Home Plus Artikel lesen

Unsere Ressorts

Services

Verlagsangebote

Folgen Sie uns auf
Logo Neue Rhein/Neue Ruhr Zeitung
Finale
04.10.2023 13:30
Beendet
Italien
J. Sinner
2
7
7
Russland
D. Medvedev
0
6
6

Liveticker

16:09
Ausblick
Somit bleibt Daniil Medvedev der 21. Karrieretitel und der sechste in diesem Jahr verwehrt. Dagegen feiert Jannik Sinner seinen neunten Turniersieg, den dritten in der laufenden Saison. Der Südtiroler wird damit als künftig Weltranglistenvierter in bisher unerreichte Höhen vordringen. Jetzt geht es für beide zum Masters nach Shanghai und dort voraussichtlich am Freitag weiter, da beide zunächst ein Freilos haben. Als Nummer 2 der Setzliste wartet auf Medvedev der Chilene Cristian Garín. Der an 6 gesetzte Sinner muss gegen US-Boy Marcos Giron ran. Von dieser Stelle soll es das gewesen sein. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit und bis bald!
16:00
Spiel, Satz und Sieg Sinner!
Nach gut zwei Stunden gewinnt Jannik Sinner das Endspiel der China Open gegen Daniil Medvedev mit 7:6 und 7:6. Beide Tie-Breaks gingen mit 7:2 an den Südtiroler, der sich in grandioser Form präsentierte. In einem Match ohne Breaks konnte der 22-Jährige seine beste Leistung über die gesamte Distanz konstant abrufen. Schwächephasen erlaubte sich der Weltranglistensiebte nicht. Bei den Aufschlägen legte der an 6 gesetzte Italiener im zweiten Durchgang sogar noch zu. Die Quote der Ersten war gar nicht so überragend, doch hat Sinner dabei im zweiten Satz nur einmal nicht den Punkt gemacht. Darüber hinaus konnte er in den langen Ballwechseln erstaunlich gut dagegenhalten, arbeitete mit Rhythmuswechseln und erlaubte sich wenige Fehler. Sein variables Spiel machte seine Performance am Netz komplett. Medvedev erreichte heute sicherlich nicht ganz die Form vom gestrigen Halbfinale gegen Alexander Zverev. Gerade in den entscheidenden Phasen konnte der an 2 gesetzte Russe nicht, wie gewohnt, zulegen.
15:59
Sinner - Medvedev 7:6, 7:6
Mit einem phänomenalen Vorhandreturn macht Sinner das Match zu. Nach diesem cross gespielten Winner streckt sich Medvedev vergeblich.
15:58
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Jetzt muss Medvedev liefern. Der ehemalige Weltranglistenerste versucht alles. Doch die Bälle kommen alle zurück. Auch die letzte Vorhand von Sinner unter Druck sitzt cross gespielt. Matchbälle!
15:57
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Einmal darf Sinner noch servieren. Wieder kommt der Erste - und zwar ganz weit nach außen. Der Vorhandreturn des Russen segelt ins Aus. 5:2!
15:56
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Noch liegt Sinner 3:2 vorn und schlägt nun auf. Und da Medvedev von der Grundlinie mit der Vorhand unbedrängt einen Hauch zu lang wird, geht es beim Stand von 4:2 zum Seitenwechsel.
15:55
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Dann bringt Medvedev mal einen Aufschlag durch. Im Anschluss will es Sinner wissen, setzt erneut zur Vorhand inside-out an, verzieht diese aber.
15:54
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Mit dem Mini-Break im Gepäck serviert Sinner, profitiert von einer Rückhand longline des Gegners, der es nicht übers Netz schafft. Der nächste Return von Medvedev klappt auch nicht. 3:0!
15:53
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Diesmal eröffnet Medvedev. Sinner übernimmt im Ballwechsel die Initiative, sieht sich dann dem Lob gegenüber, muss zurückhetzen. Dennoch bleibt der Italiener dran und spielt zum Abschluss einen derart cleveren Vorhand-Stopp. Grandios!
15:50
Sinner - Medvedev 7:6, 6:6
Mit guten ersten Aufschlägen bereitet sich Sinner den Weg. Und zum Abschluss spielt der Weltranglistensiebte eine perfekte Vorhand inside-out. Tie-Break!
15:49
Sinner - Medvedev 7:6, 5:6
Nun probiert es Sinner mal mit einem Rückhandstopp. Dieser misslingt völlig. 15 beide! Darauf reagiert der 22-Jährige mit Serve and Volley - abermals glänzend vorgetragen.
15:47
Sinner - Medvedev 7:6, 5:6
Dort möchte nun auch Sinner wieder hin, muss dafür dem Druck gewachsen sein und sein Service durchbringen. Und gleich gibt es wieder solch einen langen Ballwechsel. Dabei ergreift der Südtiroler die Initiative, rückt gut auf und lässt den Ball in weiser Voraussicht aufspringen, vollstreckt dann erst mit der Vorhand.
15:46
Sinner - Medvedev 7:6, 5:6
Medvedev hält stand, serviert zum Ende nach außen, nimmt sich dann die Zeit, bei der Rückhand ganz genau zu zielen. Der Ball sitzt longline. Der 27-Jährige hat den Tie-Break sicher.
15:44
Sinner - Medvedev 7:6, 5:5
Im folgenden längeren Ballwechsel patzt Sinner mit einer Vorhand longline ins Netz. Statt zwei Breakbällen heißt es 30 beide!
15:43
Sinner - Medvedev 7:6, 5:5
Erst schlägt Medvedev famos auf, nur um dann seinen insgesamt vierten Doppelfehler folgen zu lassen. Im Anschluss gerät dem Russen eine Vorhand zu lang. 15:30!
15:42
Sinner - Medvedev 7:6, 5:5
Zum vierten Mal in diesem Satz rauscht Sinner zu Null durch sein Service, setzt diesmal einen direkten Über-Kopf-Ball sicher und gleicht abermals aus. 5:5 - die Sache spitzt sich zu!
15:39
Sinner - Medvedev 7:6, 4:5
Nun muss sich Sinner servierenderweise gegen den Satzverlust behaupten. Und jetzt klappt es mal wieder über Kopf. Allerdings lässt er diesen Ball auch aufspringen, tut sich folglich leichter. 30:0!
15:38
Sinner - Medvedev 7:6, 4:5
Eine weitere Blöße gibt sich Medvedev nicht, zieht das Spiel letztlich souverän zu 15 durch und stellt auf 5:4.
15:37
Sinner - Medvedev 7:6, 4:4
Medvedev ergreift die Initiative, rückt nach vorn. Sinner gräbt alles aus, bringt die Bälle zurück und ist auch am Ende beim Vorhandvolley des Russen da, blockt den Ball am Gegner vorbei.
15:34
Sinner - Medvedev 7:6, 4:4
Den zweiten Spielball nutzt Sinner, behält im langen Ballwechsel die Oberhand, weil Medvedev mit einer Rückhand ins Netz mal wieder einen leichten Fehler einstreut.
15:33
Sinner - Medvedev 7:6, 3:4
Mehr lässt Sinner offensichtlich nicht zu, verschafft sich mit seinem dritten Ass des Matches zwei Spielbälle. Doch dann der vermaledeite Smash! Zum vierten Mal versemmelt der Südtiroler einen Schmetterball.
15:32
Sinner - Medvedev 7:6, 3:4
Mit einer cross gespielten Rückhand bleibt Sinner an der Netzkante hängen und gibt somit erstmals in diesem Durchgang als Aufschläger einen Punkt ab.
15:29
Sinner - Medvedev 7:6, 3:4
Mit Winnern in Serie zieht Medvedev das Spiel auf seine Seite, erledigt das letztlich zu 15 und legt in diesem Satz unverdrossen vor.
15:28
Sinner - Medvedev 7:6, 3:3
Mit einem Stopp lockt Medvedev den Kontrahenten nach vorn, hat das Feld dann offen für den Vorhandpassierball.
15:27
Sinner - Medvedev 7:6, 3:3
Nun gerät Medvedev 0:15 in Rückstand. Kurz drauf feuert Sinner eine Rückhand cross über den Platz. Da fehlen nur Millimeter.
15:25
Sinner - Medvedev 7:6, 3:3
Es bahnt sich das fünfte Zu-Null-Spiel in diesem Satz an - das dritte in Folge. Sinner macht das mit seinem insgesamt zweiten Ass perfekt, hat somit in diesem Durchgang als Aufschläger noch immer keinen Punkt abgegeben.
15:22
Sinner - Medvedev 7:6, 2:3
Nun tritt Medvedev wieder souverän auf, spielt den Ballwechsel großartig - bis zur abschließenden Vorhand longline. Wenig später gelingt ihm das sechste Ass, womit auch der Russe zu Null, durchmarschiert und wieder vorlegt.
15:20
Sinner - Medvedev 7:6, 2:2
Und der an 6 gesetzte Italiener fackelt nicht lange. Als eine Rückhand des Widersachers zu lang gerät, ist die Sache abermals zügig zu Null erledigt und Sinner gleicht zum 2:2 aus.
15:19
Sinner - Medvedev 7:6, 1:2
Erneut geht Sinner mit höchster Präzision zu Werke, setzt die Rückhand genau ins Eck. So sind rasch drei Spielbälle zur Hand.
15:17
Sinner - Medvedev 7:6, 1:2
Sinner zeigt brillantes Serve and Volley, schlägt nach außen auf und spielt den Vorhandflugball sicher auf die andere Seite des Platzes.
15:16
Sinner - Medvedev 7:6, 1:2
Diese knifflige Situation scheint den Russen zu beflügeln, plötzlich spielt der 27-Jährige groß auf, macht drei Punkte in Folge und bringt sein Service zum 2:1 durch.
15:14
Sinner - Medvedev 7:6, 1:1
Mit einem Doppelfehler bietet Medvedev noch eine Breakmöglichkeit an, muss danach erneut mit dem Zweiten ran, spielt den wie einen Ersten und wehrt auch diesen Breakball ab.
15:13
Sinner - Medvedev 7:6, 1:1
Abermals spielt Medvedev den Stopp nicht gut, lädt den Widersacher ans Netz ein und rettet sich mit einer kurz cross gespielten Vorhand. Und auch die zweite Breakchance macht der 27-Jährige zunichte - über einen starken Ersten.
15:12
Sinner - Medvedev 7:6, 1:1
Und mit dieser Initiative macht Medvedev Druck - und Sinner gerät in die Defensive. Der Südtiroler kann sich wehren, spielt die Rückhand von weit draußen am Kontrahenten vorbei und holt sich zwei Breakbälle.
15:11
Sinner - Medvedev 7:6, 1:1
So oft war Medvedev heute noch nicht am Netz, macht das jetzt aber gut und vollstreckt mit dem Vorhandflugball. Im Anschluss misslingt ihm ein Stopp. Der an 2 gesetzte Russe probiert etwas.
15:10
Sinner - Medvedev 7:6, 1:1
Sinner geht nach einem Netzkantenball des Konkurrenten nach vorn, drückt in der Folge den hohen Volley rein und erledigt das ebenfalls zu Null.
15:08
Sinner - Medvedev 7:6, 0:1
Fast hinten an der Grundlinie funktioniert bei Sinner auch der Smash wieder. Jetzt zumindest kann er den Ball einmal aufspringen lassen, feuert ihn dann die Linie runter.
15:07
Sinner - Medvedev 7:6, 0:1
Medvedev serviert nochmals durch die Mitte. Sinner bekommt den Return nicht hin. So erwischt der Russe mit einem Zu-Null-Spiel einen Auftakt nach Maß in diesen zweiten Satz.
15:06
Sinner - Medvedev 7:6,
Während seines Gangs zur Toilette hat sich Medvedev offenbar neu eingenordet, der zieht jetzt eine Vorhand wunderbar die Linie runter. Sein Gegenüber versemmelt kurz darauf zum dritten Mal heute einen Überkopfball.
15:05
2. Satz
Jetzt ist es an Medvedev, den zweiten Durchgang servierenderweise zu eröffnen. Und der Russe legt mit einem krachenden Aufschlag durch die Platzmitte los.
15:02
Zwischenfazit
Nach gut einer Stunde holt sich Jannik Sinner den ersten Satz, hat Mittel und Wege gefunden, um Daniil Medvedev richtig Paroli zu bieten. Dabei servierte der Südtiroler gar nicht so gut, wie man das für nötig erachtet hätte. Aber der 22-Jährige erlaubte sich trotz des stets gesuchten Risikos wenige Fehler, konnte so auch in den längeren Ballwechseln bestehen, in denen er mit klugen Tempowechseln in der Lage war, selbst zu dominieren.
15:00
Sinner - Medvedev 7:6
Seinen zweiten Satzball nutzt Sinner, hat die Netzkante diesmal auf seiner Seite. Die Vorhand von Medvedev schafft es nicht übers Spielhindernis hinweg. Der Tie-Break geht mit 7:2 an den Italiener.
14:59
Sinner - Medvedev 6:6
Anschließend wird noch eine Runde gezaubert. Erst trifft Sinner die Netzkante. Medvedev hetzt nach vorn, spielt die Rückhand kurz cross zurück - ebenfalls an die Netzkante. Und die Filzkugel plumpst tatsächlich ins Feld.
14:58
Sinner - Medvedev 6:6
Und dann kommt noch solch ein leichter Vorhandfehler hinzu. Sinner hat fünf Satzbälle.
14:57
Sinner - Medvedev 6:6
Sonst zeichnet es Medvedev aus, gerade in den entscheidenden Phase voll da zu sein und noch zulegen zu können. Das scheint jetzt nicht zu funktionieren. Immerhin beschert ihm ein starker Erster jetzt den Punkt.
14:55
Sinner - Medvedev 6:6
Eine starker erster Aufschlag beschert Sinner das 4:0. Überragend bereitet der Südtiroler den nächsten Netzangriff vor, vollstreckt mit dem Rückhandvolley und enteilt immer weiter.
14:55
Sinner - Medvedev 6:6
Medvedev erlaubt sich seinen zweiten Doppelfehler. Plötzlich kommt der Erste nicht mehr - also auch im Anschluss. Nun entwickelt sich ein längerer Ballwechsel. Sinner ergreift die Initiative, sucht den Weg nach vorn. Und der Konter von Medvedev klappt nicht. 3:0!
14:53
Sinner - Medvedev 6:6
Sinner eröffnet den Tie-Break, muss in den langen Ballwechsel und holt sich den Punkt, weil Medvedev mit einer Vorhand im Spielhindernis hängenbleibt.
14:52
Sinner - Medvedev 6:6
Den zweiten Spielball nutzt Medvedev, schafft es also in den Tie-Break. Und mit Blick auf die insgesamt gespielten Punkte und den Stand von 37:37 erscheint das folgerichtig.
14:51
Sinner - Medvedev 6:5
Und der Russe macht in der Form weiter, was ihm jetzt auch wieder schnelle Punkte beschert. Dann muss tatsächlich mal wieder der zweite Aufschlag zurate gezogen werden, den Punkt macht Medvedev dennoch. 40:0!
14:50
Sinner - Medvedev 6:5
Folglich muss sich Medvedev nochmals des Satzverlustes erwehren. Mit Blick auf die Quote der ersten Aufschläge sollte das kein Problem sein, die liegt bei fabelhaften 96 Prozent. Den Zweiten musste der 27-Jährige bislang erst einmal bemühen und fabrizierte dabei seinen Doppelfehler.
14:48
Sinner - Medvedev 6:5
Nochmals erlangt eine Rückhand des Russen zu spät Bodenkontakt. Erstmals heute geht ein Spiel zu Null über die Bühne. 6:5 - Sinner hat den Tie-Break sicher.
14:47
Sinner - Medvedev 5:5
Im Anschluss bahnt sich ein unproblematisches Aufschlagspiel an. Medvedev verzieht eine Rückhand, was Sinner drei Spielbälle beschert.
14:46
Sinner - Medvedev 5:5
Sinner hat Möglichkeiten, streut mal den Stopp ein. Den erläuft der Russe zwar, sein Feld aber ist dann völlig offen. Die Vorhand des Italieners gerät zu lang. Mit Glück bringt Medvedev sein Service zum 5:5 durch.
14:45
Sinner - Medvedev 5:4
Mit Druck geht Medvedev in aller Regel hervorragend um, doch Sinner lässt nichts unversucht. 30 beide!
14:42
Sinner - Medvedev 5:4
Somit muss Medvedev nun gegen den Satzverlust servieren. Und Sinner spielt großartig auf, diktiert den Ballwechsel, bereitet den Angriff wunderbar vor. Der Italiener muss ja überaus präzise spielen, um zum Punkt zu kommen. Das tut er abschließend mit dem Vorhandvolley.
14:40
Sinner - Medvedev 5:4
Dann hat Sinner kein Glück mit der Netzkante. Die Filzkugel springt von dort zurück ins sein Feld. Ein Spielball bleibt - und den nutzt der 22-Jährige über einen guten ersten Aufschlag, geht 5:4 in Führung.
14:38
Sinner - Medvedev 4:4
Sinner hat sich nach den verschossenen Elfmetern gefangen, agiert weiter auf einem außerordentlich hohen Niveau und organisiert sich zwei Spielbälle.
14:37
Sinner - Medvedev 4:4
Doch auch der Russe patzt mal leichtfertig, sieht sich im Ballwechsel dem gegenhaltenden Sinner gegenüber, probiert den Rückhandstopp, der völlig misslingt.
14:36
Sinner - Medvedev 4:4
Im Rückwärtslaufen verschlägt Sinner einen weiteren Schmetterball. So etwas darf man gegen Medvedev eigentlich nicht liegenlassen.
14:35
Sinner - Medvedev 4:4
Mehr Chancen gibt es nicht. Medvedev zieht das Spiel auf seine Seite, schließt es mit seinem insgesamt fünften Ass ab und gleicht zum 4:4 aus.
14:35
Sinner - Medvedev 4:3
Eine Breakchance wehrt Medvedev ab. Danach will es Sinner wissen, macht unglaublich Druck und stellt sich den Kontrahenten zurecht, muss nur noch den Smash setzten. Doch der misslingt, nichts wird es mit dem Break.
14:33
Sinner - Medvedev 4:3
Medvedev antwortet mit seinem vierten Ass. Doch Sinner returniert im Anschluss wieder stark, der Rückhandreturn landet zwischen den Füßen des Russen. Zwei Breakbälle!
14:32
Sinner - Medvedev 4:3
Sinner spielt in dieser Phase sehr präzise, platziert nun eine Rückhand auf die Linie. Danach bekommt der Italiener bei einer Vorhand inside-in ganz viel Länge rein. 0:30!
14:30
Sinner - Medvedev 4:3
Seinen zweiten Spielball nutzt Sinner, nimmt die Vorhand sehr früh und prügelt diese longline unerreichbar ins Feld des Gegners. Abermals legt der Südtiroler vor - 4:3!
14:29
Sinner - Medvedev 3:3
Doch dann gibt es wieder solch einen Zauber-Return von Medvedev zu bestaunen - aus einer fast unmöglichen Position fast hinten an der Bande mit der Vorhand kurz cross gespielt.
14:28
Sinner - Medvedev 3:3
Nun geht ein langer Ballwechsel tatsächlich mal an Sinner, weil es Medvedev ist, dem ungewöhnlicherweise der Vorhandfehler unterläuft. Anschließend zelebriert Sinner Serve and Volley, legt den Rückhandflugball wunderbar ab.
14:26
Sinner - Medvedev 3:3
Dann packt der Moskauer mal wieder solch einen Return-Winner aus. Dieser Vorhand longline kann Sinner nur staunend hinterherschauen.
14:25
Sinner - Medvedev 3:3
Drei Spielbälle sind schnell zur Hand. Dann setzt eine cross gespielte Vorhand des Weltranglistendritten knapp seitlich im Aus auf. Den zweiten Spielball nutzt er am Netz, mit einem ganz gefühlvollen Volley-Stopp.
14:24
Sinner - Medvedev 3:2
Medvedev fabriziert sein drittes Ass und gibt im folgenden Ballwechsel klar den Ton an. Der Russe bringt sogar über 90 Prozent der ersten Aufschläge ins Feld. Damit lässt sich natürlich arbeiten.
14:21
Sinner - Medvedev 3:2
Mutig geht Sinner zu Werke, muss aber auch alles aufbieten, um Medvedev in den Ballwechseln zu bezwingen. Das gelingt beim dritten Spielball, der Südtiroler führt mit 3:2.
14:20
Sinner - Medvedev 2:2
Noch kommt der Erste beim Italiener - mit weit über 80 Prozent -, doch macht er damit nur in knapp 70 Prozent der Fälle den Punkt.
14:18
Sinner - Medvedev 2:2
Anschließend startet Sinner sein erstes Ass des Tages, organisiert sich den zweiten Spielball. Doch auch den weiß der 22-Jährige nicht zu nutzen, verzieht seine Vorhand knapp.
14:18
Sinner - Medvedev 2:2
Mit viel Glück wehrt Sinner die Breakchance ab, spielt vorn am Netz dem Gegner auf den Schläger. Die Vorhand von Medvedev setzt knapp außerhalb des Feldes auf.
14:17
Sinner - Medvedev 2:2
Nach einem langen Rückhand-Cross-Duell probiert es Sinner longline. Prompt landet die Filzkugel im Netz. Das ist der erste Breakball in diesem Match.
14:16
Sinner - Medvedev 2:2
Wenig später vergibt Sinner den Spielball, weil ihm eine Rückhand seitlich verrutscht. Erstmals in diesem Match geht es über Einstand.
14:14
Sinner - Medvedev 2:2
Unverdrossen versucht es Sinner weiter. Diesmal sitzt der Vorhandvolley sehr sicher. Anschließend hat Sinner trotz eines guten Volleys Glück, dass Medvedev den Rückhandpassierball nicht übers Netz bekommt. 30 beide!
14:13
Sinner - Medvedev 2:2
Leichtfertig verzieht Sinner eine Vorhand inside-in. Danach patzt der Italiener beim Serve and Volley, setzt den Rückhandflugball in die Maschen. 0:30!
14:12
Sinner - Medvedev 2:2
Umso besser sitzt die folgende Vorhand, nachdem Medvedev den Gegner mit dem Aufschlag aus dem Feld getrieben hat. Auf diese Weise nutzt der 27-Jährige den zweiten Spielball zum 2:2.
14:11
Sinner - Medvedev 2:1
Medvedev zündet sein zweites Ass, verschafft sich somit drei Spielbälle. Dann wird der an 2 gesetzte Russe von der Grundlinie mit der Vorhand zu lang.
14:10
Sinner - Medvedev 2:1
Den bislang längsten Ballwechsel entscheidet Medvedev erwartungsgemäß für sich. Irgendwann unterläuft Sinner der Fehler. und das wiederholt sich gleich noch einmal. Der Südtiroler muss die Rallys deutlich abkürzen.
14:08
Sinner - Medvedev 2:1
In dieser Phase funktionieren die Returns bei Medvedev nicht, was sonst eine seiner großen Stärken ist. Entsprechend unproblematisch gelangt Sinner durch dieses Spiel, erledigt das zu 15 und stellt auf 2:1.
14:06
Sinner - Medvedev 1:1
Forsch geht Sinner zu Werke, sucht immer wieder den Weg nach vorn. Zudem ist auf den ersten Aufschlag Verlass, der bislang nur zweimal nicht gekommen ist.
14:04
Sinner - Medvedev 1:1
Sinner legt gleich alles rein, sucht das Risiko und erwischt die Linie hauchzart. 15:30! Mehr aber bietet der Russe anschließend nicht an, zündet ein erstes Ass und lässt seinem Widersacher mit guten Aufschlägen nicht viele Möglichkeiten.
14:01
Sinner - Medvedev 1:0
Medvedev legt mit einem Doppelfehler los. Danach macht Sinner Druck, spielt einen guten Angriffsball mit der Vorhand. Ganz weit hinter der Grundlinie kontert Medvedev mit der cross gespielten Vorhand. Welch ein Passierball!
14:01
Sinner - Medvedev 1:0
Dann bekommt Sinner Hilfe vom Gegenüber. Medvedev verzieht eine Rückhand recht leichtfertig. Damit geht das Spiel an den Südtiroler.
14:00
Sinner - Medvedev 0:0
Erneut macht dem Italiener das Netz einen Strich durch die Rechnung, jetzt erwischt seine Vorhand die Kante und springt ins Aus. Ein Spielball bleibt.
13:59
Sinner - Medvedev 0:0
Danach glänzt Sinner mit Serve and Volley, ergattert drei Spielbälle. Im Anschluss leistet sich der 22-Jährige einen ersten Fehler, semmelt die Vorhand ins Netz.
13:58
Sinner - Medvedev 0:0
Der erste Winner lässt nicht lange auf sich warten. Währen der Erste beim Südtiroler zuverlässig kommt, sitzt aus dem Spiel heraus die Vorhand.
13:56
1. Satz
Jetzt eröffnet Sinner das Match. Der erste Aufschlag kommt auf Anhieb. Den recht kurzen Ballwechsel beendet Medvedev mit einer Rückhand ins Netz.
13:51
Einmarsch und Münzwurf
In diesem Moment betreten unsere Protagonisten den Diamond Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem schwedischen Stuhlschiedsrichter Mohamed Lahyani zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Russen, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschließend spielen sich beide noch etwas ein.
13:46
Head 2 Head
Zum siebten Mal stehen sich die beiden Profis auf dem Tennisplatz anlässlich eines offiziellen Matches gegenüber. In den bisherigen Duellen seit 2020 behielt stets Medvedev die Oberhand. Sinner konnte lediglich drei Sätze für sich entscheiden. Die letzten beiden Duelle fanden in dieser Saison statt und waren zugleich Endspiele. Seine beiden Finalniederlagen in diesem Jahr hat der Italiener also in Rotterdam und Miami gegen den Russen kassiert.
13:36
Kleine Verzögerung
Auf dem Diamond Court dauert derzeit noch die Siegerehrung der Doppelkonkurrenz an. Den Titel errangen Ivan Dodig und Austin Krajicek in drei Sätzen gegen Wesley Koolhof/Neal Skupski. Nach Ende dieser Feierlichkeiten sind wir an der Reihe. Unser Match könnte gegen 13:50 Uhr MESZ beginnen.
13:26
Sinner 2023
Im Race to Turin hat Sinner als momentan Viertplatzierter direkt hinter Medvedev ebenfalls sehr gute Karten. Der 22-Jährige bestreitet in diesem Jahr auch schon sein fünftes Finale. Das beim 250er von Lyon gestaltete der Rechtshänder siegreich, verlor danach in Rotterdam (500er) und beim Masters in Miami. Den ersten 1.000er-Titel seiner Karriere errang Sinner im August in Toronto.
13:18
Medvedev 2023
Allein in dieser Saison steht Medvedev zum achten Mal in einem Endspiel. Mit den bislang fünf Turniersiegen in Rotterdam, Doha, Dubai, Miami und Rom ist das bereits jetzt die erfolgreichste Saison für den Moskauer. So hat der Weltranglistendritte sein Ticket für die ATP Finals im November auch schon in der Tasche.
13:08
Der Weg von Medvedev
Doppel spielt Medvedev nur sehr sporadisch, bestritt letztmals vor weit über einem Jahr ein offizielles Match. So konzentrierte sich der an 2 gesetzte Russe auch in den vergangenen Tagen aufs Einzel, räumte Tommy Paul und Alex De Minaur in jeweils zwei Sätzen aus dem Weg. Lediglich im Viertelfinale gegen Ugo Humbert gab der 27-Jährige einen Satz ab. Gestern bezwang der Rechtshänder in einem über weite Strecken hochklassigen Match Alexander Zverev mit 6:4 und 6:3.
12:58
Sinner in Peking
Was unsere Finalgegner eint, beide spielen dieses Hartplatzturnier in der chinesischen Hauptstadt erstmals und schafften es auf Anhieb ins Endspiel. Der an 6 gesetzte Sinner schaltete auf seinem Weg seit dem vergangenen Freitag Daniel Evans in drei, Yoshihito Nishioka sehr glatt in zwei, Grigor Dimitrov in drei und gestern den topgesetzten Carlos Alcaraz in zwei Sätzen aus. Darüber hinaus spielte der Südtiroler im Doppel, verlor an der Seite von Alex De Minaur aber gleich das Auftaktmatch.
12:48
Willkommen
Herzlich willkommen zu den China Open! Beim 500er-Turnier in Peking geht die Männerkonkurrenz heute zu Ende, das große Finale steht auf dem Programm. Dabei streiten ab 13:30 Uhr MESZ Jannik Sinner und Daniil Medvedev um den Titel.

Aktuelle Spiele

02.10.2023 13:25
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
2
6
6
Norwegen
Ruu
C. Ruud
Casper Ruud
0
4
2
02.10.2023 15:00
Grigor Dimitrov
G. Dimitrov
Dim
Bulgarien
1
4
6
2
Italien
J. Sinner
Jannik Sinner
2
6
3
6
03.10.2023 12:45
Alexander Zverev
A. Zverev
Zve
Deutschland
0
4
3
Russland
Med
D. Medvedev
Daniil Medvedev
2
6
6
03.10.2023 14:50
Carlos Alcaraz
C. Alcaraz
Spanien
0
6
1
Italien
J. Sinner
Jannik Sinner
2
7
6
04.10.2023 13:30
Jannik Sinner
J. Sinner
Italien
2
7
7
Russland
Med
D. Medvedev
Daniil Medvedev
0
6
6

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković9855
2SpanienCarlos Alcaraz8805
3ItalienJannik Sinner8270
4RusslandDaniil Medvedev8015
5RusslandAndrey Rublev5110
6DeutschlandAlexander Zverev5085
7DänemarkHolger Rune3700
8PolenHubert Hurkacz3395
9AustralienAlex de Minaur3210
10USATaylor Fritz3150