zu Fall. Dafür wird nun auch er verwarnt.
Hamburger SV Holstein Kiel
71.
22:02
Einen langen Ball nimmt Skrzybski rechts im Sechzehner runter und zieht umgehend ab. Der schwache Schuss geht klar rechts vorbei, Raab muss nicht eingreifen.
Hamburger SV Holstein Kiel
69.
22:01
Baumgart nimmt die ersten Wechsel vor. Okugawa und Dompé kommen für Königsdörffer und Öztunali, damit werden die Flügel aufgefrischt.
Hamburger SV Holstein Kiel
69.
22:00
Einwechslung bei Hamburger SV: Jean-Luc Dompé
Hamburger SV Holstein Kiel
69.
22:00
Auswechslung bei Hamburger SV: Ransford Königsdörffer
Hamburger SV Holstein Kiel
69.
22:00
Einwechslung bei Hamburger SV: Masaya Okugawa
Hamburger SV Holstein Kiel
69.
22:00
Auswechslung bei Hamburger SV: Levin Öztunali
Hamburger SV Holstein Kiel
67.
21:58
Gelbe Karte für Jonas Meffert (Hamburger SV)
Meffert bringt nahe der Seitenlinie Sander mit einer vollkommen überflüssigen Grätsche zu Fall, der Ball ist da schon weit weg. Dafür sieht er zu Recht die erste Gelbe Karte der Partie.
Hamburger SV Holstein Kiel
66.
21:58
Von der rechten Seite sucht Reis Glatzel mit einer Flanke in der Mitte. Der wird jedoch gut von Johansson gedeckt und kann so nichts aus der Hereingabe machen.
Hamburger SV Holstein Kiel
65.
21:56
Auf der rechten Seite lässt Van der Brempt zwei Gegenspieler aussteigen und kommt auch an die Grundlinie. Seine anschließende Hereingabe kann dann jedoch einfach geklärt werden.
Hamburger SV Holstein Kiel
62.
21:53
Für den HSV ist dieser Gegentreffer nach dem guten Start in den zweiten Durchgang natürlich eine kalte Dusche. Die Gastgeber müssen sich jetzt aufrappeln, um schnell in dieses Spiel zurückzufinden.
Hamburger SV Holstein Kiel
61.
21:52
Das Tor bleibt bestehen! Stegemann schaut sich nach VAR-Hinweis die Bilder an, entscheidet dann jedoch, dass das leichte Sperren von Raab kein strafwürdiges Vergehen ist. Das kann man durchaus so entscheiden, der Schiedsrichter hat hier eine gute Linie.
Hamburger SV Holstein Kiel
60.
21:51
Stegemann wird an den Bildschirm gebeten, soll sich den Treffer nochmal anschauen. Raab war da bei der Ecke etwas geblockt worden, doch das ist schon sehr wenig. Was macht der Schiedsrichter?
Hamburger SV Holstein Kiel
59.
21:49
Tooor für Holstein Kiel, 0:1 durch Tom Rothe
Die Gäste gehen in Führung. Eine Ecke von links wird zu Holtby abgewehrt, der aus halblinker Position umgehend abzieht. Dabei trifft er das Leder nicht richtig, weshalb dieses an den zweiten Pfosten zu Rothe hüpft. Der Linksverteidiger steht dort vollkommen frei und bringt das Leder direkt aus sechs Metern im Tor unter. Raab kann da nicht mehr eingreifen.
Hamburger SV Holstein Kiel
56.
21:47
Und dann gibt es die Riesenchance auf der anderen Seite! Kiel spielt sich über rechts nach vorne, so wird dann Machino am Sechzehner gefunden, der nach einer Drehung nach links rauslegt. Dort hat der HSV Holtby vergessen, der sich jedoch etwas zu viel Zeit lässt und so mit seinem Schuss aus zwölf Metern halblinker Position am grätschenden Reis hängen bleibt. Den muss er eigentlich, alleine vor Raab, im Kasten unterbringen.
Hamburger SV Holstein Kiel
55.
21:46
Die Gastgeber kommen mit viel Dampf aus der Kabine, hatten jetzt schon mehr gute Möglichkeiten als in Durchgang eins. Kiel wirkt etwas überrascht.
Hamburger SV Holstein Kiel
53.
21:45
Das muss die Führung für die Gastgeber sein! Königsdörffer flankt von links an den zweiten Pfosten, wo Reis das Leder mit dem Kopf nochmal in die Mitte legt. Dort steht Glatzel frei, bekommt das Spielgerät aus fünf Metern jedoch nur halbhoch und so gegen die Hüfte. Diesen Versuch kann Weiner mit gutem Reflex abwehren, danach werfen sich diverse Akteure auf den freien Ball, doch die Kieler Hintermannschaft bereinigt irgendwie.
Hamburger SV Holstein Kiel
52.
21:43
Eine Ecke von links zieht Pherai die Kugel mit viel Schnitt auf den zweiten Pfosten, dort würde das Leder wahrscheinlich sogar ins Tor gehen. Allerdings ist wieder Rohte zur Stelle und klärt deutlich vor der Linie mit dem Kopf.
Hamburger SV Holstein Kiel
51.
21:42
Reis presst gut mit, holt sich den Ball und zieht dann rechts in den Sechzehner. Seine Hereingabe kommt an den zweiten Pfosten, dort behindern sich jedoch Glatzel und Königsdörffer, weshalb keiner zum Abschluss kommt.
Hamburger SV Holstein Kiel
50.
21:41
Von links zieht Pherai eine Ecke an den zweiten Pfosten, Weiner muss sich strecken, kann das Leder aber wegwischen. Im Anschluss versucht es Van der Brempt mit dem Nachschuss, der kann jedoch abgeblockt werden.
Hamburger SV Holstein Kiel
48.
21:39
Einen langen Ball auf die rechte Seite unterschätzt Rothe etwas, so kommt Van der Brempt an die Kugel. Mit robustem Körpereinsatz macht der Linksverteidiger das jedoch wieder gut, der HSV bekommt dafür keinen Freistoß.
Hamburger SV Holstein Kiel
46.
21:36
Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind unverändert aus der Kabine gekommen.
Hamburger SV Holstein Kiel
46.
21:36
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:23
Halbzeitfazit:
Dann ist Pause, zwischen dem Hamburger SV und Holstein Kiel steht es im Spitzenspiel 0:0. Es ist eine intensive Partie mit vielen Zweikämpfen und Unterbrechungen, der noch die ganz großen Chancen fehlen. Zwar stimmen auf beiden Seiten die Ansätze, der entscheidende Abschluss will jedoch nicht gelingen, weil im letzten Moment die Präzision und Klarheit fehlt. Kurz vor dem Pausentee gab es nochmal Aufregung um einen vermeintlichen Elfmeter, der aber nicht gegeben wurde von Stegemann, was so in Ordnung geht. Für den zweiten Abschnitt dürfen wir uns ein etwas offeneres Visier, vor allem vom HSV, der eigentlich schon drei Punkte braucht, erwarten. Bis gleich.
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:21
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:20
Es gibt keinen Elfmeter! Nach Durchsicht der Bilder entscheidet Stegemann, dass das Handspiel nicht strafstoßwürdig ist. Das geht so auch in Ordnung, Reis konnte da aus kurzer Distanz nicht reagieren und hatte auch keine ungewöhnliche Handbewegung gemacht.
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:19
Stegemann wird an den Monitor gebeten, der VAR hat sich gemeldet. Der Abstand war schon sehr kurz, da konnte Reis praktisch nicht mehr reagieren. Wie entscheidet der Schiedsrichter?
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:18
Kiel will einen Elfmeter. Nach einem langen Einwurf von Machino kommt Becker zum Abschluss, trifft rechts im Strafraum aber nur Reis aus kurzer Distanz am ausgestreckten Arm. Stegemann lässt weiterlaufen.
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:16
Drei Minuten gibt es noch obendrauf im ersten Durchgang. Sehen wir noch den ersten Treffer in diesem Spitzenspiel?
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hamburger SV Holstein Kiel
45.
21:16
Von links gibt Königsdörffer das Leder zu Glatzel an den Elfmeterpunkt, der dieses gut annimmt und nach schneller Drehung um die eigene Achse sofort auf das Tor bringt. Auch dieser Versuch ist jedoch zu zentral gesetzt, erneut hat Weiner keine Probleme.
Hamburger SV Holstein Kiel
44.
21:14
Nachdem Kiel eine Situation nicht richtig klären kann, kommt Van der Brempt aus 23 Metern zentraler Position zum Abschluss. Der Aufsetzer ist aber zu zentral und so kann Weiner sicher zupacken.
Hamburger SV Holstein Kiel
42.
21:13
Holtby tritt den Freistoß vom rechten Sechzehnereck, schlenzt das Spielgerät jedoch nur links auf das Tordach. Raab fliegt zwar, sieht jedoch frühzeitig, dass er nicht eingreifen muss.
Hamburger SV Holstein Kiel
41.
21:12
Rechts am Sechzehner legt sich Machino das Leder an Schonlau vorbei und wird dann von diesem zu Fall gebracht. Das ist eine gute Freistoßposition für die Gäste, der Verteidiger hat Glück, da nicht die erste Gelbe Karte der Partie zu sehen.
Hamburger SV Holstein Kiel
38.
21:09
Gute Chance für Kiel! Nachdem sich die Gäste gut hinten herausspielen nimmt Skrzybski links Machino mit. Der schlenzt das Leder aus 16 Metern auf das lange Eck, dieses verfehlt das Tor nur um Haaresbreite. Raab wäre zwar womöglich noch hingekommen, doch das wäre sehr eng geworden.
Hamburger SV Holstein Kiel
36.
21:06
Der HSV ist nun etwas am Drücker, ohne sich wirklich ganz zwingende Chancen zu erarbeiten. Meistens ist am Ende dann doch noch ein Kieler zur Stelle und verhindert Schlimmeres.
Hamburger SV Holstein Kiel
34.
21:05
Im Anschluss an eine Flanke aus dem linken Halbfeld von Pherai kommt beinahe Hadžikadunić aus sieben Metern zum freien Abschluss, doch Erras kann mit dem langen Bein noch bereinigen. Das hätte ganz eng werden können für Kiel.
Hamburger SV Holstein Kiel
33.
21:04
Die anschließende Ecke von links landet am zweiten Pfosten bei Königsdörffer, der diesen mit dem Kopf Richtung Tor bugsiert. Am linken Pfosten ist jedoch Rothe postiert, der mit dem Kopf klären kann. Das wäre wohl eng geworden für Weiner.
Hamburger SV Holstein Kiel
32.
21:04
Königsdörffer nimmt links den hinterlaufenden Muheim mit, dessen Hereingabe kann jedoch zur Ecke geblockt werden. Anschließend muss Stegemann eine kleine Auseinandersetzung zwischen Pherai und Sander klären.
Hamburger SV Holstein Kiel
30.
21:01
Auf der rechten Seite ist Bernhardsson schneller als Schonlau und kommt so zur Grundlinie durch. Anschließend legt er flach zurück an den Elfmeterpunkt, wo Skrzybski eingelaufen ist und und umgehend abschließt. Allerdings trifft er das Leder dabei nicht richtig und so geht dieses letztlich doch klar links vorbei.
Hamburger SV Holstein Kiel
28.
21:00
Die Partie ist gerade häufig unterbrochen, viele kleine Fouls nehmen den Spielfluss raus. Vor den beiden Toren ist so seit längerem nicht mehr wirklich etwas los.
Hamburger SV Holstein Kiel
26.
20:57
Einen Einwurf von rechts legt Glatzel gut in den Lauf von Öztunali, der rechts in den Sechzehner vorstoßen kann. Sein Abschluss wird jedoch rechtzeitig von Ivezić abgeblockt.
Hamburger SV Holstein Kiel
24.
20:55
Wie befürchtet geht es bei Porath nicht weiter. Er wird durch Rothe auf der linken Seite ersetzt.
Hamburger SV Holstein Kiel
24.
20:55
Einwechslung bei Holstein Kiel: Tom Rothe
Hamburger SV Holstein Kiel
24.
20:54
Auswechslung bei Holstein Kiel: Finn Porath
Hamburger SV Holstein Kiel
22.
20:53
Nach einem Laufduell mit Van der Brempt im Mittelfeld hält sich Porath den Oberschenkel und sinkt zu Boden. Er muss behandelt werden, das sieht jedoch gar nicht gut aus.
Hamburger SV Holstein Kiel
21.
20:53
Mit einem tollen kurzen Steckpass nimmt Machino links im Sechzehner den einlaufenden Holtby mit. Der gibt das Spielgerät aus spitzem Winkel in die Mitte, es ist nicht ganz klar, ob das eine Hereingabe oder ein Schuss sein soll. Letztendlich kommt auf jeden Fall kein Spieler heran, es entsteht keine größere Gefahr.
Hamburger SV Holstein Kiel
20.
20:51
Glatzel bindet mit einem Pass links Königsdörffer ein, der dringt in den Sechzehner vor und zieht nach kurzer Körpertäuschung aus 15 Metern ab. Allerdings trifft er das Leder nicht richtig und jagd es weit am Kasten vorbei ins Toraus.
Hamburger SV Holstein Kiel
18.
20:49
Auf der einen Seite bleibt Königsdörffer, nachdem er zunächst zwei Gegenspieler hat stehen lassen, an Becker hängen. Den anschließenden Konter setzt dann Machino in den Sand, weil er einen einfachen Fehlpass im Mittelfeld spielt.
Hamburger SV Holstein Kiel
15.
20:47
Nach dem doch überfallartigen Beginn der Gäste haben sich die Hamburger nun reingearbeitet, können die Partie ausgeglichen gestalten. Kiel greift hier zum frühen Pressing, während der HSV den Gegner bis fast zur Mittellinie spielen lässt.
Hamburger SV Holstein Kiel
13.
20:44
Jetzt haben auch die Gastgeber ihre erste gute Chance. Links wird Königsdörffer auf die Reise geschickt, er legt ab für Glatzel, der noch abgeblockt wird. Dadurch hüpft das Spielgerät jedoch zu Öztunali, der umgehend vom Elfmeterpunkt abschließt, das Leder jedoch abgefälscht einen Meter links daneben setzt.
Hamburger SV Holstein Kiel
11.
20:43
Intensive Zweikämpfe begleiten die Partie in der Anfangsphase, der eine oder andere Akteur musste, wie jetzt Becker gegen Pherai, schon etwas einstecken. Noch war aber zum Glück kein überhartes Einsteigen dabei.
Hamburger SV Holstein Kiel
9.
20:40
Die Stimmung auf den Rängen ist prächtig, beide Anhänge glänzen durch lautstarke Unterstützung. Unterdessen unterbindet Sander einen HSV-Konter mit einer guten Grätsche.
Hamburger SV Holstein Kiel
6.
20:37
Die Gäste kombinieren sich gut nach vorne, erst spielt Becker zentral Holtby an, der wiederum rechts Bernhardsson auf die Reise schickt. Letztlich ist dann für Skrzybski jedoch im Strafraum Schluss.
Hamburger SV Holstein Kiel
4.
20:35
Die Partie beginnt sehr intensiv, auch der HSV kommt sofort in den gegnerischen Strafraum. Noch springt auf dieser Seite des Feldes aber kein Abschluss heraus.
Hamburger SV Holstein Kiel
2.
20:34
Und gleich den nächsten Abschluss hinterher, die folgende Ecke kommt von links in die Mitte, wo Erras zum Kopfball kommt. Der ist allerdings kein Problem für Raab.
Hamburger SV Holstein Kiel
2.
20:33
Pfosten! Kiel legt los wie die Feuerwehr, bei einer Ecke legt Skrzybski das Leder am Sechzehner für Porath ab. Der schießt aus 19 Metern zentraler Position, noch von Königsdörffer abgefälscht geht das Spielgerät an den linken Außenpfosten. Raab wäre da nicht hingekommen.
Hamburger SV Holstein Kiel
1.
20:32
Schonlau spielt einen Ball viel zu kurz zurück zu Raab, beinahe kann Skrzybski dazwischengehen. Der Torwart spielt jedoch mit und drischt das Leder rechtzeitig weg.
Hamburger SV Holstein Kiel
1.
20:31
Dann rollt der Ball auch schon. Hamburg hat angestoßen.
Hamburger SV Holstein Kiel
1.
20:30
Spielbeginn
Hamburger SV Holstein Kiel
20:28
Die Teams betreten in diesem Augenblick zusammen mit Schiedsrichter Sascha Stegemann den Rasen. In wenigen Minuten kann das Spiel beginnen.
Hamburger SV Holstein Kiel
20:19
Dazu kommt auch noch, dass der HSV für die Kieler auch noch ein gern gesehener Gegner ist. Von den letzten elf Spielen in der Liga haben die Störche nur eines gegen den heutigen Kontrahenten verloren, ganze sechs Vergleiche endeten Unentschieden. Das Hinspiel war ein verrücktes Derby, in dem die Hamburger nach 0:2 auf 2:2 stellten, am Ende aber späte Tore von Porath und Sterner den 4:4-Endstand herstellten. So ähnlich darf das natürlich gerne auch heute laufen, dann wären uns Spannung und Tore garantiert.
Hamburger SV Holstein Kiel
20:08
Ganz anders sieht es da bei Kiel aus. Drei Punkte beträgt der Vorsprung des Tabellenführers auf den Relegationsplatz, ganze neun sind es demnach auf den heutigen Kontrahenten. Mit einem Sieg heute haben die Gäste die Aufstiegsrelegation praktisch schon in der Tasche, die Störche arbeiten weiter an ihrer Überraschungsgeschichte. Die letzten fünf Spiele gewann man allesamt und kassierte dabei kein einziges Gegentor, das ist schon enorm stark, was die Mannschaft aus dem ganz hohen Norden abliefert in dieser Spielzeit. Man kann mit viel Zuversicht und vor allem auch praktisch ohne Druck in diese Partie gehen, auch wenn sie zusätzlich zur tabellarischen Brisanz auch noch ein Derby ist.
Hamburger SV Holstein Kiel
19:56
Durch den Sieg der Düsseldorfer heute Mittag beträgt der Rückstand des HSV auf den Relegationsplatz sechs Punkte, der Druck ist demnach enorm groß. Wenn es mit dem Aufstieg noch etwas werden soll bei den Gastgebern, dann muss gegen Kiel eigentlich ein Sieg gelingen. Zuletzt kamen die Rothosen nach 0:2 noch in Unterzahl zu einem 2:2 gegen Magdeburg, das kann Hoffnung geben, allerdings gab es aus den letzten drei Spielen nur einen Sieg. Die Hamburger sind damit auch unter Baumgart eine Wundertüte.
Hamburger SV Holstein Kiel
19:38
Zu Beginn wollen wir einen Blick auf die Aufstellungen werfen. Bei Hamburg nimmt Trainer Steffen Baumgart im Vergleich zum letzten Pflichtspiel vier Veränderungen vor. Für Guilherme Ramos, Bénes, Jatta und Németh kommen Hadžikadunić, Van der Brempt, Öztunali und der wiedergenese Glatzel in die Startelf. Guilherme Ramos fehlt aufgrund seiner Roten Karte und Bénes kurzfristig aus unbekannten Gründen, ansonsten sind eigentlich alle Mann an Bord. Auf der anderen Seite rotiert auch Kiel-Coach Marcel Rapp, allerdings auf nur einer Position. Rothe wird auf der linken Seite durch Johansson ersetzt. Dähne und unverändert Kleine-Bekel können verletzungsbedingt nicht mitwirken.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:59
Fazit:
Feierabend an der Bremer Brücke! Die Eintracht aus Braunschweig setzt ein fettes Ausrufezeichen im Tabellenkeller und gewinnt das Niedersachsen-Duell mit 3:0 beim VfL Osnabrück. Es war ein erwachsener Auftrifft der Scherning-Elf über die ganzen 90 Minuten und somit geht das Ergebnis auch in Ordnung. Die Eintracht zeigte sich eiskalt vor dem Tor und sorgte schon zur Pause für eine Vorentscheidung. Beim VfL ging auch in der zweiten Halbzeit viel zu wenig nach vorne und so gehen langsam die Lichter aus im Tabellenkeller. Passend dazu der Fehlschuss aus elf Metern von Wriedt kurz vor Spielende. Die Löwen springen auf Rang 13 in der Tabelle, während Osnabrück auf 18 bleibt mit sieben Zählern Rückstand auf Rang 16. Am kommenden Spieltag geht es für den VfL gegen Madgeburg, während Braunschweig den HSV zu Gast hat. Vielen Dank für’s Mitlesen und einen schönen Samstag!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:56
Fazit:
Fortuna Düsseldorf bezwingt die SpVgg Greuther Fürth mit 1:0, festigt durch den sechsten Dreier in Serie den Relegationsplatz und darf sogar auf die direkten Aufstiegsränge schielen. Nach dem torlosen Pausenremis begann die zweite Halbzeit mit einem Schreckmoment für die Hausherren; ein Handelfmeter gegen Engelhardt wurde zurückgenommen. Spielstarke Franken blieben auch in der Folge am Drücker und verzeichneten durch einen etwas zu hoch angesetzten Strafraumschuss Astas eine gute Chance (54.). Ab der Stundenmarke wurde die Thioune-Auswahl wieder etwas aktiver, litt im Vorwärtsgang aber unter Einfallslosigkeit. Dementsprechend überraschend kam ihr Führungstreffer: Nach einem Aussetzer Consbruchs steckte Appelkamp auf Vermeij durch, der freistehend seine persönliche Durststrecke beendete und die Hausherren auf die Siegerstraße brachten (69.), die das Kleeblatt mangels später Torgefahr nicht mehr gefährdete. Fortuna Düsseldorf ist am Samstag zu Gast beim FC Schalke 04. Die SpVgg Greuther Fürth tritt am Sonntag beim SV Wehen Wiesbaden an. Einen schönen Tag noch!
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:56
Spielende
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:56
Wriedt verpasst diesmal per Kopf den Ehrentreffer. Sein Kopfball geht klar links am Tor vorbei.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:55
Fazit:
Im Kellerduell am Betzenberg trennen sich der 1. FC Kaiserslautern und der SV Wehen Wiesbaden die Punkte. Im weitestgehend chancenarmen ersten Durchgang gingen die Pfälzer durch einen ruhenden Ball verdient in Führung: Kaloč nickte nach Tomiaks Kopfballverlängerung zum 1:0 ein (30.). Nach dem Seitenwechsel wurden die Wiesbadener stärker und das Spiel damit immer offener. Die Hessen erarbeiteten sich einige Chancen, hatten gute Druckphasen und verdienten sich den Ausgleichstreffer in der 74. Minute damit: Prtajin durfte recht unbedrängt aufdrehen und setzte einen tollen Distanzschuss humorlos ins lange Eck. In der Schlussphase waren es dann nochmal die Lauterer, die dem Siegtor näher waren - ohne eine glasklare Chance auf das 2:1 zu haben. So bleibt das Kellerduell ohne Sieger und Kaiserslautern mit zwei Punkte Rückstand auf Wiesbaden auf dem direkten Abstiegsplatz 17. Die Lauterer gastieren nächste Woche beim – nach jetzigem Stand – Tabellenführer aus Kiel, der SV Wehen empfängt Greuther Fürth. Ein schönes Wochenende!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:54
Spielende
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:54
Die folgende Ecke klären die Hausherren im ersten Anlauf. Sie setzen noch einmal zum Konter auf den leeren Gästekasten an, werden aber im Mittelfeld gestoppt. Augenblicke später ertönt der Abpfiff.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:54
Spielende
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:54
Wohl die letzte Aktion, nochmal Ecke für den SVWW. Nah ans Tor herangetreten, Krahl faustet den Ball aus dem Strafraum.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
... Michalski bringt den Ball gefährlich auf das Tor! Der eingewechselte Abwehrmann zirkelt den Ball auf die obere linke Ecke. Kastenmeier hebt ab und lenkt den Ball um den Pfosten.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:53
Nochmal der Abschluss auf der anderen Seite: Prtajin jagt den Ball aus etwa 18 Metern aufs lange Eck, Krahl taucht ab und lenkt die Kugel neben das Tor.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:53
Nach einem Foul Engelhardts bekommt Fürth einen Freistoß aus mittigen 26 Metern zugesprochen...
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:53
Elfmeter verschossen von Kwasi Wriedt, VfL Osnabrück
Wriedt übernimmt und haut das Leder knallhart rechts über das Tor. Dieser Fehlschuss passt ins Bild des heutigen VfL-Spiels!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Durch die Hereinnahme Gavorys nimmt Daniel Thioune Zeit von der Uhr. Torvorbereiter Appelkamp holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:52
Puchacz flankt scharf halbhoch, Vukotić klärt eben vor dem heraneilenden Zolinski.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Nicolas Gavory
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:52
Vier Minuten werden auch in Durchgang zwei nachgespielt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:52
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Shinta Appelkamp
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
90.
14:51
Es gibt Elfmeter für Osnabrück! Lobinger wird von Bičakčić glasklar abgeräumt. Bauer zeigt direkt auf den Punkt. Der VAR überprüft, ob der Ball zuvor nicht schon im Seitenaus war. Doch dem war nicht so. Der Elfmeter steht.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:51
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Emanuel Taffertshofer
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:51
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Marcus Mathisen
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
89.
14:51
Kühn verhindert das 0:4! Ujah schickt Multhaup mit einem Steckpass in die Box. Aus 13 Metern scheitert Multhaup von halblinks an Kühn, welcher per Fußabwehr reagiert.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:51
Elvedi flankt. Sowohl Ache als auch Vukotić kommen nicht mehr richtig an die Kugel und verlängern sie nur unbedeutend.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:51
Taucht Fürth noch einmal zwingend vor dem Heimkasten auf? Es sieht nicht danach aus, aber im jüngsten Heimspiel gegen Kaiserslautern hat die SpVgg bewiesen, dass sie spät treffen kann.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:50
Goppel hat beim Konter viel Platz, spielt den anspruchsvollen Pass auf die andere Seite aber nicht genau genug.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
88.
14:50
Sehr bemerkenswert, dass fast noch alle VfL-Fans im Stadion sind und nun nochmals eine paar Gesänge anstimmen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:49
Stritzel faustet den mal wieder nah ans Tor getretenen Eckball heraus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in der Merkur-Spiel-Arena soll 240 Sekunden betragen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
90.
14:49
Die Freistoßflanke verteidigen die Wiesbadener ins eigene Toraus.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
89.
14:48
Wiesbaden ist eher in Lauerstellung und kontert. Agrafiotis probiert es aus der Distanz, schickt aus halbrechter Position aber einen zu unplatzierten Schuss ab - keine Probleme für Krahl.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
88.
14:47
In der Schlussphase scheint Kaiserslautern nochmal auf den Siegtreffer zu drängen, zumindest vorsichtig. Ache und Zimmer finden jedoch keine Lücke.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
85.
14:47
Auch beim VfL nun die letzten Wechsel: Goiginger und Wriedt kommen für Engelhardt und Cuisance.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
88.
14:47
Abgeklärte Fortunen verhindern weiterhin brenzlige Szenen am und im eigenen Strafraum. Derweil wird Fürth noch einmal durch Michalski und Popp aufgefrischt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
85.
14:47
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Thomas Goiginger
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
85.
14:46
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Mickaël Cuisance
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
85.
14:46
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Kwasi Wriedt
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
87.
14:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Leander Popp
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
85.
14:46
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Erik Engelhardt
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
87.
14:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Dennis Srbeny
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
84.
14:46
Die Partie plätschert dem Spielende entgegen. Braunschweig ist im Verwaltungsmodus und beim VfL geht einfach nicht mehr.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
87.
14:46
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Damian Michalski
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
87.
14:46
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Marco Meyerhöfer
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
86.
14:44
Puchacz tritt diesen zu nah ans Tor heran, Stritzel pflückt sich den Ball im Gewusel aus der Luft.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
85.
14:44
Zolinski schlägt aus dem Halbfeld eine Flanke, die zum Eckball abgefälscht wird.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
85.
14:43
Wie selbstverständlich zieht sich die Fortuna zurück, überlässt den Franken weite Teile des Mittelfelds. Was zuletzt so oft funktioniert hat, soll auch heute dabei helfen, den knappen Vorsprung über die Ziellinie zu bringen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
82.
14:43
Können die Mannen von Uwe Koschinat noch den Anschlusstreffer erzielen? Denn mehr als das scheint heute nicht drin zu sein. Dafür treten die Braunschweiger zu souverän auf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
83.
14:41
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ba-Muaka Simakala
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
82.
14:41
Alexander Zornigers Einwechselspieler Nummer zwei und drei heißen Mhamdi und Pfaffenrot. Gießelmann und Lemperle sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
83.
14:41
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Marlon Ritter
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
82.
14:41
Aktuell fehlt aber beiden Teams trotz weiter hohem Tempo die Durchschlagskraft im letzten Drittel. Eine Halbfeldflanke des SV Wehen fliegt deutlich zu ungenau an Freund und Feind vorbei.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
79.
14:41
Daniel Scherning erschöpft sein Wechselkontingent und bringt mit Lucoqui und Griesbeck seine zwei letzten frischen Spieler.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
81.
14:40
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Denis Pfaffenrot
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
81.
14:40
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Tim Lemperle
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
81.
14:40
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Oualid Mhamdi
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
79.
14:40
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Sebastian Griesbeck
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
81.
14:40
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Niko Gießelmann
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
79.
14:40
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Robin Krauße
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
80.
14:40
Srbeny aus der zweiten Reihe! Der Ex-Paderborner visiert aus zentralen 23 Metern mit dem rechten Spann die obere rechte Ecke an. Er erwischt den Ball aber nicht richtig; dieser ist zu hoch und zu weit rechts angesetzt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
78.
14:40
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anderson Lucoqui
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
78.
14:40
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Anton Donkor
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
80.
14:39
Goppel sprintet die linke Außenbahn herunter und flankt flach auf den zweiten Pfosten, dort kann Iredale den Ball annehmen. Der Schuss rutscht ihm über den Schlappen und rauscht weit am kurzen Pfosten vorbei.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
76.
14:38
Im Gegenzug wird Multhaup von Rechtsaußen im Zentrum bedient. Im Sechzehner steht der 27-jährige überraschend frei und kann sich den Ball perfekt hinlegen. Schlussendlich trifft sein Schuss aus zehn Metern das rechte Außennetz.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
75.
14:37
Aus der Verzweiflung heraus schließt Erik Engelhardt mit links auf 17 Metern ab. Hoffmann packt erneut ohne Mühe zu.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
78.
14:37
Gelbe Karte für Maximilian Dietz (SpVgg Greuther Fürth)
Dietz bremst Jóhannesson im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo ohne echte Chance auf den Ball aus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
77.
14:37
Das Kleeblatt hat das unerwartete Gegentor noch nicht wirklich verdaut, ist bisher weit von einer Antwort auf der Anzeigetafel entfernt. In der Fremde hat es seit über 400 Minuten nicht mehr getroffen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
77.
14:37
Nach intensiven Minuten versuchen die Hausherren nun wieder etwas mehr Ruhe ins Spiel zu bringen und lassen den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
77.
14:36
Iyoha setzt aus mittigen 23 Metern einen satten, aber unplatzierten Schuss mit dem rechten Spann ab. Fürths Schlussmann Urbig packt sicher zu.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
74.
14:36
Auf dem Rasen ist nicht viel los und auch auf den Rängen scheinen sich die VfL-Fans mit der drohenden Niederlage abgefunden zu haben. Es sind nur noch die Eintracht-Anhänger zu hören.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
76.
14:36
Gelbe Karte für Marjan Petković (SV Wehen Wiesbaden)
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
72.
14:35
Auch bei Braunschweig gibt es zwei weitere Wechsel. Ujah und Tauer kommen für Kaufmann und den quirligen Philippe.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
76.
14:35
Der potentielle Matchwinner Vermeij, der nach über vier Monaten wieder genetzt hat, sowie Klaus verlassen den Rasen. Sie werden in der letzten Viertelstunde durch Daferner und Niemiec ersetzt.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
75.
14:34
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Jona Niemiec
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
72.
14:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Anthony Ujah
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
75.
14:34
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Felix Klaus
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
72.
14:34
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Rayan Philippe
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
75.
14:34
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Christoph Daferner
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
72.
14:34
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Niklas Tauer
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
75.
14:33
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Vincent Vermeij
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
72.
14:33
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Fabio Kaufmann
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
74.
14:32
Tooor für SV Wehen Wiesbaden, 1:1 durch Ivan Prtajin
Ein toller Distanzschuss zum Ausgleich! Und das muss sich Kaiserslautern auch selbst ankreiden. Denn ein tiefer Pass von Fechner vom linken Seitenrand zu Prtajin im Zentrum hebelt die FCK-Defensive viel zu einfach aus. Prtajin dreht auf, hat meterweit keinen Gegenspieler um sich und zieht aus mehr als zwanzig Metern einfach mal wuchtig ab. Der wuchtige Spannschuss segelt in toller Flugkurve ins lange, rechte Eck - keine Chance für Krahl.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
70.
14:32
Koschinat versucht es in den letzten 20 Minuten mit Noel Niemann. Der kommt für den schwachen Conteh.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
73.
14:32
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Florian Carstens
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
73.
14:32
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Sascha Mockenhaupt
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
70.
14:32
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Noel Niemann
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
70.
14:32
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Christian Conteh
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
73.
14:32
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: John Iredale
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
69.
14:32
Hoffmann pariert erneut stark! Einen Kleinhansl-Schuss aus 14 Metern kann der heute bockstarke Keeper halten.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
73.
14:31
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nick Bätzner
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
73.
14:31
Die Rheinländer liegen mit einer Portion Dusel vorne. Mit dem sechsten Ligasieg in Serie würden sie nicht nur den HSV auf sechs Punkte distanzieren. Sie rückten auch auf zwei Zähler an den Zweiten St. Paulin heran.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
72.
14:31
Beim folgenden Eckstoß bekommt Hanslik den Kopfball nicht richtig gedrückt, Stritzel faustet den Ball schließlich aus der Gefahrenzone.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
71.
14:31
Ritter bringt den Freistoß nach Bätzners Foul im Halbfeld zu weit, Vukotić klärt am zweiten Pfosten ins eigene Toraus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
71.
14:31
Consbruch ist schon vor seinem Fehler für eine Auswechslung vorgesehen gewesen. Er wird ab sofort durch den 20-jährigen Müller ersetzt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Gelbe Karte für Nick Bätzner (SV Wehen Wiesbaden)
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
67.
14:30
Makridis vernascht drei Gegenspieler am linken Braunschweiger Strafraumeck und zieht in die Box ein. Sein Schlenzer mit rechts auf das lange Eck verfehlt das Ziel nur knapp.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
71.
14:30
Abiama flankt halbhoch auf Zolinksi, der aus vollem Lauf den Fuß hinhält und die Kugel rechts am Tor vorbeischießt. Dennoch: Die beiden Eingewechselten sorgen für eine ganz andere Dynamik, inzwischen ist das ein temporeiches Geschehen am Betzenberg.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
70.
14:29
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Philipp Müller
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
70.
14:29
Ache startet schon wieder deutlich zu früh und damit in Abseitsstellung. Sein Schuss aus spitzem Winkel ist daher keine große Erwähnung wert, rauscht eh knapp am linken Pfosten vorbei.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
70.
14:29
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Jomaine Consbruch
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
66.
14:28
Es bleibt weiter viel zu harmlos beim VfL. Zwar stimmt die Einstellung und der Wille bei den Hausherren, doch das langt heute nicht. Weiterhin fehlen die letzten Pässe in der Offensive.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
69.
14:28
Abiama holt dazu einen Eckstoß heraus. Kurz ausgeführt wird Puchacz im Halbfeld in Position gebracht, seine Flanke kommt gut, wird aber letzten Endes vom SV Wehen geklärt.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
69.
14:28
Tooor für Fortuna Düsseldorf, 1:0 durch Vincent Vermeij
Vermeij lässt den rot-weißen, aber auch seinen persönlichen Knoten aus heiterem Himmel platzen! Consbruch setzt auf der halblinken Abwehrseite Appelkamp mit einem undurchdachten Kopfball nach hinten in Szene. Der steckt auf halbrechts zum unbewachten Vermeij durch. Der Niederländer überwindet Gästekeeper Urbig aus halbrechten 14 Metern mit einem platzierten Rechtsschuss in die linke Ecke.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
68.
14:28
Sieb dribbelt über die halblinke Spur in den Sechzehner und schlenzt den Ball trotz zugestellter Schussbahn aus 15 Metern per rechtem Innenrist in Richtung langer Ecke. Der Versuch fliegt daneben.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
68.
14:27
Das gelingt gut, Abiama und Zolinski bringen auf den Außenbahnen etwas mehr Schwung. Eine Flanke von der linken Seite wischt SVWW-Keeper Stritzel nach hinten weiter, Ache wäre zum Einköpfen bereit gewesen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
67.
14:26
Verständlicherweise wird der ein oder andere Heimanhänger vor Anbruch der Schlussphase unruhig. Ohne den gelbgesperrten Tzolis bleibt Fortunas Offensive zahnlos; Mittelstürmer Vermeij ist heute noch kein Faktor. Nach neun Toren in der Hinrunde wartet der Niederländer seit dem 16. Dezember auf ein Erfolgserlebnis.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
63.
14:26
Die Eintracht fast mit dem vierten Treffer! Diesen verpasst Helgason nur um Zentimeter, da er nach einem Multhaup-Schuss und dem folgenden Kühn-Abklatscher die Kugel nur hauchzart verpasst.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66.
14:26
Was war in den letzten Minuten mit den Roten Teufeln los? Sie waren viel zu passiv, haben beinahe nur zugeschaut. Nun möchte Funkel etwas Entlastung und wechselt doppelt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66.
14:25
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Ben Zolinski
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66.
14:25
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Kenny Redondo
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66.
14:25
Einwechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Dickson Abiama
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
66.
14:25
Auswechslung bei 1. FC Kaiserslautern: Richmond Tachie
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
65.
14:25
Prtajin köpft knapp daneben! Fechner findet ihn mit einer gefühlvollen Flanke, Tomiak dient Prtajin nur als Begleitschutz. Der SVWW-Stürmer schraubt sich hoch und köpft den Ball hoch links über das Tor - die nächste gute Chance!
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
61.
14:23
Daniel Scherning nimmt den Torschützen Gómez direkt vom Platz, da er in den letzten Minuten etwas erhitzt unterwegs war. Maurice Multhaup ist dafür neu dabei.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
64.
14:23
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Thijmen Goppel
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
64.
14:23
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Keanan Bennetts
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
64.
14:23
Im Aufbau kann sich die Fortuna leicht stabilisieren, benötigt in der letzten halben Stunde aber weitere Verbesserungen in ihren Kombinationen, um den sechsten Ligasieg in Serie noch einzutüten. Im Falle eines Unentschiedens könnte Hamburg heute Abend mit einem Sieg auf einen Punkt an F95 heranrücken.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
64.
14:23
Wiesbaden bleibt am Drücker, doch Bennetts Eckball wird am ersten Pfosten geklärt und seine Halbfeldflanke nickt Prtajin deutlich am Tor vorbei.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
61.
14:22
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Maurice Multhaup
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
61.
14:22
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Johan Gómez
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
62.
14:22
Lautern jetzt viel zu passiv! Über ein paar Stationen rollt der Ball halblinks schließlich zu Bennetts durch, der die Kugel aus leicht spitzem Winkel an Krahl vorbeispitzeln möchte. Doch der FCK-Torwart pariert erneut mit starkem Reflex, dazu geht die Fahne aufgrund einer wahrscheinlichen Abseitsposition im Vorfeld hoch.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
60.
14:21
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:3 durch Johan Gómez
Die Löwen machen den Sack zu! Nach einer Stunde kann sich Rayan Philippe im Zentrum durchsetzen und über halblinks in die Box ziehen. Seinen halbhohen Rückpass vollendet Gómez vor dem Tor eiskalt. Wieder war die VfL-Defensive vogelwild unterwegs.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
61.
14:20
Krahl hält das 1:0 fest! Bei der Ecke springen Vukotić und Agrafiotis gleichzeitig zum Kopfball hoch, Agrafiotis ist es schließlich, der den Kopfball auf das rechte Eck setzt. Krahl reagiert blendend und lenkt den Ball mit der linken Hand um den Pfosten.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
61.
14:20
Daniel Thioune schickt Tzolis-Ersatz Jastrzembski in den vorzeitigen Feierabend. Er bringt Sobottka und stellt damit taktisch um. Klaus bildet nun mit Vermeij eine Doppelspitze.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
59.
14:20
Gelbe Karte für Uwe Koschinat (VfL Osnabrück)
Auch der VfL-Coach kassiert die Verwarnung, weil er sich lautstark beim Vierten Offiziellen beschwert hat und deutlich seine Coachingzone verlassen hat. In der Aktion zeigt sich auch der Frust des Trainers.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
61.
14:19
Fechner stößt links vor und flankt Richtung zweiter Pfosten. Puchacz geht ohne Gegnerdruck dort auf Nummer sicher und klärt zum Eckstoß.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
58.
14:19
Gelbe Karte für Johan Gómez (Eintracht Braunschweig)
Für sein vorangegangenes Foul an Gnasse sieht der Braunschweiger Gelb.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
58.
14:19
Gelbe Karte für Dave Gnaase (VfL Osnabrück)
Es bildet sich in Folge eines Zweikampfes zwischen Gnaase und Gómez eine große Rudelbildung. In der Folge kassieren beide die Gelbe Karte.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
60.
14:19
Einwechslung bei Fortuna Düsseldorf: Marcel Sobottka
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
60.
14:19
Auswechslung bei Fortuna Düsseldorf: Dennis Jastrzembski
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
59.
14:19
Appelkamp mit der ersten Heimchance nach der Pause! Nach einem weiten Einwurf von der tiefen rechten Seite legt Vermeij per Kopf für den Deutsch-Japaner ab. Der visiert mit dem zweiten Kontakt aus 14 Metern die linke Ecke an, verfehlt diese aber klar.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
57.
14:18
Nun hat auch der Himmel seine Schleusen geöffnet und es regnet heftig an der Bremer Brücke. Das wird nicht dafür sorgen, dass die Partie attraktiver wird. Aber das erwartet in diesem Kellerduell hoffentlich auch niemand.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
60.
14:18
Agrafiotis spitzelt den Ball auf dem Boden noch zu Bätzner herüber, der mit seinem Schuss an Tomiak hängen bleibt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
59.
14:18
Heußer flankt ordentlich, Redondo bügelt im Zentrum sein unnötiges Foul selbst aus und klärt per Kopf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
59.
14:17
Redondo begeht in der Rückwärtsbewegung ein unnötiges Foul, zieht im Halbfeld am Trikot seines Gegenspielers. Sorgt ein Standard für Gefahr vorm Lauterer Tor?
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
58.
14:17
Doch die Gäste werden stärker! Wieder wird Agrafiotis geschickt, Elvedi geht zum Tackling herunter und klärt ins Seitenaus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
57.
14:16
Nach einer mindestens soliden ersten Halbzeit ist das Kleeblatt knapp vor der Stundenmarke klar tonangebend und verfügt mittlerweile auch über eine ordentliche offensive Durchschlagskraft. Die Führung der Gäste liegt in der Luft.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
55.
14:16
Bei beiden Teams häufen sich in den letzten Minuten zu einfache Ballverluste. So entsteht ein sehr zerfahrenes Spiel.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
57.
14:16
Mockenhaupts Flanke wird vom FCK nicht klar genug geklärt, Wiesbaden bleibt vorne. Bennetts und Heußer sind eigentlich in guter Schussposition, doch die Hessen machen das viel zu umständlich und kommen so nicht zum Abschluss. Ein Offensivfoul beendet die eigentlich vielversprechende Aktion.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
56.
14:15
Nach Ritters Ballverlust hat Agrafiotis auf dem rechten Flügel Platz. Seine flache Flanke wird von den Hausherren zweimal abgefälscht, ein SVWW-Akteur kommt aber nicht in die Nähe eines Abschlusses.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
53.
14:15
War diese vergebene Torchance nun der Startschuss für die Lila-Weißen?
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
55.
14:14
Sieb scheitert an Kastenmeier! Astas hohe Hereingabe von der rechten Grundlinie ist lange in der Luft und senkt sich an der halblinken Fünferkante. Er springt höher als Oberdorf und nickt auf die kurze Ecke. Kastenmeier verhindert den Einschlag mit der rechten Hand.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
55.
14:14
Zimmer spielt einen guten Steilpass die Linie lang zu Tachie. Der verzögert erst und bleibt mit seiner Flanke dann am Gegenspieler hängen - schwache Aktion.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
52.
14:14
Fast der Anschlusstreffer! Conteh bringt von rechts eine saubere Flanke an den langen Pfosten. Dort kommt Engelhardt mit links ganz frei zum Abschluss. Doch aus dem spitzen Winkel kann er Hoffmann nicht überwinden. Eine starke Parade des Keepers!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
53.
14:12
Weiterhin spielt sich das Geschehen auf dem Betzenberg im Mittelfeld ab. Lautern ist um Spielkontrolle bemüht, bei tiefen Pässen standen die Offensivakteure nun allerdings nicht zum ersten Mal im Abseits. Wiesbaden kommt selten in längere Ballbesitzphasen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
54.
14:12
Asta hat das 0:1 auf dem Fuß! Lemperle schickt den Kollegen mit der zwei auf dem Rücken steil auf die rechte Strafraumseite. Asta zieht aus vollem Lauf und spitzem Winkel mit dem rechten Spann ab. Er jagt den Ball knapp über den linken Winkel.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
50.
14:11
Der VfL kommt nicht wirklich mit mehr Intensität aus der Kabine. Doch diese ist zwingend nötig, wenn heute noch was möglich sein soll.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
52.
14:11
Urbig rettet mit Mühe! Nach einem weiten Schlag aus dem Mittelfeld ist Fürths Schlussmann erneut vor dem Strafraum gefordert. Nachdem er den Ball beinahe unterlaufen hat, klärt er vor dem lauernden Zimmermann im letzten Augenblick mit dem hohen linken Bein.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
48.
14:10
Mal wieder wird Rittmüller über den rechten Flügel freigespielt, aber diesmal verstolpert er den Ball.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
50.
14:09
Es ist ein recht gemütlicher Start in den zweiten Durchgang - aktuell noch von vielen Ballverlusten, Fehlern und engen Zweikämpfen geprägt.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
49.
14:09
Der Schiedsrichter sieht sich die Szene in der Review-Area an und nimmt die Entscheidung zurück! Florian Heft erkennt kein strafbares Handspiel.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:08
Weiter geht's in Osnabrück! Der VfL wechselt zweimal, während die Braunschweiger ohne Wechsel weitermachen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:07
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Charalambos Makridis
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
48.
14:07
Bei diesem rückt Krahl heraus und pflückt den Ball aus der Luft. Vukotić rauscht dabei in ihn herein, Offensivfoul.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:07
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Jannes Wulff
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
48.
14:07
Es gibt Strafstoß für Fürth! Nachdem Srbeny ein flaches Anspiel im Strafraum im Sechzehner halbhoch weitergeleitet hat, springt der Ball an die ganz leichte abgesüreizte Hand Engelhardts.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:07
Einwechslung bei VfL Osnabrück: Lex-Tyger Lobinger
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
47.
14:07
Weder Daniel Thioune noch Alexander Zorniger haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:07
Auswechslung bei VfL Osnabrück: Niklas Wiemann
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
46.
14:06
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
48.
14:06
Zweimal haben die Wiesbadener eine vielversprechende Konterchance, zweimal spielen sie das nicht gut aus. Erst der Fehlpass, im zweiten Anlauf holt Prtajin immerhin noch den Eckball heraus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
46.
14:05
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten in der Merkur-Spiel-Arena! Die formstarken Rheinländer legen ihren Fokus einmal mehr auf eine vielbeinige Defensive, zwingen ihrem Gast längere fruchtlose Ballbesitzphasen auf. Ohne den gelbgesperrten Topscorer Tzolis fehlt F95 bisher aber die nötige Qualität im Konterspiel. Fürth präsentiert sich als unangenehmer Widersacher und darf darauf hoffen, die Siegesserie der Fortuna zu beenden.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46.
14:05
Mit einem offensiven Wechsel bei den Gästen geht es weiter. Markus Kauczinski möchte im bisher so harmlosen Angriff mehr Durchschlagskraft und bringt Agrafiotis für Günther.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
46.
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46.
14:04
Einwechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Nikolas Agrafiotis
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46.
14:04
Auswechslung bei SV Wehen Wiesbaden: Lasse Günther
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
46.
14:03
Anpfiff 2. Halbzeit
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
45.
13:52
Halbzeitfazit:
Bauer beendet den ersten Durchgang! Im Niedersachsen-Duell führt Eintracht Braunschweig verdient mit 2:0 gegen den VfL Osnabrück. Die VfL-Fans quittieren diesen Auftritt ihrer Mannen mit Pfiffen. Und die sind berechtigt. Der VfL trat hier sehr hilf- und planlos auf und hatte überhaupt keine Ideen in Richtung Eintracht-Tor. Lediglich die Tesche-Chance aus Minute 11 sorgte für Gefahr. Die Braunschweiger hingegen zeigten sich eiskalt und verwandelten ihre Chancen effizient. Sowohl Donkor (9.), als auch Philippe (40.) ließen sich nicht zweimal bitten. So geht die Führung völlig in Ordnung. Vom VfL muss in Durchgang zwei viel mehr kommen, wenn die Punkte noch hierbehalten werden sollen und der Geburtstag nicht im Sand verlaufen soll. Gleich geht es weiter an der Bremer Brücke!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:49
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Kaiserslautern führt im Kellerduell gegen den SV Wehen Wiesbaden nach intensiven, aber höhepunktarmen 45 Minuten mit 1:0. Das ist verdient, denn die Roten Teufel haben insgesamt mehr für das Spiel getan und sich von den insgesamt seltenen Chancen mehr und bessere herausgespielt. Nachdem aus dem Spiel heraus allerdings nur kleine Gelegenheiten wie die von Ache (25.) entstanden, musste es zur Führung ein Standard sein: Tomiak verlängerte einen Eckstoß am ersten Pfosten, Kaloč nickte im Zentrum zum 1:0 ein (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff meldete sich der SVWW zum ersten Mal halbwegs gefährlich vorne, als Mathisen einen Schuss nach einer Eckball-Variante vorbeisetzte (45.+1). Ansonsten ist Lautern meist das leicht bestimmende Team und in den Strafräumen ist eher wenig los.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
45.
13:49
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Halbzeitfazit:
0:0 steht es zur Pause der Zweitligasamstagspartie zwischen Fortuna Düsseldorf und der SpVgg Greuther Fürth. In einer temporeichen Anfangsphase verzeichneten die Rheinländer durch den nach einem langen Schlag durch Torhüter Urbig gestoppten Vermeij (4.) und eine verzogene Direktabnahme Jastrzembskis (7.) erste Annäherungen. In der Folge zogen sie sich immer wieder zurück und überließen den Franken weite Teile des Feldes; das Kleeblatt suchte Lücken im offensiven Felddrittel zunächst vergebens. Erst in der 27. Minute kam Sieb im heimischen Strafraum infolge eines Defensivaussetzers zum Schuss, beförderte den Ball aber daneben. In der jüngsten Viertelstunde investierte die Thioune-Auswahl ein paar mehr Kräfte in den Angriff, kam aber nur zu einer erfolgreichen Abnahme Engelhardts, der allerdings eine Abseitsstellung vorausging (37.). Auf der Gegenseite sorgte Consbruch mit einem Strafraumschuss für eine mittelschwere, bestandene Prüfung Kastenmeiers (39.). Bis gleich!
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
45.
13:48
Das muss das 3:0 sein! Wieder kommt eine Philippe-Hereingabe von rechts bis ins Zentrum durch. Beermann taucht unter dem hohen Ball durch und so kann Kaufmann zweimal aus rund elf Metern auf das Tor schießen. Jedoch bleiben beide Schüssen an Gegenspielern hängen. Da war deutlich mehr drin für die Löwen!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Ende 1. Halbzeit
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
45.
13:48
Für die Fortuna probiert Iyoha ebenfalls sein Glück aus der Distanz. Wegen starker Rücklage rauscht sein wuchtiger Schuss mit dem linken Spann aus mittigen 21 Metern aber in Richtung Oberrang.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:47
Gelbe Karte für Marcus Mathisen (SV Wehen Wiesbaden)
Mathisen setzt im Zweikampf mit Redondo den Ellbogen ein.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:46
Gute Eckstoß-Variante! Angha läuft sich am ersten Pfosten frei und verlängert den Ball mit der Hacke nach hinten, dort war Mathisen eingelaufen. Der Schuss fliegt einen guten Meter rechts am Tor vorbei.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
45.
13:46
Mangels Anspielstationen setzt Srbeny aus zentralen 25 Metern einen rechten Spannschuss ab. Der Aufsetzer ist unplatziert und daher leichte Beute für Kastenmeier.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
45.
13:46
Vier Minuten gibt das Schiedsrichtergespann oben drauf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:46
Bätzner schickt Mockenhaupt, der holt im Laufduell mit Tachie nochmal einen Eckstoß heraus.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins in der Merkur-Spiel-Arena soll 180 Sekunden betragen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
45.
13:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
44.
13:45
Für den VfL kommt die Halbzeitpause gleich zum richtigen Zeitpunkt. Dann muss Uwe Koschinat seine Mannen wachrütteln, wenn hier noch etwas drin sein soll.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
44.
13:45
In erster Instanz ist die Ecke harmlos. Redondo kommt im Rückraum nochmal zum Schuss, jagt diesen aber deutlich zu hoch über den Kasten.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
43.
13:44
Derweil ist Braunschweig übrigens im anderen Kellerduell mit 2:0 in Osnabrück in Führung gegangen. Währenddessen wird am Betzenberg das Herausholen eines Eckstoßes abermals laut bejubelt.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
43.
13:43
Das Prunkstück der Fortuna war in den letzten Wochen zweifellos ihre Abwehr. In vier der jüngsten fünf Ligamatches musste Torhüter Kastenmeier keinen Ball aus dem Netz holen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
42.
13:42
Dieses 2:0 hat nun auch die Fans des VfL verstummen lassen. Aktuell sind nur noch die Fans der Eintracht zu hören.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
42.
13:42
Bis zur Ausführung des Freistoßes dauert es etwas. Die Freistoßflanke ist dann deutlich zu kurz getreten und wird von Lautern in die Füße von Bätzner geklärt, dessen Nachschuss aus der zweiten Reihe wird geblockt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
40.
13:40
Gelbe Karte für Keanan Bennetts (SV Wehen Wiesbaden)
...der unbeteiligte Bennetts beschwert sich zu gestenreich und lautstark darüber.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
40.
13:40
Gelbe Karte für Marlon Ritter (1. FC Kaiserslautern)
Ritter lässt das Bein gegen Heußer ein paar Meter nahe des Strafraumecks stehen...
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
40.
13:40
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:2 durch Rayan Philippe
Die Löwen erhöhen! Der VfL verliert die Kugel im Spielaufbau und es geht schnell. Kuruçay sieht die Lücke gegen die aufgerückten Osnabrücker und schickt den Franzosen im Sturm. Der geht in Richtung Tor und kann alleine gegen Kühn eiskalt aus 16 Metern einnetzen. Der VAR überprüft den Treffer im Anschluss, da der Torschütze knapp an der Abseitskante war. Doch es war alles im grünen Bereich. Es geht mit dem 2:0 weiter!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
40.
13:40
Beide Mannschaften spielen aktuell etwas unkonzentriert, einige Ballverluste bestimmen das Geschehen. So spielt Lautern einen Konter nicht gut aus und es geht wieder in die andere Richtung.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
40.
13:39
Da war mehr drin für Fürth! Sieb wird aus dem Mittelfeld in den zentralen Bereich vor der letzten gegnerischen Linie geschickt. Er nimmt ohne Verteidigerdruck aus 20 Maß, schießt aber weit links vorbei.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
39.
13:39
Consbruch gegen Kastenmeier! Astas hohe Hereingabe vom rechten Flügel legt Sieb per Stirn für den Ex-Bielefelder ab, der sich aus zentralen 13 Metern mit einer Direktabnahme per linkem Spann probiert. Kastenmeier taucht schnell ab und begräbt den Ball in der halblinken Ecke unter sich.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
38.
13:38
Wieder geht es für den VfL über die rechte Seite zu schnell. Rittmüller zieht an Kleinhansl vorbei und flankt auf den langen Pfosten. Dort ist Philippe ganz frei und der Franzose nimmt die Kugel risikoreich direkt mit links. Der Ball geht allerdings klar links am Tor vorbei.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
37.
13:37
Beim fälligen Freistoß läuft Fechner ziemlich frei Richtung zweiter Pfosten, was jedoch auch an seiner Abseitsstellung liegt. Sein Kopfball aus vollem Lauf war eh über die Latte geflogen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
37.
13:36
Engelhardt lässt das Netz des Gästekastens mit einer sehenswerten Mischung aus Fallrück- und Seitfallzieher zappeln, nachdem Jastrzembski aus spitzem Winkel an Keeper Urbig gescheitert ist. Die Fahne des Assistenten geht aber direkt hoch: Wegen einer Abseitsstellung bei der vorherigen Freistoßflanke zählt der Treffer nicht.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
36.
13:36
In Folge des Eckballs kann Beermann nach einer Cuisance-Flanke am höchsten steigen und die Kugel in Richtung Tor bringen. Das Ziel verpasst der Innenverteidiger knapp.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
36.
13:36
Gelbe Karte für Jean Zimmer (1. FC Kaiserslautern)
Die erste Gelbe Karte der Partie bekommt der Kapitän der Hausherren. Bennetts legt sich den Ball an ihm vorbei, Zimmer kommt deutlich zu spät und trifft nur Bennetts.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
35.
13:35
Die Hessen bleiben derweil harmlos. Ein Eckball von der linken Seite wird sofort am ersten Pfosten von den Lauterern abgefangen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
35.
13:35
Auf der rechten Seite sticht Conteh durch und versucht per Flachpass seine Mitspieler in der Mitte vor dem Tor zu finden. Aber auch diesmal ist nicht wirklich ein Lila-Weißer im Zentrum. Immerhin kann er einen Eckstoß herausholen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
34.
13:34
Der FCK bleibt dran! Dieses Mal ist es ein Halbfeldfreistoß, der für Gefahr sorgt. Ache kommt am zweiten Pfosten an den Ball, legt diesen nochmal in den Rückraum. Tomiaks Schuss auf das kurze Eck pariert Stritzel. Ache will abstauben, steht aber im Abseits.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
34.
13:34
Wagner klärt in höchster Not! Nach einer scharfen Eckstoßflanke von der linken Fahne senkt sich der Ball im Fünfmeterraum. Vermeij will mit dem Kopf in die Maschen verlängern, doch sein Bewacher Wagner verhindert, dass der Ball in Richtung Tor segelt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
33.
13:34
Kaufmann kommt aus 17 Metern von halblinks mit seinem linken Fuß zum Abschluss. Gyamfi fälscht die Kugel noch hauchzart ab und so landet der Ball im Toraus. Den Eckstoß gibt es aber nicht, da Bauer den knappen Kontakt nicht gesehen hat. Das will Kaufmann nicht wahrhaben und beschwert sich beim Referee.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
32.
13:33
Der Torschütze konnte gar nicht jubeln und musste sofort behandelt werden, weil er mit seinem Gegenspieler zusammengestoßen war. Er kann zum Glück nach kurzer Behandlung weiterspielen und kann sich erst beim Weg zum Seitenrand über das Tor freuen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
32.
13:32
Gelbe Karte für Anton Donkor (Eintracht Braunschweig)
Bereits jetzt spielen die Gäste auf Zeit und Bauer greift direkt durch. Da die Löwen mehrfach den einwerfenden Spieler wechseln sieht Donkor als letzter in der Kette die erste Karte am Mittag.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
32.
13:32
Die Löwen kontern wieder im gegnerischen Stadion und erarbeiten sich somit den nächsten Angriff nach vorne. Erneut weil die Osnabrücker zu einfach den Ball herschenken.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
32.
13:31
Sollten die Franken den jüngsten Last-Minute-Sieg gegen Kaiserslautern heute mit einem weiteren Dreier vergolden, würden sie bis morgen auf den sechsten Platz vorrücken. Wegen des direkten Duells zwischen KSC und Hertha würden sie diesen auf jeden Fall wieder einbüßen.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
30.
13:30
Der Osnabrücker Aufschwung nach dem Gegentreffer ist aktuell dahin. Gegen die tief stehenden Braunschweiger ist weiter kaum ein Durchkommen möglich. Es fehlt aber auch an der Zielstrebigkeit, zwingend in die Box zu wollen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
30.
13:30
Tooor für 1. FC Kaiserslautern, 1:0 durch Filip Kaloč
Also muss es ein ruhender Ball sein: Ein Eckball bringt die Führung! Puchacz zirkelt das Leder auf den ersten Pfosten, dort verlängert Tomiak mit dem Kopf ins Zentrum. Mittige sechs Meter vor dem Tor hält dort Kaloč seinen Schädel hin und köpft den Ball ins rechte Eck - Riesenjubel am Betzenberg!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
29.
13:29
Also wieder Zweikämpfe: Fechner grätscht in den Ball, trifft dabei aber auch viel von Redondo. Dem Unparteiischen ist das zu hart, eine Gelbe Karte vergibt er weiterhin nicht.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
29.
13:28
Gelbe Karte für Marco Meyerhöfer (SpVgg Greuther Fürth)
Unweit der Mittellinie kommt Meyerhöfer mit einer Grätsche zu spät gegen Appelkamp. Als erster SpVgg-Akteur wird er verwarnt.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
28.
13:28
Mockenhaupt flankt von der rechten Seite, etwa an der Strafraumkante bekommt Prtajin kaum Druck hinter seinen Kopfball. Es bleibt harmlos.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
27.
13:27
Es bleibt weiter zu ungefährlich was der VfL nach vorne anbietet. Eine Tesche-Flanke aus dem rechten Halbfeld kommt direkt in den Armen von Ron-Thorben Hoffmann wieder runter. Wirklich Mitspieler von Tesche waren dort nicht in der Nähe.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
27.
13:27
Ein richtiger Hochkaräter war auch das nicht, im chancenarmen Spiel dennoch nennenswert. Die xGoals-Werte sprechen bereits eine deutliche Sprache (Lautern 0,2 - Wiesbaden 0,0).
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
25.
13:26
Die bisher beste Chance: Eine Flanke von Tachie wird im Luftduell zwischen Vukotić und Hanslik unkontrolliert für Ache abgelegt. Der schießt aus etwa elf Metern Entfernung und aus der Drehung etwas zu lasch ab, trifft die Kugel nicht richtig. Stritzel hält den Ball locker fest, da wäre noch mehr drin gewesen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
27.
13:25
Die erste gute Chance für das Kleeblatt! Consbruchs Freistoßflanke von der rechten Außenbahn will Abwehrmann Oberdorf klären, legt aber unfreiwillig für Sieb ab. Der schießt aus mittigen 13 Metern etwas überhastet mit dem rechten Spann nicht weit an der rechten Stange vorbei.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
24.
13:24
Die Löwen sind immer einen Schritt schneller. So kann Donkor auf der linken Seite frei geschickt werden. Er legt die Kugel flach in die Mitte zu Johan Gómez, welcher im Zweikampf mit Beermann im Strafraum zu Fall kommt. Bauer entscheidet allerdings auf Stürmerfoul des Braunschweigers. Glück für den VfL!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
24.
13:24
Düsseldorfs Rivale um den dritten Tabellenplatz Hamburger SV empfängt erst am Abend die KSV Holstein. Die Rheinländer werden also gegen halb elf wissen, ob sie ein Gewinner oder ein Verlierer des 30. Spieltags sind. Wegen des besseren Torverhältnisses werden sie auf jeden Fall vor den Hanseaten bleiben.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
23.
13:24
Nur Sekunden später kommt Ritter deutlich zu spät gegen Fechner, der wohl ohne Verletzung daherkommt. Ritter kann derweil froh sein, ohne Verwarnung weiterzuspielen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
23.
13:23
Nach Balleroberung spielt Ritter einen feinen Außenristpass in den Lauf von Redondo, dessen Flanke geblockt wird.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
22.
13:22
Bei den Gästen geht viel über den rechten Flügel. Dort machen Philippe und Rittmüller ordentlich Betrieb und sorgen für Unruhe in der VfL-Defensive. Seitdem Führungstor sind jedoch auch keine weiteren gefährlichen Torchancen dazugekommen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
21.
13:21
Mathisen köpft bei einem hohen Schlag Hanslik an, von dem der Ball genau in den Lauf von Ache prallt - und der ist frei durch. Doch erstens verstolpert er das Leder und zweitens geht die Fahne des Linienrichters zu Recht nach oben.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
21.
13:20
Jóhannesson mit dem Kopf! Jastrzembski flankt mit dem linken Innenrist vom linken Strafraumeck in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Nachdem Mittelstürmer Vermeij verpasst hat, bringt Jóhannesson per Stirn nur eine Bogenlampe zustande. Die pflückt Gästeschlussmann Urbig problemlos aus der Luft.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
20.
13:20
Puchacz köpft einen Ball in der Rückwärtsbewegung genau in den Fuß von Bennetts. Der hat etwas Platz und könnte das Spielgerät dynamisch nach vorne mitnehmen, rutscht dabei aber über den Ball aus und begeht Sekunden später auch noch ein Foul.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
19.
13:19
Die Elf von Friedhelm Funkel macht das bei Ballbesitz weitestgehend ruhig und sucht die Lücke im Wiesbadener Defensivverbund. Weite Schläge haben bislang nichts geholfen, das ändert sich auch bei Krahls hohem Schlag nicht.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
19.
13:19
Die Koschinat-Elf ist um eine schnelle Antwort bemüht. Es fehlt bis dato allerdings an den finalen Pässen in die Box. Die Eintracht steht zudem geordnet und kompakt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
16.
13:17
Aus einem Eckball für die Gastgeber entwickelt sich durch einen Gyamfi-Fehlpass ein Braunschweiger Konter über den pfeilschnellen Rayan Philippe. Doch kurz nach der Mittellinie sorgt Kleinhansl mit einer sauberen Grätsche für das Ende des Konters. Auch das löst Jubelstürme auf den Tribünen aus.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
18.
13:17
Die Zorniger-Auswahl hält den Schwerpunkt des Geschehens in den letzten Minuten in der heimischen Hälfte. Bis zum Sechzehner kombiniert sie auch phasenweise ansehnlich, befindet sich dort aber noch auf der Suche nach abschlussreifen Positionen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
16.
13:16
Wiesbaden hatte zwischenzeitlich etwas mehr Spielanteile, nun möchten die Lauterer das Geschehen - auch mithilfe des Publikums - wieder mehr in den Griff bekommen. Der SVWW presst mal weiter vorne, Lautern bekommt das gelöst.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
15.
13:15
Auch von den Rängen ist der Support weiterhin grenzenlos! Jede gelungene VfL-Aktion wird lautstark bejubelt.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
15.
13:14
Klaus ist nach dem Kopftreffer etwas benommen und muss auf dem Rasen behandelt werden.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
14.
13:14
Tachie holt einen Eckstoß auf der rechten Seite heraus und facht das Publikum so richtig an, die Fans reagieren sofort lautstark. Puchacz' Hereingabe wird von Wiesbaden aber recht mühelos aus der Gefahrenzone geköpft, auch die zweite Flanke ist harmlos.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
14.
13:14
Ex-Fortune Gießelmann will den fälligen Freistoß aus halbrechten 20 Metern mit dem linken Innenrist direkt im rechten Kreuzeck unterbringen. Seine Ausführung ist aber zu niedrig angesetzt und wird durch Klaus per Kopf geblockt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
13.
13:14
Die Lila-Weißen zeigen sich kaum geschockt und werden trotz des Gegentreffers mutiger. Engelhardt versucht es von halblinks per Distanzschuss, aber die Kugel wird von einem Braunschweiger zur Ecke abgefälscht.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
13.
13:13
Bätzner spielt im Spielaufbau einen Fehlpass, Kaiserslautern schaltet schnell und leitet den Ball über Redondo und Ritter auf die andere Seite weiter. Tachie schließt aus etwa 22 Metern halbrechter Position ab, verzieht aber links neben das Tor.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
13.
13:12
Gelbe Karte für Jamil Siebert (Fortuna Düsseldorf)
Siebert streckt Asta kurz vor dem Sechzehner mit einem seitlichen Tritt nieder. Er handelt sich für dieses Vergehen seine fünfte Gelbe Karte in der laufenden Saison ein und fehlt damit am nächsten Samstag auf Schalke.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12.
13:12
Bennetts schickt Bätzner halbrechts, doch Tomiak läuft das recht sicher ab.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
11.
13:12
Da wäre fast die perfekte Antwort für den VfL gewesen! Eine Freistoßflanke aus dem Mittelfeld landet beim freistehenden Robert Tesche. Der schafft es allerdings nicht, den Ball aus fünf Metern im Tor unterzubekommen. Die Kugel bleibt zwischen den Beinen von Keeper Hoffmann klemmen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12.
13:11
Sieb findet mit einem flachen Querpass vom rechten Flügel Srbeny auf der nahen Sechzehnerseite. Der wird allerdings sofort von zwei Verteidigern umringt und spielt den Ball schnell wieder vom Kasten weg.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
9.
13:10
Nun dringen die Gäste mal auf der rechten Seite vor, Bätzner wird recht rustikal vom Ball getrennt - der Unparteiische lässt laufen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
10.
13:09
Das Kleeblatt ist zwar noch nicht zwingend vor dem Heimgehäuse aufgetaucht, schafft aber ebenfalls einen ordentlichen Einstieg. Es kommt ziemlich mutig daher, stört den rot-weißen Aufbau immer wieder durch hohes Anlaufen.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
8.
13:08
Kaiserslautern hat deutlich mehr Spielkontrolle und verlagert das Spiel meist auch in die gegnerische Hälfte. Die bisherigen Wiesbadener Vorstöße sind Stand jetzt problemlos verteidigt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
9.
13:08
Tooor für Eintracht Braunschweig, 0:1 durch Anton Donkor
Die frühe Führung für die Gäste! Osnabrück verteidigt am rechten Flügel schlampig und so rutscht die Hereingabe von Rittmüller bis in die Mitte durch. Dort setzt sich Donkor gegen Conteh durch und stupst die Kugel aus wenigen Metern mit der Fußspitze ins Tor. Das ging viel zu schnell für die VfL-Abwehrreihe.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
6.
13:07
Der nächste Braunschweiger hat etwas abbekommen. Krauße wird von Gnaase klar gestempelt und bleibt mit Schmerzen am Boden liegen. Der Osnabrücker hat Glück, dass er hier nicht Gelb kassiert. Die Situation ist an Bauer jedoch vorbeigegangen, da er nicht mal auf Freistoß entscheidet.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
7.
13:06
Jastrzembski verzieht aus guter Position! Klaus bricht auf der rechten Außenbahn an die Grundlinie durch. Der Ex-Fürther spielt flach zurück in das Sechzehnerzentrum. Der schießt der nicht direkt bewachte Tzolis-Ersatz aus vollem Lauf mit dem linken Innenrist, setzt den Ball aber recht weit rechts am Ziel vorbei.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
6.
13:06
Tachie lässt einen Gegenspieler stehen und legt rechts heraus zu Zimmer. Der flankt etwas zu hoch für Ache. Doch: Die Pfälzer starten insgesamt besser in dieses Spiel.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
5.
13:06
Die Löwen pressen hoch an und setzen die Osnabrücker früh in deren Hälfte unter Druck. Bislang bekommt der VfL damit aber noch keine Probleme.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
4.
13:04
Auf dem Platz ist noch nicht so viel los wie auf den Rängen. Die Zweikämpfe werden bereits intensiv geführt, in den Strafräumen ist bis dato noch nichts passiert.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
3.
13:04
An der Mittellinie trifft Kleinhansl Fabio Kaufmann unnötig hart am Fuß. Daraufhin erhitzen die Gemüter das erste Mal, doch Bauer moderiert die Situation gelassen weg.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
4.
13:03
In wilden Premierenmomenten schaffen es beide Teams auf Anhieb in den gegnerischen Sechzehner. Zudem hat Vermeij nach einem weiten Schlag in der halbrechten Spur zwar freie Bahn in Richtung Gästekasten. Fürths Keeper Urbig hat dies aber vorausgeahnt und klärt grätschend vor seinem Strafraum ins Seitenaus.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
2.
13:02
Es ist direkt zu merken, wie besonders die Stimmung heute im Stadion ist. Nicht nur wegen der riesigen Choreo, welche die VfL-Fans über ihren Block gespannt haben. Auch der Support von den Rängen ist von Sekunde eins an da.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
2.
13:01
Es ist übrigens das Duell der beiden schlechtesten Rückrundenteams, wobei der SVWW noch weniger Punkte in der Rückserie geholt hat als die Hausherren.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
2.
13:01
Sieb hat mit dem ersten Vorstoß der Gäste einen Eckstoß erzwungen. Consbruch zirkelt diesen mit viel Effet an das nahe Fünfereck. Dort klärt Vermeij per Kopf aus der Gefahrenzone.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
1.
13:00
Der Unparteiische heißt Dr. Arne Aarnink und hat das Spiel eröffnet, im Kölner Keller schaut Dr. Robert Kampka zu. Lautern spielt in Rot, Wiesbaden in Weiß.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
1.
13:00
Auf geht’s! Das Kellerduell läuft. Der VfL spielt in seinen lilafarbenen Sondertrikots, die Eintracht in gewohnten gelben Jerseys. Welches Team erwischt den besseren Start?
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Düsseldorf gegen Fürth – auf geht's in der Merkur-Spiel-Arena!
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
1.
13:00
Spielbeginn
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
1.
13:00
Spielbeginn
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:58
Die Westkurve hat die Mannschaft wenige Minuten vor dem Spiel nochmal ordentlich eingeheizt. Nun hängt ein Banner "Gemeinsam zum Klassenerhalt - gemeinsam unzerstörbar" vor der Kurve. Im Gästeblock wird eine große Blockfahne ausgerollt, der Betzenberg ist also bereit!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:57
Die Teams verlassen die Katakomben in Richtung Rasen.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:56
Bevor die Mannschaften den Rasen betreten, wird dem kürzlich verstorbenen, langjährigen Mannschaftsbetreuer Aleks Spengler gedacht.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:54
Wiesbaden-Trainer Markus Kauczinski nimmt zwei Änderungen vor. Statt dem rotgesperrten Lee sowie Kovačević beginnen Bennetts und Fechner in der ersten Elf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:52
Niehues geht, Krahl kommt: Während sich Julian Niehues letzte Woche das Kreuzband riss und so bis zum Saisonende ausfällt, kehrt Keeper Julian Krahl zwischen die Pfosten zurück - Himmelmann muss im Tor weichen. Redondo und Hanslik laufen anstelle von Opoku und eben Niehues auf.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:49
Allzu häufig sind sich die beiden Vereine noch nicht begegnet, in den letzten Jahren schlug das Pendel dabei aber klar für den SV Wehen aus. Von den letzten sieben Pflichtspielduellen verlor Wiesbaden nur eins (4S, 2U). Das Hinspiel in dieser Saison gewann der SVWW zu Hause mit 2:1.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
12:47
Geleitet wird dieses Duell von Referee Tom Bauer. Ob das Spiel ähnlich dramatisch wird wie das Hinspiel? Damals feierte Daniel Scherning sein Debüt als Braunschweig-Coach und er fuhr direkt einen Last-Minute-Sieg ein. Das 3:2-Siegtor fiel erst in der achten Minute der Nachspielzeit durch Ermin Bičakčić. Ob es heute eine ähnliche Dramatik gibt?
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:43
Ein kleiner Vorteil im Abstiegskampf könnte für den 1. FCK das Restprogramm sein. Zwar gibt es auswärts in Kiel und Hertha schwere Aufgaben, das restliche Heimprogramm hält neben Wiesbaden mit Magdeburg und Braunschweig weitere Kellerduelle parat. Bei Wiesbaden sieht das komplizierter aus: Gegen Braunschweig darf der SVWW auch noch ran, neben Fürth empfängt Wiesbaden zu Hause allerdings die beiden wahrscheinlichen Aufsteiger aus Kiel und St. Pauli.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:35
Bei den Roten Teufeln gab es nach einem ordentlichen Start unter Friedhelm Funkel - mit Siegen im dritten und im vierten Spiel seiner Tätigkeit - im Anschluss ein Remis und dann drei Niederlagen in Serie. Der zwischenzeitliche 2:0-Halbfinalsieg im DFB-Pokal beim 1. FC Saarbrücken weckt zwar riesige Hoffnungen auf die Finalüberraschung und den ersten Titel seit 1998, kann die akuten Abstiegssorgen aber natürlich nicht überdecken.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
12:35
Die Blau-Gelben aus Braunschweig haben es binnen weniger Wochen aus eigener Kraft von Rang 17 auf 15 und somit über den Strich geschafft. Somit haben die Löwen aktuell alles in der eigenen Hand, was den Klassenerhalt angeht. Der Punktgewinn am vergangenen Spieltag im Derby gegen Hannover befeuerte die Braunschweiger Hoffnungen auf ein weiteres Jahr in der 2. Bundesliga. Dennoch beträgt der Vorsprung auf die bedrohende Zone nur zwei Punkte. Schon am Ende dieses Spieltages könnten die heutigen Gäste wieder unter dem Strich stehen, so eng ist es aktuell im Unterhaus. Damit das nicht passiert, fordert Löwen-Trainer Daniel Scherning das von seinem Team: "Es bedarf einer konzentrierten Defensivleistung plus mehr Klarheit, Zielstrebigkeit und Effektivität in der Offensive.". Außerdem fordert der 40-jährige, dass seine Spieler emotional an ihre Grenzen kommen und warnt, dass speziell an der Bremer Brücke eine spezielle Stimmung herrsche. Auf diese könne er seine Mannen allerdings einstellen. Den Druck gewinnen zu müssen sehe er zudem eher beim VfL.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:27
Beide Teams reisen nicht wirklich mit breiter Brust an und gehörten zuletzt zu den formschwächsten Mannschaften der Liga. Wiesbadens letzter Sieg stammt von Anfang März (3:0 in Elversberg), im Anschluss gab es ein Unentschieden und zuletzt vier Niederlagen in Folge.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
12:25
Unter dem Motto "Alle in Lila-Weiß zum Spiel. Gemeinsam zum Klassenerhalt." startete um 9:30 Uhr ein Fanmarsch der Osnabrücker Fanszene zur Bremer Brücke. Dieser Marsch findet im Rahmen des 125-jährigen Geburtstags des VfL statt. Auch nach dem Spiel wird am Stadion noch einiges für die VfL-Fans geboten sein. Ob diesen nach dem Spiel aber zu Feiern zumute ist, werden die 90 Minuten zeigen. Für die Lila-Weißen ist es vermutlich die letzte Chance, um sich im Kampf um den Ligaverbleib zurückzumelden. Sollte kein Sieg eingefahren werden, dürfte der achte Zweitligaabstieg in der Vereinsgeschichte nicht mehr zu verhindern sein. Der Rückstand für den Tabellenletzten auf das rettende Ufer beträgt fünf Spieltage vor Endabrechnung sieben Punkte. Zuletzt kamen die Mannen von Uwe Koschinat in Kiel mit 0:4 unter die Räder. Nach der letzten deftigen Packung in Düsseldorf (auch 0:4) vor einigen Wochen fanden die VfLer die perfekte Antwort und gewannen gegen Wiesbaden und Fürth mit ansprechenden Leistungen. Wenn das auch heute gelingt, kann der Klassenerhalt weiter realistisch bleiben.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:22
Vor allem die Lauterer stehen also gehörig unter Druck: Verlieren sie und die Löwen punkten parallel dreifach, kann es im Tabellenkeller für den Pokalfinalisten nach diesem Spieltag ganz schön düster aussehen. Der nächste Konkurrent im Bunde, Hansa Rostock, spielt erst morgen – im dritten Kellerduell des Spieltags gegen den 1. FC Magdeburg (33 Punkte). Die sechs schwächsten Teams bleiben diesen Spieltag also unter sich – richtungsweisend!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:21
Bei den Franken, die das Hinspiel Mitte November im Ronhof dank eines Treffers Wagners (48.) mit 1:0 für sich entschieden und die in 13 Anläufen noch nie in Düsseldorf gewannen (sechs Niederlagen, sieben Unentschieden), muss Coach Alexander Zorniger nach dem 2:1-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern ebenfalls einmal umstellen. Lemperle übernimmt den Platz des Kapitäns Hrgotas, der zuletzt auch die fünfte Gelbe Karte sah.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:17
Auf Seiten der Rheinländer, die in vier ihrer letzten fünf Partien kein Gegentor zuließen und die den Rückstand auf Rang zwei mit einem weiteren Sieg jedenfalls bis morgen auf zwei Punkte verkleinern würden, ist Trainer Daniel Thioune im Vergleich zum 2:0-Auswärtserfolg beim SV Wehen Wiesbaden zu einer personellen Änderung gezwungen. Der gelbgesperrte Topscorer Tzolis (18 Tore, neun Vorlagen) wird durch Jastrzembski ersetzt.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
12:14
Vorab ein Blick auf die Startformationen. Beim VfL rücken im Gegensatz zum 0:4 gegen Kiel Timo Beermann und Jannes Wulff neu in die Startelf. Bashkim Ajdini (Bank) und Oumar Diakhité (nicht im Kader) machen dafür Platz. Auf der Gegenseite nimmt Löwen-Coach Daniel Scherning einen verletzungsbedingten Wechsel im Gegensatz zum 0:0 gegen Hannover vor: Jannis Nikolaou kommt für Robert Ivanov ins Spiel. Der 29-jährige Finne muss nach der Gehirnerschütterung aus dem Derby heute pausieren.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:14
Es ist also ein wahres Sechs-Punkte-Spiel, wobei zeitgleich noch ein anderes dieser Art stattfindet: Wiesbadens Tabellennachbar Braunschweig gastiert beim Schlusslicht VfL Osnabrück, das wiederum nur noch minimale Restchancen auf einen Klassenverbleib hat.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:10
Die SpVgg Greuther Fürth hat ihre Chance auf die Rückkehr in die Eliteklasse nach zwei Saisons durch eine bemerkenswerte Durststrecke im Rückrundenverlauf verspielt. Bevor das Kleeblatt am letzten Freitag gegen den 1. FC Kaiserslautern durch einen Doppelpack Wagners (54., 90.+5) ganz spät einen 0:1-Pausenrückstand in einen 2:1-Heimsieg umwandelte, hatte er nur vier Punkte aus neun Begegnungen gezogen und war so vom zweiten auf den achten Tabellenplatz abgestürzt. Die jüngste Aufholjagd nährt die Hoffnung der SpVgg, sich im Endspurt in der oberen Tabellenhälfte halten zu können.
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
12:07
Mit 29 Zählern steht Kaiserslautern aktuell auf Abstiegsrang 17, hat aber gleich drei Vereine mit nur zwei Punkten Vorsprung vor sich: Hansa Rostock, Eintracht Braunschweig und eben den heutigen Gegner aus Wiesbaden, der dank der besten Tordifferenz dieser drei Teams auf Platz 14 rangiert.
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
12:05
Fortuna Düsseldorf ist im nationalen Fußball-Unterhaus neben dem neuen Spitzenreiter KSV Holstein die Mannschaft der Stunde. Waren die Rot-Weißen durch einen enttäuschenden Rückrundenstart zwischenzeitlich außer Sichtweite zu den Aufstiegsplätzen geraten, gewannen sie ihre letzten fünf Ligapartien allesamt. Den vor zwei Wochen durch einen 2:0-Heimerfolg gegen Eintracht Braunschweig eroberten Rang drei konnten sie am 29. Spieltag nicht nur verteidigen, sondern bauten ihren Vorsprung auf Verfolger Hamburger SV durch einen 2:0-Auswärtssieg beim SV Wehen Wiesbaden auf drei Punkte aus.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
12:05
An der Bremer Brücke steht heute ein enorm wichtiges Duell im deutschen Unterhaus an. Es geht dabei nicht nur um drei Punkte für den Klassenerhalt, sondern für die Gastgeber auch darum, die Jubiläum-Woche rund zu machen. Für den VfL ist es nämlich der Geburtstags-Spieltag. Am 17. April feierte der Verein sein 125-jähriges Bestehen und dieses Jubiläum soll mit drei Punkten im Niedersachsen-Duell abgerundet werden. Auf der Gegenseite steht mit der Eintracht aus Braunschweig und Ex-Coach Daniel Scherning heute ein Team, welches sich peu à peu aus der Abstiegszone gearbeitet hat. Doch auch für die Löwen ist noch nichts entschieden und so brauchen auch diese weitere Punkte für den Ligaverbleib.
Hamburger SV Holstein Kiel
Herzlich willkommen zum Topspiel des 30. Spieltags in der 2. Bundesliga, es stehen sich der Hamburger SV und Holstein Kiel gegenüber. Anstoß im Volksparkstadion ist um 20:30 Uhr!
1. FC Kaiserslautern SV Wehen Wiesbaden
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Liga am Samstag! Im Abstiegskampf geht es für den 1. FC Kaiserslautern und den SV Wehen Wiesbaden heute um Big Points, nur zwei Punkte trennen Lautern und Wiesbaden im Tabellenkeller voneinander. Auf dem Betzenberg ertönt um 13 Uhr der Anpfiff.
VfL Osnabrück Eintracht Braunschweig
Ein herzliches Willkommen und einen schönen Samstagmittag zur 2. Bundesliga. Ab 13:00 Uhr steigt an der legendären Bremer Brücke das Kellerduell zwischen dem Tabellenletzten und dem 15. - der VfL Osnabrück empfängt Eintracht Braunschweig. Wir wünschen gute Unterhaltung!
Fortuna Düsseldorf SpVgg Greuther Fürth
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Fortuna Düsseldorf möchte am 30. Spieltag den sechsten Dreier in Serie einfahren. Ihr Herausforderer ist die SpVgg Greuther Fürth, die zuletzt einen Negativtrend beendete. Der Anstoß soll um 13 Uhr erfolgen.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele