Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
90.
15:28
Fazit:
Der 1. FC Magdeburg gewinnt beim FC Hansa Rostock mit 2:0. Insgesamt hatte die Begegnung nur wenige Highlights zu bieten. Dennoch gelang es den Gästen im ersten Durchgang durch Treffer von Luca Schuler (18.) und Daniel Heber (40.) in Führung zu gehen. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren einen guten Start. Vor dem Tor agierte der FCH aber zu ungefährlich. So blieb es beim 2:0-Erfolg für die Magdeburger. Der FCM sichert sich damit drei wichtige Punkte im Abstiegskampf und rückt auf den 12. Platz vor. Rostock hingegen bleibt auf dem Relegationsplatz.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:27
Fazit:
Der Schlusspfiff von Schiedsrichter Deniz Aytekin, der FC St.Pauli fährt ganz wichtige drei Punkte im Aufstiegsrennen ein und siegt bei Hannover 96 mit 2:1! Nach einer unterm Strich ausgeglichenen ersten Hälfte mit leichten Vorteilen für die Gastgeber kamen die Kiezkicker besser aus der Kabine. Folgerichtig ließ auch der erneute Führungstreffer durch Eggestein nicht allzu lange auf sich warten. Das Team von Fabian Hürzeler konnte im zweiten Durchgang durch Souveränität und Cleverness bestechen und geht folgerichtig verdient als Sieger vom Platz - von den Hausherren kam in Durchgang zwei insgesamt einfach zu wenig. Somit beträgt der Abstand auf den Relegationsplatz für Pauli wieder fünf Punkte, ehe es nächste Woche gegen Hansa Rostock zur Sache geht. Hannover rutscht auf Rang sechs ab und ist nächste Woche in Berlin gefordert.
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:26
Fazit:
Der Karlsruher SC schlägt Hertha BSC mit 3:2 und rückt durch den vierten Heimsieg in Serie auf den fünften Tabellenplatz vor. Nach dem auf Treffern Thiedes (16.), Tabakovićs (23.) und Matanovićs (45.) beruhenden 2:1-Pausenstand erarbeiteten sich die Hauptstädter leichte Ballbesitz- und Feldvorteile und schrammten durch einen von Drewes parierten Strafraumschuss Palkó Dárdais nur knapp am Ausgleich vorbei (57.). Sie gaben gegen auf eine vielbeinige Defensive und nur selten Nadelstiche setzende Badener auch in der Folge meist die Richtung vor, ohne ihre Überlegenheit in weitere zwingende Abschlüsse umzuwandeln zu können. Die Eichner-Auswahl bewahrte sich ihre Effizienz aus der ersten Halbzeit und baute ihren Vorsprung durch eine von Nebel vorbereitete Direktabnahme Wanitzeks in der 77. Minute aus. Die Gäste stellten durch einen von Tabaković verwandelten Handelfmeter noch einmal den Anschluss her (87.), doch zu mehr reichte es nicht. Der Karlsruher SC tritt am Sonntag beim 1. FC Nürnberg an. Hertha BSC empfängt am Freitag Hannover 96. Einen schönen Tag noch!
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
90.
15:24
Spielende
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:24
Spielende
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:24
Stindl verpasst die Entscheidung! Der Routinier gelangt im Strafraumzentrum an den Ball, hat dort viel Platz. Er zirkelt ihn aus 14 Metern mit dem rechten Innenrist aber recht weit recht am Ziel vorbei.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:23
Spielende
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:23
Gelbe Karte für Patrick Drewes (Karlsruher SC)
Wegen Zeitspiels sieht Karlsruhes Torhüter die Gelbe Karte.
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:22
Scherhant von der Strafraumkante! Nach einem durch Franke geblockten Schuss Tabakovics nimmt der Joker mit dem rechten Spann Maß. Wegen leichter Rücklage fliegt der Ball aber klar drüber.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:22
Gelbe Karte für Etienne Amenyido (FC St. Pauli)
Der eingewechselte Amenyido sieht die Gelbe Karte für ein kurzes Scharmützel mit Neumann an der linken Eckfahne.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:22
Einwechslung bei FC St. Pauli: Elias Saad
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:22
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:21
Christian Eichner verstärkt seine Abwehr mit der Hereinnahme Kobalds. Dieser kommt für den erneut überzeugenden Offensivmann Nebel.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:21
Die Gastgeber kommen nochmal über die rechte Seite. Muroya zieht eine Hereingabe auf den zweiten Pfosten. Allerdings erweist sich die Defensive der Kiezkicker als sattelfest und kann gleich mehrfach klären.
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:21
Einwechslung bei Karlsruher SC: Christoph Kobald
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:21
Auswechslung bei Karlsruher SC: Paul Nebel
Karlsruher SC Hertha BSC
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag im BBBank-Wildpark soll 240 Sekunden betragen.
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:20
Einwechslung bei FC St. Pauli: Etienne Amenyido
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:20
Auswechslung bei FC St. Pauli: Johannes Eggestein
Hannover 96 FC St. Pauli
90.
15:20
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Karlsruher SC Hertha BSC
89.
15:19
Hertha bekommt die zweite Luft und drängt die Badener tief in deren Hälfte. Es wäre nicht das erste Mal in dieser Spielzeit, dass sie durch ein spätes Tor punktet.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
90.
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 6
Hannover 96 FC St. Pauli
89.
15:18
Allerdings agieren die Gäste aktuell geschickt und halten die Kugel phasenweise auch lange in den eigenen Reihen. Das Team von Fabian Hürzeler scheint die Souveränität eines Spitzenteams wiedererlangt zu haben. Ein Anlass zur Freude für den Auswärtsblock.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
88.
15:17
Von der rechten Seite bringt Alexander Rossipal einen Eckball in die Box. Am ersten Pfosten wird die Kugel jedoch geklärt.
Karlsruher SC Hertha BSC
87.
15:17
Tooor für Hertha BSC, 3:2 durch Haris Tabakovic
Hertha hofft wieder auf einen Punktgewinn! Tabakovic verlädt KSC-Keeper Drewes während des Anlaufs und befördert den Ball in die freie linke Ecke. Der Schweizer bejubelt sein 21. Saisontor, indem er den Ball schnell aus dem Netz holt und zur Mittellinie trägt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
86.
15:17
Den Gästen gelingt es den FCH vom eigenen Tor fernzuhalten. Rostock fehlt es an Durchschlagskraft.
Karlsruher SC Hertha BSC
86.
15:16
... und er zeigt auf den Punkt: Es gibt Strafstoß für Hertha!
Hannover 96 FC St. Pauli
86.
15:16
In den letzten Minuten ist noch immer alles möglich. Hannover ist weit aufgerückt und versucht sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Das bietet auf der Gegnseite natürlich große Räume für die Kiezkicker, die ihr brandgefährliches Umschaltspiel aufziehen können.
Karlsruher SC Hertha BSC
86.
15:16
Infolge eines weiten Einwurfs von rechts kommt Tabakovic zwischen Elfmeterpunkt und Fünferkante zu einem Schuss aus der Drehung. Möglicherweise hat Beifus den Ball zuvor mit der linken Hand zur Seite gewischt. Schiedsrichter Bastian Dankert wird vom VAR in die Review-Area gerufen...
Karlsruher SC Hertha BSC
85.
15:14
Die Hauptstädter wirken nach dem dritten Gegentor geschlagen, scheinen nicht mehr an ein spätes Comeback zu glauben. Ihnen droht die erste Niederlage seit dem 10. März.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
83.
15:13
Magdeburg hat die Möglichkeit zu kontern. Den steilen Pass in die Spitze läuft Nico Neidhart aber ab.
Karlsruher SC Hertha BSC
83.
15:13
Einwechslung bei Hertha BSC: Andreas Bouchalakis
Karlsruher SC Hertha BSC
83.
15:13
Auswechslung bei Hertha BSC: Deyovaisio Zeefuik
Hannover 96 FC St. Pauli
83.
15:13
Hannover ist noch am Leben! Der eingewechselte Cedric Teuchert nimmt einem Klärungsversuch von David Nemeth mit dem rechten Fuß zentral vor dem Sechzehner direkt aus der Luft. Allerdings ist Nikola Vasilj einmal mehr auf dem Posten und rettet mit einer starken Flugeinlage!
Karlsruher SC Hertha BSC
82.
15:11
Hertha kassiert an diesem 30. Spieltag die Gegentore 49, 50 und 51. Es ist vor allem die Berliner Defensive, die die direkte Rückkehr in die Bundesliga verhindert.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
81.
15:11
Der eingewechselte Juan José Perea kommt nach einer Flanke von der linken Seite zum Kopfball. Dominik Reimann ist aber rechtzeitig in der rechten Torecke.
Hannover 96 FC St. Pauli
80.
15:10
Es geht munter weiter mit den Einwechslungen auf Seiten der Hausherren. Stefan Leitl versucht alles, um seinem Offensivspiel noch mehr Leben einzuhauchen. Momentan prallen die meisten Angriffsversuche aber an der dichten Pauli-Defensive ab.
Karlsruher SC Hertha BSC
79.
15:09
Christian Eichner wechselt mit Brosinski und Stindl zwei Spieler ein, die ihre Karrieren im Sommer beenden werden. Die Scorer Heise und Matanović sehen sich den Rest der Partie von der Bank aus an.
Hannover 96 FC St. Pauli
80.
15:09
Einwechslung bei Hannover 96: Cedric Teuchert
Hannover 96 FC St. Pauli
80.
15:09
Auswechslung bei Hannover 96: Brooklyn Ezeh
Hannover 96 FC St. Pauli
80.
15:09
Einwechslung bei Hannover 96: Kolja Oudenne
Hannover 96 FC St. Pauli
80.
15:09
Auswechslung bei Hannover 96: Fabian Kunze
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
79.
15:08
Um den Sieg zu sichern bringt Christian Titz auf gleich drei Positionen frisches Personal. Bringt sein Team die Führung über die Zeit?
Karlsruher SC Hertha BSC
78.
15:08
Einwechslung bei Karlsruher SC: Lars Stindl
Karlsruher SC Hertha BSC
78.
15:08
Auswechslung bei Karlsruher SC: Igor Matanović
Karlsruher SC Hertha BSC
78.
15:08
Einwechslung bei Karlsruher SC: Daniel Brosinski
Karlsruher SC Hertha BSC
78.
15:08
Auswechslung bei Karlsruher SC: Philip Heise
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:08
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Andi Hoti
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:08
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Müller
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:07
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Tatsuya Ito
Hannover 96 FC St. Pauli
77.
15:07
Einwechslung bei FC St. Pauli: Adam Dźwigała
Hannover 96 FC St. Pauli
77.
15:07
Auswechslung bei FC St. Pauli: Oladapo Afolayan
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:07
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Bryan Teixeira
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:07
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Alexander Nollenberger
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
78.
15:07
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Herbert Bockhorn
Hannover 96 FC St. Pauli
77.
15:06
Gelbe Karte für Jackson Irvine (FC St. Pauli)
Jackson Irvine kommt gegen Brooklyn Ezeh zu spät und steigt seinem Gegenspieler an der Mittellinie auf den Fuß - da gibt es wenig zu diskutieren.
Karlsruher SC Hertha BSC
77.
15:06
Tooor für Karlsruher SC, 3:1 durch Marvin Wanitzek
Effiziente Karlsruher legen das dritte Tor nach! Nebel gelangt über rechts hinter die gegnerische Kette und kann grätschend gegen Karbownik flach für Wanitzek ablegen. Karlsruhes Zehner versenkt den Ball aus halbrechten zwölf Metern und spitzem Winkel per rechtem Innenrist in die halbhohe linke Ecke.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
76.
15:06
Einwechslung bei Hansa Rostock: Juan José Perea
Karlsruher SC Hertha BSC
76.
15:06
Reese trifft die Oberkante der Latte! Ein Rechtsschuss aus zentralen 22 Metern des Hertha-Kapitäns wird durch Franke abgefälscht und dadurch zur Bogenlampe. Der Ball senkt sich auf dem Querbalken, wobei Drewes im Notfall hätte eingreifen können. Die folgende Ecke bringt Hertha nichts ein.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
76.
15:05
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kai Pröger
Hannover 96 FC St. Pauli
75.
15:05
Stefan Leitl setzt ein Zeichen und bringt mit Ernst und Ndikom gleich zwei frische Kräfte für die Offensive. Langsam aber sicher müssen die Gastgeber wieder etwas aktiver werden. In Durchgang zwei sind die Angriffsbemühungen der Niedersachsen bislang überschaubar.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
76.
15:04
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sebastian Vasiliadis
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
76.
15:04
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
75.
15:04
Die Schlussviertelstunde bricht an. Den Hausherren läuft langsam die Zeit davon. Was ist noch drin für den FCH?
Hannover 96 FC St. Pauli
73.
15:03
Einwechslung bei Hannover 96: Montell Ndikom
Karlsruher SC Hertha BSC
74.
15:03
Maza findet Niederlechner! Der durch Reese in die rechte Tiefe geschickte 18-Jährige schießt halbhoch in den Sechzehner. Niederlechner kommt aus vollem Lauf mit der Brust an den Ball, kann diesen aber nicht kontrollieren. Keeper Drewes packt sicher zu.
Hannover 96 FC St. Pauli
73.
15:03
Auswechslung bei Hannover 96: Nicolo Tresoldi
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
72.
15:03
Mit einem schönen Pass wird Svante Ingelsson von Simon Rhein in die linke Strafraumhälfte geshcickt. Den Schuss aus der Drehung wehrt Dominik Reimann mit dem Fuß ab.
Hannover 96 FC St. Pauli
73.
15:03
Einwechslung bei Hannover 96: Sebastian Ernst
Hannover 96 FC St. Pauli
73.
15:03
Auswechslung bei Hannover 96: Louis Schaub
Hannover 96 FC St. Pauli
72.
15:02
Dehm rettet in höchster Not! Nach einem Einwurf von der rechten Seite köpft Eggestein die Kugel rechts aus dem Fünfmeterraum über den herauseilenden Zieler hinweg. Kurz vor der Linie ist Dehm allerdings zur Stelle und kann klären!
Karlsruher SC Hertha BSC
73.
15:02
Kurz vor Anbruch der Schlussphase hat der KSV wenig Mühe, seinen knappen Vorsprung zu verwalten. Hertha fehlt in diesen Minuten die Direktheit in den Kombinationen, um Räume in der Offensive zu finden.
Hannover 96 FC St. Pauli
71.
15:00
Pauli macht aktuell aber einen deutlich gefestigteren Eindruck. Auch nach dem Führungstreffer laufen die Gäste hoch an und setzen sich in der gegnerischen Hälfte fest. Das Team von Fabian Hürzeler weiß, das sie hier dranbleiben müssen.
Karlsruher SC Hertha BSC
70.
15:00
Pál Dárdai stellt sein Team noch offensiver ein. Scherhant und Niederlechner sollen für frische Impulse sorgen. Palkó Dárdai und Barkok haben den Rasen verlassen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
69.
14:59
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Léon Bell Bell
Karlsruher SC Hertha BSC
69.
14:59
Einwechslung bei Hertha BSC: Florian Niederlechner
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
69.
14:59
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Luca Schuler
Karlsruher SC Hertha BSC
69.
14:59
Auswechslung bei Hertha BSC: Aymane Barkok
Karlsruher SC Hertha BSC
68.
14:58
Einwechslung bei Hertha BSC: Derry Scherhant
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
69.
14:58
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Jason Ceka
Karlsruher SC Hertha BSC
68.
14:58
Auswechslung bei Hertha BSC: Palkó Dárdai
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
69.
14:58
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Barış Atik
Hannover 96 FC St. Pauli
68.
14:57
Wie geht Hannover nun mit diesem erneuten Rückstand um? In Halbzeit eins dauerte es etwa drei Minuten, ehe das Team von Stefan Leitl wieder zurückschlagen konnte. Dementsprechend sollten sich die Gäste hier auch nicht allzu sicher fühlen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
68.
14:57
Gelbe Karte für Nico Neidhart (Hansa Rostock)
Nico Neidhart foult im Mittelkreis Luca Schuler. Die Gelbe Karte dafür hat er sich verdient.
Karlsruher SC Hertha BSC
67.
14:56
Christian Eichner nimmt erste personelle Anpassungen vor. Schleusener und Rapp kommen für Burnić und Jensen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
65.
14:56
Barış Atik geht ohne Gegnereinwirkung zu Boden. Er muss kurzzeitig behandelt werden. So wie es aussieht, geht es für ihn aber weiter.
Karlsruher SC Hertha BSC
66.
14:56
Einwechslung bei Karlsruher SC: Nicolai Rapp
Karlsruher SC Hertha BSC
66.
14:56
Auswechslung bei Karlsruher SC: Leon Jensen
Karlsruher SC Hertha BSC
66.
14:56
Einwechslung bei Karlsruher SC: Fabian Schleusener
Karlsruher SC Hertha BSC
66.
14:55
Auswechslung bei Karlsruher SC: Dženis Burnić
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
64.
14:55
Auswechslung bei Hansa Rostock: Damian Roßbach
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
64.
14:55
Einwechslung bei Hansa Rostock: Alexander Rossipal
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
64.
14:55
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kostas Stafylidis
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
64.
14:55
Einwechslung bei Hansa Rostock: Sveinn Guðjohnsen
Karlsruher SC Hertha BSC
65.
14:54
Gelbe Karte für Dženis Burnić (Karlsruher SC)
Der gebürtige Westfale handelt sich wohl wegen Meckerns eine Verwarnung ein.
Karlsruher SC Hertha BSC
65.
14:54
Thiede mit dem Kopf! Der Schütze des ersten Treffers stiehlt sich nach Heises Ecke von links in Zeefuiks Rücken davon und nickt aus acht Metern auf das Gehäuse. Der unplatzierte Versuch ist leichte Beute für Ernst.
Hannover 96 FC St. Pauli
65.
14:54
Tooor für FC St. Pauli, 1:2 durch Johannes Eggestein
Eine Standardsituation bringt die Gäste wieder in Front! Marcel harter tritt eine Ecke von der linken Seite zentral an den Fünfmeterraum. Dort hat die Defensivabteilung der Hausherren Johannes Eggestein überhaupt nicht auf dem Zettel. Der Stürmer kommt aus etwa sieben Metern völlig unbedrängt zum Kopfball. Der Abschluss ist zwar recht zentral, aber Ron-Robert Zieler bekommt die Arme nicht mehr rechtzeitig hochgerissen. Da stimmte die Zuteilung bei Hannover aber mal gar nicht!
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
61.
14:53
Júnior Brumado tankt sich durch die gegnerische Hälfte. Dabei kommt es aber zum Offensivfoul. Er muss das Leder abgegeben.
Karlsruher SC Hertha BSC
64.
14:53
Nach längerer Zeit taucht der KSC mal wieder vorne auf. Nebel flankt von der tiefen rechten Außenbahn scharf vor das Berliner Gehäuse. Vor dem lauernden Matanović rettet Kempf mit dem Kopf.
Hannover 96 FC St. Pauli
64.
14:53
Der Start in diesen zweiten Durchgang gestaltet sich wie erwartet abwechslungsreich. Nach den ersten Gelegenheiten für die Gäste sind mittlerweile auch die Niedersachsen wieder auf der Höhe und setzen Nadelstiche in der Offensive. Langsam aber sicher stellt sich auch die Frage, für welche Impulse die Trainer an der Seitenlinie sorgen wollen.
Karlsruher SC Hertha BSC
63.
14:52
... Palkó Dárdai probiert es diesmal mit dem linken Innenrist. Seine Ausführung ist zu niedrig angesetzt und bleibt in der blau-weißen Mauer hängen.
Karlsruher SC Hertha BSC
62.
14:51
Reese wird durch Thiede direkt an der halblinken Strafraumkante zu Fall gebracht...
Hannover 96 FC St. Pauli
61.
14:50
Auch Hannover kommt in der Offensive zum Zuge! Sei Muroya wird von der linken Seite zentral im Sechzehner bedient und zieht direkt mit der linken Innenseite ab. Den Flachschuss auf die untere linke Ecke hat Keeper Nikola Vasilj allerdings gerochen und kann die Kugel sicher aufnehmen.
Karlsruher SC Hertha BSC
61.
14:50
Pál Dárdai schickt den heute unauffälligen Winkler in den vorzeitigen Feierabend. Sein Premierenjoker ist Maza.
Karlsruher SC Hertha BSC
60.
14:50
Einwechslung bei Hertha BSC: Ibrahim Maza
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
58.
14:49
Der FCH liegt bei Ballbesitz und Torschüssen leicht vorn. Im letzten Spieldrittel strahlt die Elf von Mersad Selimbegović noch nicht genug Torgefahr aus.
Karlsruher SC Hertha BSC
60.
14:49
Auswechslung bei Hertha BSC: Marten Winkler
Karlsruher SC Hertha BSC
59.
14:49
Kenny befördert den fälligen Freistoß aus halbrechten 23 Metern mit dem rechten Spann auf die flache linke Ecke. Die verfehlt er um einen halben Meter; zudem wäre Drewes zur Stelle gewesen.
Hannover 96 FC St. Pauli
59.
14:48
Gelbe Karte für Oladapo Afolayan (FC St. Pauli)
Nach etwa einer Stunde gibt es die erste Verwarnung dieser Partie. Die Verwarnung geht an den Torschützen Afolayan, weil dieser Sich ein wenig zu sehr bei Schiedsrichter Aytekin beschwert hatte.
Hannover 96 FC St. Pauli
58.
14:47
Auch der anschließende Eckball ist alles andere als ungefährlich. Hannover kann die Kugel nur zentral vor den Strafraum klären, wo Connor Metcalfe in Position steht. Der Australier fackelt nicht lange und zieht umgehend mit links ab, scheitert aber an Zieler, der rechtzeitig abtaucht!
Karlsruher SC Hertha BSC
58.
14:47
Gelbe Karte für Leon Jensen (Karlsruher SC)
Jensen verhindert eine defensive Unterzahlsituation, indem er den ballführenden Barkok mit einem Griff an das Trikot stoppt. Schiedsrichter Bastian Dankert ahndet das taktische Vergehen mit der ersten Gelben Karte.
Hannover 96 FC St. Pauli
57.
14:46
Neumann bringt Hartel kurz vor dem rechten Strafraumeck zu Fall - völlig zu Recht entscheidet Aytekin auf Freistoß für die Gäste. Der Gefoulte nimmt sich der Sache selbst an und probiert es direkt mit der Innenseite auf die kurze Ecke. Die Kugel wird noch leicht von Muroya abgefälscht, letztendlich kann Zieler aber zur Ecke klären.
Karlsruher SC Hertha BSC
57.
14:46
Palkó Dárdai fehlen Zentimeter zum 2:2! Winkler treibt den Ball über halbrechts in den Sechzehner. Dort bleibt er zwar an Franke hängen, kann aber noch glücklich für den Kollegen mit der 27 auf dem Rücken ablegen. Der zirkelt den Ball aus halbrechten 13 Metern auf die flache linke Ecke. Dort pariert Keeper Drewes mit den Fingerspitzen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
55.
14:43
Gelbe Karte für Mo El Hankouri (1. FC Magdeburg)
Nach einem Foulspiel muss Mo El Hankouri selbst behandelt werden. Um die Gelbe Karte kommt er dennoch nicht herum.
Hannover 96 FC St. Pauli
54.
14:43
Lange hat es gedauert, aber nun bekommen auch die Gäste aus dem Norden den ersten Eckball der Partie zugesprochen. Die Flanke von Hartel segelt von der rechten Seite an den kurzen Pfosten, wo Phil Neumann allerdings mit dem Kopf zur Stelle ist.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
52.
14:43
Die Gastgeber suchen den Weg nach vorne. Bis zum gegnerischen Strafraum sieht die Kombination auch gut aus. Dann bleibt ein Pass von Svante Ingelsson in die Box beim Gegner hängen.
Karlsruher SC Hertha BSC
54.
14:42
Es geht recht zerfahren weiter. Hertha verfügt nach Wiederbeginn zwar über mehr offensive Wucht, doch beruht diese vor allem auf dem einmal mehr starken Reese. Eine Flanke des Ex-Kielers landet zwar bei Tabakovic, doch der nickt aus mittigen zehn Metern in Bedrängnis weit drüber.
Hannover 96 FC St. Pauli
51.
14:41
Wieder dauert es nur wenige Minuten, ehe es den ersten Eckball auf Seiten der Gastgeber gibt. Brookyn Ezeh zieht die Kugel scharf auf den ersten Pfosten. Allerdings kann Nikola Vasilj die Hereingabe entschärfen - St.Pauli hat die Standardsituationen mittlerweile etwas besser im Griff.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
48.
14:41
Gelbe Karte für Jamie Lawrence (1. FC Magdeburg)
Von der Ersatzbank wirft Jamie Lawrence einen zweiten Ball ins Spiel. Dafür wird er verwarnt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
48.
14:41
Der erste Torschuss nach dem Seitenwechsel geht auf Rostocker Konto. Allerdings fliegt der stramme Schuss von Kai Pröger vom rechten Strafraumeck links am Tor vorbei.
Karlsruher SC Hertha BSC
51.
14:40
Weder Christian Eichner noch Pál Dárdai haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Karlsruher SC Hertha BSC
48.
14:38
Reese setzt sich auf dem linken Flügel gleich zweimal innerhalb einer halben Minute gegen Thiede durch. Seine beiden Querpässe finden dann aber nicht den Weg zum gesuchten Tabakovic.
Hannover 96 FC St. Pauli
48.
14:37
Die Zuschauer dürfen gespannt sein, wie die Teams im zweiten Abschnitt agieren werden. In Anbetracht der Tabellensituation wäre ein Unentschieden für beide Teams ein eher weniger zufriedenstellendes Ergebnis. Folgerichtig ist eine recht offensive Ausrichtung zu erwarten.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
46.
14:37
Einwechslung bei Hansa Rostock: Felix Ruschke
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
46.
14:36
Auswechslung bei Hansa Rostock: John-Patrick Strauß
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
46.
14:36
Die Mannschaften sind zurück auf dem Rasen. Bei den Hausherren ist ein neues Gesicht mit dabei. Die Elf der Gäste bleibt unverändert. Weiter geht's!
Karlsruher SC Hertha BSC
46.
14:35
Weiter geht's mit den zweiten 45 Minuten im BBBank-Wildpark! Der heim- und rückrundenstarke KSC hat zwar einige Mühe, dem spielerischen Niveau der formstarken Gäste standzuhalten. Er kommt aber nicht nur effizienter daher, sondern verteidigt auch über weite Strecken sehr ordentlich. Feiert er tatsächlich den vierten Heimsieg in Serie oder schlägt Hertha nach der Pause erneut zurück?
Karlsruher SC Hertha BSC
46.
14:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 FC St. Pauli
46.
14:34
Weiter gehts! Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine und sind bereit für den zweiten Durchgang.
Hannover 96 FC St. Pauli
46.
14:34
Anpfiff 2. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
46.
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hannover 96 FC St. Pauli
45.
14:21
Halbzeitfazit:
Schiedsrichter Aytekin pfeift zur Pause, nach 45 Minuten steht es zwischen Hannover 96 und dem FC St. Pauli in einem unterhaltsamen Fußballspiel 1:1 Unentschieden! Die Gastgeber erwischten den besseren Start in diese Partie und waren auch in der Offensive das deutlich aktivere Team. Erst kurz vor dem Pausenpfiff wagten sich auch die Gäste ins gegnerische letzte Drittel - das führt prompt zum Erfolg, in Form des Führungstreffers von Afolayan. Hannover zeigte sich davon aber wenig beeindruckt und kam bereits wenige Minuten späte durch Gindorf zum verdienten Ausgleich. Da ein Remis für beide Teams sicherlich nicht das Wunschergebnis ist, können sich die Zuschauer in jedem Fall auf eine spannende zweite Hälfte freuen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
45.
14:21
Halbzeitfazit:
Nach den ersten 45 Minuten führt der 1. FC Magdeburg mit 2:0 beim FC Hansa Rostock. Die Begegnung begann mit einer ausgeglichenen Anfangsphase. Gerade als die Hausherren besser ins Spiel kamen, erzielte der FCM nach einem fahrlässigen Fehlpass durch Luca Schuler (18.) die Führung. Nach dem Gegentreffer fanden die Rostocker nicht mehr zurück ins Spiel. Bis zur Halbzeipause gab die Kogge nur vier Torschüsse ab. Die Gäste hingegen legten vor der Pause nach einem Freistoß das 2:0 durch Daniel Heber (40.) nach.
Karlsruher SC Hertha BSC
45.
14:19
Halbzeitfazit:
Der Karlsruher SC führt zur Pause der Zweitligasonntagspartie gegen Hertha BSC mit 2:1. Die Hauptstädter ließen durch Barkok früh eine auf einem Patzer Drewes’ beruhende Riesenchance aus (6.). Nachdem sie in der Folge leichte Ballbesitz- und Feldvorteile, aber keine weiteren Möglichkeiten verzeichnet hatten, nutzten die Badener einen Eckstoß, um die Führung aus heiterem Himmel an sich zu reißen; Thiede traf aus kurzer Distanz (16.). Die Dárdai-Truppe stabilisierte sich schnell wieder und belohnte sich mit dem Ausgleich, den Tabakovic nach feiner Vorarbeit Kempfs und Reeses besorgte (23.). Hertha setzte auch in der jüngsten Viertelstunde einige offensive Akzente, war am und im Sechzehner aber oft zu umständlich unterwegs. Die Badener legten spät noch einmal zu. Nachdem Heise den Kasten per Direktabnahme noch knapp verpasst hatte (40.), verwertete Matanović eine Flanke Heises per Kopf zum Pausenstand (45.). Bis gleich!
Hannover 96 FC St. Pauli
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
45.
14:18
Ende 1. Halbzeit
Karlsruher SC Hertha BSC
45.
14:17
Ende 1. Halbzeit
Hannover 96 FC St. Pauli
45.
14:17
Zwei Minuten gibt Schiedsrichter Aytekin in diesem ersten Durchgang noch oben drauf. Anlass für mehr haben die Akteure auf dem Rasen auch nicht wirklich gegeben.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hannover 96 FC St. Pauli
45.
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Karlsruher SC Hertha BSC
45.
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im BBBank-Wildpark soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Hannover 96 FC St. Pauli
45.
14:15
Tooor für Hannover 96, 1:1 durch Lars Gindorf
Und wie Hannover noch vor der Pause zurückschlagen kann! Jannik Dehm schleudert einen Einwurf von der linken Seite weit in den Strafraum. Dort verlängert Hauke Wahl die Kugel unabsichtlich an den zweiten Pfosten, wo Lars Gindorf den richtigen Riecher hat und das Spielgerät aus kurzer Distanz über die Linie stochert - ein Traum von einem Startelfdebüt für den 22-jährigen!
Karlsruher SC Hertha BSC
45.
14:15
Tooor für Karlsruher SC, 2:1 durch Igor Matanović
Karlsruhe liegt wieder vorne! Nachdem Kenny einen Querpass Wanitzeks grätschend geblockt hat, flankt Heise von der linken Strafraulinie in das Zentrum. Matanović vollendet mit der Stirn präzise in die rechte Ecke.
Hannover 96 FC St. Pauli
44.
14:14
Ob Hannover hier vor der Pause zurückschlagen kann? Das Team von Stefan Leitl versucht sich zumindest nicht beirren zu lassen und setzt sich in der gegnerischen Hälfte fest. Dabei ist allerdings höchste Vorsicht geboten, weil das Umschaltspiel der Kiezkicker so manche Gefahr birgt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
42.
14:14
Gelbe Karte für Júnior Brumado (Hansa Rostock)
Aufgrund von Meckern gibt es für Júnior Brumado die Gelbe Karte direkt hinterher.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
42.
14:14
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
Für ein Foulspiel an Luca Schuler sieht Damian Roßbach den gelben Karton.
Karlsruher SC Hertha BSC
42.
14:13
Hannover ist gegen St. Pauli soeben in Rückstand geraten. Der fünfte Tabellenplatz wird Karlsruhe und Berlin an diesem 30. Spieltag also auf dem Silbertablett serviert.
Hannover 96 FC St. Pauli
41.
14:11
Tooor für FC St. Pauli, 0:1 durch Oladapo Afolayan
Die Gäste gehen noch vor der Pause in Führung! Metcalfe spielt auf der linken Seite eine Doppelpass mit Hartel und schlägt eine tolle Flanke in den Sechzehner. Am kurzen Pfosten ist Afolayan seinem Bewacher entwischt und kommt aus kurzer Distanz zum Kopfball. Zieler ist zwar noch dran, kann den Einschlag aber nicht verhindern - großer Jubel bei Fabian Hürzeler und Co.!
Karlsruher SC Hertha BSC
40.
14:10
Nebel bricht an der linken Strafraumlinie durch und flankt halbhoch nach innen. Der leicht von seinem Kollegen Burnić behinderte Heise nimmt aus sieben Metern per Seitfallzieher direkt ab und verfehlt die nahe Stange hauchdünn. Wegen einer Abseitsstellung Nebels hätte ein Treffer aber ohnehin nicht gezählt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
40.
14:10
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:2 durch Daniel Heber
Drin ist das Ding! Vom rechten Strafraumeck hebt Barış Atik einen Freistoß gefühlvoll in die Box. Am zweiten Pfosten köpft Daniel Heber in die kurze Ecke ein.
Hannover 96 FC St. Pauli
38.
14:10
Das Aluminium rettet für Hannover! Nach einem schönen Diagonalball auf die rechte Seite schlägt Saliakas eine flache Hereingabe an den Fünfmeterraum. Die Kugel rutscht durch auf den zweiten Pfosten, wo Hartel angerauscht kommt und das Spielgerät aus vollem Lauf mit dem linken Fuß aufs Tor bringt. Die Kugel streift sogar die Latte - Glück für die Gastgeber!
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
37.
14:09
Gelbe Karte für Kostas Stafylidis (Hansa Rostock)
Karlsruher SC Hertha BSC
38.
14:09
Die in roter Kleidung spielenden Gäste haben in der Schlussphase der ersten Halbzeit die Kontrolle inne, treffen bei ihren Kontakten im letzten Felddrittel aber oft unglückliche Entscheidungen.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
35.
14:08
Das Spiel läuft nach einer Grätsche von Daniel Elfadli gegen Júnior Brumado mit Vorteil weiter. Schiedsrichter Daniel Schlager belässt es daher im Anschluss bei einer mündlichen Ermahnung.
Hannover 96 FC St. Pauli
35.
14:06
Luis Schaub kommt erst im Zweikampf mit Manolis Saliakas zu spät und holt anschließend auch noch Oladapo Afolayan von den Beinen. Für Schiedsrichter Deniz Aytekin ist das trotzdem offensichtlich zu wenig für eine Gelbe Karte. Eine durchaus großzügige Entscheidung.
Karlsruher SC Hertha BSC
36.
14:05
Der behandelte Fan in der Heimkurve wurde ansprechbar aus dem Innenraum gebracht. Derweil muss der Anhänger des Berliner Lagers weiterhin vor Ort behandelt werden.
Karlsruher SC Hertha BSC
34.
14:04
Reese will den fälligen Freistoß mit dem rechten Innenrist direkt in die kurze Ecke schlenzen. Er lässt den Ball über die blau-weiße Mauer segeln, trifft dann jedoch nicht einmal das Außennetz.
Karlsruher SC Hertha BSC
33.
14:04
... oder war der Kontakt sogar im Sechzehner? Schiedsrichter Bastian Dankert hatte kurz Kontakt zum VAR, bekommt seine ursprüngliche Entscheidung aber von diesem bestätigt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
32.
14:04
Aus dem linken Halbfeld bringt Silas Gnaka einen Freistock in die Box. Rostock behält jedoch die Lufthoheit. Der Ball wird weit aus der Gefahrenzone geköpft.
Hannover 96 FC St. Pauli
32.
14:03
Hannover schraubt am Führungstreffer! Brooklyn Ezeh zieht einen Freistoß aus dem linken Halbfeld an den kurzen Pfosten. Dort verliert Aljoscha Kemlein seinen Gegenspieler Phil Neumann aus den Augen. Der Innenverteidiger befördert die Kugel mit der Innenseite auf die untere linke Ecke - aber einmal ist Nikola Vasilj hellwach und lenkt die Kugel um den Pfosten. Die anschließende Ecke bleibt ungefährlich.
Karlsruher SC Hertha BSC
32.
14:03
Nach einem Handspiel Nebels bekommt Hertha einen Freistoß direkt am linken Strafraumeck zugesprochen...
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
30.
14:02
Barış Atik probiert es mit einem Flachschuss aus der zweiten Reihe. Den trifft er jedoch nicht allzu gut, sodass der Versuch einige Meter links am Gehäuse vorbeigeht.
Karlsruher SC Hertha BSC
31.
14:01
Barkok erlebt bisher einen unglücklichen Nachmittag. Der Leihspieler aus Mainz, der in Minute sechs eine hundertprozentige Chance ausließ, kann aus der halblinken Spur unbedrängt flanken. Die Hereingabe für Tabaković ist aber viel zu hoch geraten und landet im rechten Toraus.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
28.
14:01
In diesen Minuten drücken die Gäste Hansa Rostock in die eigene Hälfte. Die Hintermannschaft der Kogge ist bemüht keine Abschlüsse zuzulassen.
Hannover 96 FC St. Pauli
30.
14:00
Bei den Gastgeber geht bislang viel über die rechte Seit. Besonders der Schienenspieler Sei Muroya ist ein echter Aktivposten und schaltet sich immer wieder mit gefährlichen Tiefenläufen in die Offensive mit ein. Da muss sich die Defensivabteilung der Gäste definitiv in Acht nehmen.
Karlsruher SC Hertha BSC
29.
13:59
Die Eichner-Auswahl erholt sich mit einer langen Ballbesitzphase vom Gegentor. Wanitzek taucht halblinks vor der gegnerischen Abwehrkette auf und nimmt aus gut 21 Metern mit dem rechten Innenrist Maß. Der Aufsetzer ist in der kurzen Ecke leichte Beute für Gästetorhüter Ernst.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
26.
13:58
Der Ball liegt erneut im Rostocker Tor. Beim Zuspiel stand Luca Schuler jedoch im Abseits. Sein vermeintlicher Doppelpack zählt damit nicht.
Hannover 96 FC St. Pauli
27.
13:57
Auch die Gäste melden sich jetzt in der Offensive an! Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte spielt Irvine einen tollen Steilpass auf die rechte Seite. Der schnelle Afolayan nimmt die Kugel gut mit, zieht in den Strafraum ein und visiert aus vollem Lauf die untere linke Ecke an. Sein Abschluss zischt aber etwa einen Meter am langen Pfosten vorbei!
Karlsruher SC Hertha BSC
26.
13:56
Die beiden Fanlager haben bereits zum zweiten Mal die akustische Unterstützung eingestellt. Der Grund ist erneut ein Notfalleinsatz in der Heimkurve.
Hannover 96 FC St. Pauli
24.
13:55
Da fehlte nicht viel! Lars Gindorf fasst sich aus gut und gerne 25 Metern ein Herz und hält mit dem rechten Fuß drauf. Der stramme Schuss senkt sich gefährlich auf den Kasten von Nikola Vasilj, der die Kugel gerade noch so mit den Fingerspitzen über die Latte lenken kann!
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
24.
13:54
Gelbe Karte für Herbert Bockhorn (1. FC Magdeburg)
Die erste Gelbe Karte sieht Herbert Bockhorn für einenen Ellenbogen-Einsatz.
Hannover 96 FC St. Pauli
23.
13:54
Nach etwas wilden Anfangsminuten hat sich die Partie ein wenig beruhigt. Das lieg zum einen daran, dass die Gäste es geschafft haben, in der Defensive für mehr Stabilität zu sorgen. Die Vorstöße der Hausherren werden aktuell nur selten gefährlich.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
22.
13:53
Kai Pröger tankt sich an der linken Grundlinie durch. Seine Mitspieler rücken jedoch nicht in die Box vor. Sein Pass findet daher keinen Abnehmer.
Karlsruher SC Hertha BSC
23.
13:53
Tooor für Hertha BSC, 1:1 durch Haris Tabakovic
Hertha gleicht aus! Kempf schickt Reese aus der eigenen Hälfte mit einem präzisen Flugball auf die rechte Strafraumseite. Der Ex-Kieler ist der letzten Linie enteilt und legt quer für Tabakovic, der aus mittigen sieben Metern direkt mit dem rechten Fuß in die linke Ecke vollendet.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
19.
13:52
Ein bitterer Fehler führt mit der ersten Magdeburger Gelegenheit zum Rückstand. Wie reagiert der FC Hansa Rostock darauf?
Karlsruher SC Hertha BSC
22.
13:52
Burnić verlagert aus dem Zentrum auf die rechte Außenbahn. Wanitzek findet mit seiner Flanke zwar Matanović, doch der bringt aus zentraler Lage keinen kontrollierten Kopfball zustande. Dann klärt Hertha durch Kempf.
Hannover 96 FC St. Pauli
20.
13:50
In der Offensive fehlt es auf Seiten der Gäste noch an Durchschlagskraft. Bislang lassen es die Kiezkicker im letzten Drittel an der nötigen Präzision vermissen. So hat die Defensive der Hausherren nur wenig Mühe, die Angriffe frühzeitig zu entschärfen.
Karlsruher SC Hertha BSC
19.
13:49
In der Live-Tabelle nehmen die Badener durch die Führung den fünften Platz ein. Der aktuelle Vierte HSV wäre im Falle eines Sieges noch drei Punkte entfernt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
18.
13:48
Tooor für 1. FC Magdeburg, 0:1 durch Luca Schuler
Der Ball zappelt im Netz! Einen fahrlässigen Diagonalpass von John-Patrick Strauß am eigenen Sechzehner schnappt sich Luca Schuler. Er zieht in den Strafraum ein und schiebt die Kugel an Markus Kolke vorbei ins Tor.
Hannover 96 FC St. Pauli
17.
13:47
Eine Flanke von Muroya wird von der Pauli-Defensive nur unzureichend vor den Strafraum geklärt. In halbrechter Position fällt die Kugel Gindorf vor die Füße. Der Startelfdebütant fackelt nicht lange und zieht mit dem rechten Fuß ab. Sein Abschluss ist allerdings etwas zu zentral, um Vasilj in Verlegenheit zu bringen.
Karlsruher SC Hertha BSC
16.
13:46
Tooor für Karlsruher SC, 1:0 durch Marco Thiede
Thiede nutzt Karlsruhes erste Chance zur Führung! Wanitzeks Eckstoßflanke von der rechten Fahne verlängert Kempf an der mittigen Fünferkante unglücklich mit dem Hinterkopf vor die Füße des aufgerückten Rechtsverteidigers. Der behauptet den Ball gegen Márton Dárdai und vollendet aus sechs Metern per rechtem Innenrist in die halbhohe rechte Ecke.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
14.
13:46
Eine Rostocker Hereingabe von der linken Strafraumgrenze wird leicht abgefälscht. Der Ball senkt sich gefährlich nah am langen Pfosten vorbei.
Hannover 96 FC St. Pauli
15.
13:45
In den letzten Minuten finden die Gäste aber etwas mehr den Zugang zu diesem Spiel. Die Kiezkicker lassen die Kugel aktuell in den eigenen Reihen laufen und schaffen Sicherheit durch eigenen Ballbesitz. Hannover steht relativ hoch, zieht sich phasenweise aber auch bis an die Mittellinie zurück.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
11.
13:45
John-Patrick Strauß hebt die Kugel halblinks in den Strafraum. Allerdings startet keiner seiner Mitspieler durch. So nimmt Dominik Reimann das Leder problemlos auf.
Karlsruher SC Hertha BSC
15.
13:44
Der durch Barkok auf die tiefe linke Außenbahn geschickte Reese dribbelt entlang der Grundlinie in den Sechzehner. Seine gelupfte Flanke segelt zu nahe vor das Heimgehäuse und wird durch Drewes problemlos aus der Luft gepflückt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
9.
13:42
Die Gastgeber zeigen sich erstmals am gegnerischen Strafraum. Eine butterweiche Flanke von Svante Ingelsson auf den zweiten Pfosten klärt Daniel Heber aus der Gefahrenzone.
Hannover 96 FC St. Pauli
12.
13:42
Pauli hat mit dem aggressiven Anrennen der Hausherren noch seine Probleme. Das Team von Fabian Hürzeler bekommt noch keinen Fuß auf den Platz und sieht sich auch immer wieder in die Defensive gedrängt. Die Niedersachsen hingegen erwischen hier einen guten Start in die Partie.
Karlsruher SC Hertha BSC
12.
13:41
Im Optimalfall rückt der Sieger dieses blau-weißen Duells auf den fünften Tabellenplatz vor. Das aktuell dort rangierende Hannover hat parallel St. Pauli zu Gast.
Hannover 96 FC St. Pauli
9.
13:39
Nach einem Foulspiel von Jannik Dehm an Oladapo Afolayan entscheidet Schiedsrichter Deniz Aytekin auf Freistoß für St. Pauli von der rechten Seite. Marcel Hartel löffelt die Kugel mit Gefühl an den ersten Pfosten. Die Hereingabe landet allerdings direkt auf dem Schädel von Enzo Leopold, der die Gefahr mühelos bereinigen kann.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
6.
13:39
An der Strafraumgrenze wird Bryan Teixeira mit einem starken Außenrist-Pass von Barış Atik in Szene gesetzt. Der Schuss aus zentraler Position fliegt über das Tor hinweg.
Karlsruher SC Hertha BSC
9.
13:38
Nach ausgeglichenen ersten Momenten laufen die Gäste die Aufbauwege der Badener konsequent zu und halten den Schwerpunkt des Geschehens in der heimischen Hälfte. Reeses Ecken von der linken Fahne sind derweil noch harmlos.
Hannover 96 FC St. Pauli
6.
13:36
Die Gastgeber sind in den Anfangsminuten das aktivere Team. Nicolo Tresoldi versucht sich aus zentraler Position kurz vor dem Sechzehner mit einem Schuss aus der Drehung. Karol Mets bekommt noch einen Fuß dazwischen und kann zur Ecke klären, die anschließend aber folgenlos bleibt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
3.
13:36
Ein Freistoß von Barış Atik wird von der Mauer abgeblockt. Der Ball fällt im Strafraum dennoch Silas Gnaka vor die Füße. Sein Abschluss vom Elfmeterpunkt geht jedoch geradewegs in die Arme von Markus Kolke.
Karlsruher SC Hertha BSC
6.
13:35
Barkok mit der Riesenchance zum frühen 0:1! Einen katastrophalen Pass durch Torhüter Drewes in die halbrechte Abwehrspur fängt der Leihspieler aus Mainz ab und hat dann freie Bahn in Richtung Heimkasten. Er bleibt mit seinem Rechtsschuss aus 15 Metern aber am herauslaufenden Schlussmann hängen.
Hannover 96 FC St. Pauli
3.
13:35
Vasilj muss ein erstes Mal eingreifen! Nach einem starken Diagonalball von Kunze bricht Muroya auf der rechten Seite durch. Der Japaner nimmt die Kugel mit dem ersten Kontakt klasse in den Sechzehner mit und probiert es mit einem Flachschuss auf die lange Ecke. Allerdings ist der Schlussmann der Gäste zur Stelle und kann mit einer tollen Fußabwehr retten!
Karlsruher SC Hertha BSC
4.
13:34
Reese macht einen hohen Ball aus dem Mittelfeld fest, behauptet ihn körperlich robust gegen Thiede und schickt dann den durchstartenden Karbownik in die freie Gasse. Schiedsrichter Bastian Dankert wertet das Vorgehen des Ex-Kielers aber als Offensivfoul und pfeift den vielversprechenden Angriff ab.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
1.
13:34
Bereits nach 35 Sekunden wird Tobias Müller im Zweikampf unglücklich vom Svante Ingelsson im Gesicht getroffen. Die Begegnung ist kurzzeitig. Eine Behandlung ist aber nicht erforderlich.
Hannover 96 FC St. Pauli
2.
13:33
Brooklyn Ezeh tritt die erste Ecke der Partie von der rechten Seite scharf auf den ersten Pfosten. Dort kommt Enzo Leopold zum Kopfball, wird aber noch rechtzeitig geblockt.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
1.
13:31
Der Ball rollt im Ostseestadion! Welches Team erwischt den besseren Start?
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
1.
13:31
Spielbeginn
Karlsruher SC Hertha BSC
1.
13:30
Karlsruhe gegen Hertha – auf geht's im BBBank-Wildpark!
Hannover 96 FC St. Pauli
1.
13:30
Der Ball rollt! Die Zuschauer in der Heinz-von-Heiden-Arena freuen sich auf die Partie zwischen Hannover 96 und dem FC St.Pauli.
Karlsruher SC Hertha BSC
1.
13:30
Spielbeginn
Hannover 96 FC St. Pauli
1.
13:30
Spielbeginn
Karlsruher SC Hertha BSC
13:27
Während die 22 Akteure den Rasen betreten, präsentieren beide Fanlager ein beeindruckende Choreographie, um ihre Freundschaft zu feiern.
Hannover 96 FC St. Pauli
13:25
Geleitet wird die heutige Partie von Schiedsrichter Deniz Aytekin. An den Seitenlinien wird er von Christian Dietz und Asmir Osmanagic assistiert.
Hannover 96 FC St. Pauli
13:15
Die Hausherren werden heute aller Voraussicht nach im gewohnten 3-4-1-2-System antreten. Im Vergleich zum torlosen Remis im Derby bei Eintracht Braunschweig nimmt Trainer Stefan Leitl allerdings drei personelle Veränderungen vor. In der Dreierkette kommt Brooklyn Ezeh für Arrey-Mbi und rückt auf die linke Seite. Außerdem wird Max Christiansen im Mittelfeld von Enzo Leopold vertreten. In der Doppelspitze kommt es außerdem zum Startelfdebüt des 22-jährigen Lars Gindorf, für ihn nimmt Cedric Teuchert zunächst auf der Bank Platz. Mit einem Sieg könnten die Niedersachsen die Distanz auf den dritten Platz wieder auf sieben Punkte verkürzen - dringend notwendig, um die letzen Aufstiegshoffnungen noch am Leben zu halten.
Hannover 96 FC St. Pauli
13:00
Die Gäste aus dem Norden werden heute in einem 3-4-3-System erwartet. Im Vergleich zur wilden 3:4-Niederlage gegen den SV Elversberg verändert Trainer Fabian Hürzeler seine Startelf auf insgesamt vier Positionen. In der Dreierkette fehlt Smith aufgrund muskulären Problemen und wird von Wahl vertreten, außerdem kommt Nemeth für Dźwigała, der zunächst auf der Bank Platz nehmen muss. Auf der linken Schienenposition fällt außerdem Treu mit einem Wadenbeinbruch aus, für ihn rückt Kemlein in die Startformation. Zu guter letzt gib es noch einen Wechsel in der Offensive: Saad bleibt zunächst draußen, für ihn beginnt Afolayan. Ob der FC St. Pauli heute wieder zurück in die Spur finden kann?
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
12:58
Die Gäste holten aus den vergangenen fünf Partien nur zwei Punkte. Nach einer Niederlagenserie gegen den 1. FC Nürnberg (0:1), den Karlruher SC (0:7) und Hannover 96 (0:3) gab es zuletzt zwei Remis gegen den SV Elversberg (0:0) und den Hamburger SV (2:2). Bitter: Erst in der Nachspielzeit erzielte der HSV den Ausgleich. Trainer Christian Titz verändert dazu seine Startelf auf zwei Positionen. Tobias Müller und Daniel Elfadli ersetzen Andi Hoti und Léon Bell Bell (beide Bank).
Karlsruher SC Hertha BSC
12:54
Bei den Hauptstädtern, deren Offensive in den letzten vier Matches 15 Tore schoss und am letzten Samstag erstmals in der Rückrunde keinen Gegentreffer zuließen, verzichtet Coach Pál Dárdai nach dem 4:0-Heimsieg gegen den FC Hansa Rostock auf Umstellungen in seiner Startelf. Ernst, Kempf, Zeefuik und Winkler behalten also ihre Plätze.
Karlsruher SC Hertha BSC
12:49
Auf Seiten der Badener, die im Hinspiel Mitte November im Olympiastadion dank eines späten Treffers Jensens (81.) ein 2:2-Unentschieden ergatterten und die in ihren letzten sieben Partien lediglich drei Gegentore zuließen, hat Trainer Christian Eichner im Vergleich zum 1:1-Auswärtsunentschieden beim SC Paderborn 07 drei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Jung (krank), Herold (Sprunggelenkverletzung) und Kobald (Bank) beginnen Heise, Thiede und Franke.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
12:49
Der FC Hansa Rostock blickt auf drei Siege und zwei Niederlagen aus den vergangenen fünf Spielen zurück. Auf den 3:1-Erfolg beim SV Wehen Wiesbaden folgte zuletzt jedoch eine deutliche 0:4-Niederlage bei Hertha BSC. Im Vergleich dazu gibt es zwei Veränderungen: Für Jonas David (Bank) und Kevin Schumacher (Verletzung) beginnen Jasper van der Werff und John-Patrick Strauß.
Hannover 96 FC St. Pauli
12:45
Es geht heiß her im Aufstiegsrennen. Der FC St. Pauli steht vier Spieltage vor Saisonende mit 57 Zählern auf Tabellenplatz zwei und hat heute die Möglichkeit, sich weiter abzusetzen. Aktuell steckt das Team von Fabian Hürzeler allerdings in einer kleinen Krise. Zweimal hintereinander mussten sich die Kiezkicker zuletzt geschlagen geben. Die Gastgeber aus Hannover, die mit 45 Punkten vor dem Spiel den fünften Platz belegen, brauchen heute einen Sieg, um noch von der Bundesliga träumen zu dürfen. Die Niedersachsen sind zwar seit sechs Spielen ungeschlagen, konnten von diesen Partien allerdings auch nur eine einzige gewinnen - somit täte ein Dreier dem Team von Stefan Leitl gegen das angeschlagene Spitzenteam sicherlich gut.
Karlsruher SC Hertha BSC
12:43
Auch Hertha BSC ist nicht zeitig genug ins Rollen gekommen, um im Mai an der Verteilung des Platzes in der Aufstiegsrelegation beteiligt zu sein. Immerhin darf die Dárdai-Truppe darauf hoffen, die Saison schwungvoll zu beschließen, zog sie doch zehn Punkte aus den letzten vier Partien. Dem 3:2-Auswärtserfolg beim SC Paderborn 07, bei dem Hertha nach zweimaligem Rückstand siegte, folgte ein ungefährdeter 4:0-Heimtriumph über den FC Hansa Rostock.
Karlsruher SC Hertha BSC
12:38
Der Karlsruher SC spielt eine starke Rückrunde. Nachdem die Blau-Weißen die Winterpause beinahe in der Abstiegszone verbracht hätten, stellen sie in der zweiten Saisonhälfte mit 22 Punkten aus den bisherigen zwölf Partien die drittbeste Mannschaft. Für eine späte Rolle im Aufstiegsrennen mangelte es in den letzten Wochen allerdings an der Ergebniskonstanz in der Fremde: Während die Heimspiele gegen die SpVgg Greuther (4:0), den 1. FC Magdeburg (7:0) und den FC St. Pauli (2:1) überzeugend gewonnen wurden, reichte es auswärts bei der KSV Holstein (0:1), beim FC Schalke 04 (0:0) und beim SC Paderborn 07 (1:1) insgesamt nur zwei Zähler.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
12:34
Für beide Mannschaften ist das Ost-Duell ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt. Die Hausherren liegen derzeit mit 31 Punkten auf dem Relegationsplatz. Der 1. FC Magdeburg (14.) liegt nur zwei Zähler und zwei Ränge weiter vorne. Das Hinspiel gewann der FCH nach Magdeburger Führung mit 2:1.
Hannover 96 FC St. Pauli
Hallo und herzlich willkommen zum 30. Spieltag der 2.Bundesliga! Um 13:30 trifft Hannover 96 in der heimischen Heinz-von-Heiden-Arena auf den 1.FC St. Pauli.
Hansa Rostock 1. FC Magdeburg
Hallo und herzlich willkommen zum Spiel Hansa Rostock - 1. FC Magdeburg! Rechtzeitig vor Spielbeginn geht es los mit dem Liveticker der Partie am 30. Spieltag der 2. Bundesliga.
Karlsruher SC Hertha BSC
Hallo und herzliches willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Sonntagnachmittag! Der Karlsruher SC empfängt am 30. Spieltag Hertha BSC. Badener und Hauptstädter stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des BBBank-Wildparks gegenüber.

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP34209562:362669
2Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE34215865:392668
3Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF9534189772:403263
4Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV341771064:442058
5Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC341510968:482055
6Hannover 96Hannover 96HannoverH96341313859:441552
7SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP341571254:54052
8SpVgg Greuther FürthSpVgg Greuther FürthGr. FürthSGF341481250:49150
9Hertha BSCHertha BSCHertha BSCBSC341391269:591048
10FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS04341271553:60-743
11SV 07 ElversbergSV 07 ElversbergElversbergELV341271549:63-1443
121. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN341171643:64-2140
131. FC Kaiserslautern1. FC KaiserslauternK'lauternFCK341161759:64-539
141. FC Magdeburg1. FC MagdeburgMagdeburgFCM349111446:54-838
15Eintracht BraunschweigEintracht BraunschweigBraunschweigBNS341151837:53-1638
16SV Wehen WiesbadenSV Wehen WiesbadenWiesbadenSWW34881836:50-1432
17Hansa RostockHansa RostockRostockROS34942130:57-2731
18VfL OsnabrückVfL OsnabrückOsnabrückOSN346101831:69-3828
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVRobert GlatzelHamburger SV322220,69
Hertha BSCHaris TabakovicHertha BSC322240,69
Fortuna DüsseldorfChristos TzolisFortuna Düsseldorf302250,73
4FC St. PauliMarcel HartelFC St. Pauli331730,52
51. FC KaiserslauternRagnar Ache1. FC Kaiserslautern261600,62

Aktuelle Spiele