Suchen Sie hier nach allen Meldungen
Halbfinale
03.07.2019 21:00
Beendet
Niederlande
Niederlande
1:0 n.V.
Schweden
Schweden
0:00:0
n.V.
  • Jackie Groenen
    Groenen
    99.
    Rechtsschuss
Stadion
Groupama Stadium
Zuschauer
48.452
Schiedsrichter
Marie-Soleil Beaudoin

Liveticker

120
23:43
Fazit:
Das war's! Die niederländische Frauennationalmannschaft steht nach dem 1:0-Erfolg gegen die Schweden im Finale der Weltmeisterschaft und trifft am Sonntagabend auf den Titelverteidiger aus den USA. Die Niederlande kam erst im zweiten Durchgang der regulären Spielzeit ins Spiel, ehe ein tolle Kombination in der Verlängerung (99.) für den Lucky Punch sorgte. Damit steht fest: Die Schweden spielen am Samstag in Nizza um Platz drei gegen England.
120
23:40
Spielende
120
23:39
Es geht weiter - es läuft die 128. Spielminute und Schweden wirft mit zehn Mann alles nach vorne.
120
23:38
Das sieht auch nach der minutenlangen Behandlung gar nicht gut aus bei Kosovare Asllani. Ihr Kopf wird auf der Trage fixiert, ihr Gesicht von den Ärzten abgeschirmt - sie wird gleich per Trage vom Feld befördert. Gute Besserung!
120
23:35
Kosovare Asllani liegt auf dem Boden und wirkt ein wenig benommen. Die Schiedsrichterin zeigt bereits an, dass eine Trage nötig ist. Es läuft die dritte Minute der Nachspielzeit.
120
23:33
Fast die Entscheidung! Shanice van de Sanden läuft von halbrechts frei auf das Tor, vergibt aber den Treffer aus zehn Metern, da ihr Schuss am Tor vorbei geht.
120
23:32
Es laufen die letzten zwei Minuten in dieser Begegnung - gelingt Schweden noch der Last-Minute-Ausgleich?!
120
23:32
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
119
23:30
Jetzt oder nie: Es gibt Ecke für Schweden. Puh! Nach dem Standard kommt Kosovare Asllani links an den Ball und flankt unbedrängt in die Mitte. Alle Spielerinnen verpassen die Kugel und so geht sie ins Toraus.
118
23:30
Die mehreren tausend Anhänger der Niederlande feiern ihre Mannschaft und können den Abpfiff nicht erwarten - grandiose Stimmung!
116
23:28
Kosovare Asllani wird gefoult und bekommt 25 Meter vor dem Tor eine gute Freistoßmöglichkeit von halbrechts.
116
23:27
Gelbe Karte für Daniëlle van de Donk (Niederlande)
Für das Foul an Asllani bekommt sie die gelbe Karte.
114
23:27
Die Schwedinnen bäumen sich jetzt auf und mobilisieren ihre letzten Kräfte. Mit allen Feldspielern sind sie in der Hälfte der Oranje.
111
23:24
Schweden geht All-In: Es kommen zwei Angreifer.
111
23:24
Einwechslung bei Schweden: Jonna Andersson
111
23:24
Auswechslung bei Schweden: Magdalena Ericsson
111
23:24
Einwechslung bei Schweden: Mimmi Larsson
111
23:23
Auswechslung bei Schweden: Stina Blackstenius
110
23:22
Magdalena Ericsson holt Daniëlle van de Donk auf der rechten Außenseite von den Beinen - Freistoß für die Niederlande, der ungefährlich ist.
108
23:20
Die Zuschauerränge leeren sich bereits. Allerdings kann das nicht an der Qualität des Spiels werden, die in der Verlängerung deutlich höher als in der regulären Spielzeit war.
106
23:17
Es geht weiter - die letzte Viertelstunde bricht heran.
106
23:17
Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung
105
23:16
Halbzeitfazit:
Die Niederlande führt in der Verlängerung durch das Tor von Jackie Groenen (99.) mit 1:0 gegen Schweden - und spielte in der ersten Hälfte des Nachschlages auch deutlich besser als die Skandinavier, denen zuletzt ein wenig die Kraft ausgegangen ist. Es geht hier gleich sofort weiter.
105
23:15
Ende 1. Halbzeit Verlängerung
105
23:14
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
105
23:13
Können die Schwedinnen noch einmal in dieser Partie zurückschlagen? In den letzten Minuten sah es bei ihnen eher danach aus, als ob ihr Akku leer sei.
102
23:11
Schweden muss jetzt seine Spielweise ändern und deutlich offensiver agieren. Doch aktuell spielen noch die Niederländerinnen, die frei nach dem Motto "Angriff ist die beste Verteidigung" pressen.
99
23:07
Tooor für Niederlande, 1:0 durch Jackie Groenen
Unfassbar! Da ist das Tor, da ist die Führung für die Niederlande! Nach einer Kombination vor dem Strafraum kommt die Kugel halbrechts auf Jackie Groenen. Was für ein super Abschluss von der Mittelfeldspielerin, die im Zentrum plötzlich freie Bahn hat und aus 20 Metern mit dem rechten Fuß flach und platziert in die rechte Ecke schießt. Da ist nichts zu machen für Hedvig Lindahl.
98
23:05
Das Spiel dümpelt wieder vor sich her. Keine der beiden Mannschaften entwickelt so wirklich einen Elan Richtung des anderen Tores. Das kann hier noch ein richtig zäher Abend in der Verlängerung werden.
94
23:03
Gelbe Karte für Julia Zigiotti Olme (Schweden)
Die Schwedin geht mit Ellenbogen in ihre Gegenspielerin am Mittelkreis hinein und sieht den gelben Karton.
93
23:01
Beide Trainer haben erst zweimal gewechselt und können dementsprechend noch zwei frische Spielerinnen im Laufe der Verlängerung aufs Spielfeld schicken.
91
22:59
Der dritte Anpfiff am heutigen Abend ist erfolgt: Die letzten 30 Minuten sind angebrochen.
91
22:58
Anpfiff 1. Halbzeit Verlängerung
90
22:55
Zwischenfazit:
Es geht in die Verlängerung! Es steht weiterhin 0:0 zwischen der niederländischen und schwedischen Frauennationalmannschaft. Nachdem die erste Hälfte sehr defensiv verlief, hätte in Durchgang zwei sowohl die Schwedinnen (56.), als auch die Niederlande (64.) in Führung gehen können - beide Male stand allerdings das Aluminium im Weg. Es gibt 30 Minuten oben drauf.
90
22:53
Ende 2. Halbzeit
90
22:51
Die Ecke ist ungefährlich, die Niederlande spielt jetzt allerdings ein Dauerpressing.
90
22:50
Shanice van de Sanden! Die Flügelspielerin schießt aus 15 Metern von der halbrechten Position mit dem Vollspan ins obere lange Eck - Hedvig Lindahl zeigt einen starken Reflex und klärt zur Ecke. Der wäre ins Kreuzeck eingeschlagen!
90
22:48
Es gibt fünf Minuten Nachspielzeit.
90
22:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
88
22:46
Nicht schlecht: Magdalena Ericsson probiert es von der Position direkt mit dem linken Fuß. Das Spielgerät landet allerdings auf dem Dach des Tores und geht damit rüber.
87
22:45
Wieder wird Kosovare Asllani gefoult, diesmal von Daniëlle van de Donk - und die Position hat es in sich: 20 Meter Entfernung, linke Position. Magdalena Ericsson wird diesen Freistoß treten.
85
22:43
Gelbe Karte für Sherida Spitse (Niederlande)
Die Niederländerin holt Kosovare Asllani auf der rechten Außenbahn von den Beinen und sieht die erste Verwarnung in dieser Begegnung.
85
22:43
Es sind noch fünf Minuten plus Nachspielzeit zu absolvieren. Gelingt einer Mannschaft den Lucky Punch oder geht es in die Verlängerung?
84
22:42
Kosovare Asllani schießt aus zehn Metern von halblinks per Wucht über das Tor. Zuvor klärte Sari van Veenendaal eine Ecke per Faustabwehr.
82
22:41
Desiree van Lunteren flankt von der rechten Seite in die Mitte und möchte Jackie Groenen erreichen. Allerdings rutscht ihr die Kugel über den Spann - Hedvig Lindahl fängt sie.
79
22:38
Doppelwechsel bei den Schwedinnen: Julia Zigiotti Olme und Madelen Janogy sollen in den letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit für Furore in der Offensive sorgen - und Schweden ins Finale schießen.
79
22:37
Einwechslung bei Schweden: Madelen Janogy
79
22:37
Auswechslung bei Schweden: Lina Hurtig
79
22:36
Einwechslung bei Schweden: Julia Zigiotti Olme
79
22:36
Auswechslung bei Schweden: Elin Rubensson
76
22:35
Nein! Allerdings landet die Kugel im Mittelfeld bei der frischen Shanice van de Sanden. Die schnelle Niederländerin sprintet durch das Zentrum, wird jedoch im Sechszehner vom Ball getrennt - jetzt gibt es eine Ecke für Oranje - ohne Erfolg.
75
22:33
Kosovare Asllani holt auf der linken Seite den nächsten Eckball für Schweden heraus. Wird es jetzt gefährlich?
73
22:32
Die nächste verletzungsbedingte Unterbrechung: Elin Rubensson liegt nach einem Zusammenprall am Boden, macht gleich aber weiter.
71
22:30
Das Stadion bebt: Fanliebling Shanice van de Sanden betritt das Spielfeld und kommt für Lineth Beerensteyn.
71
22:29
Einwechslung bei Niederlande: Shanice van de Sanden
71
22:29
Auswechslung bei Niederlande: Lineth Beerensteyn
70
22:28
Daniëlle van de Donk geht im Strafraum zu Boden und fordert einen Elfmeter! Sie wurde im Sechszehner von einer schwedischen Abwehrspielerin im Zweikampf ein wenig geschoben, das reicht aber nie und nimmer für einen Strafstoß.
67
22:26
Der Alu-Treffer hat Oranje aufgeweckt. Zumindest gehen die Niederländerinnen jetzt deutlich mehr ins Tempo und kommen mit Schwung in die Hälfte von Schweden. Spätestens am Strafraum ist dann allerdings Schluss, da die Nordeuropäerinnen kompakt in ihrer Defensive stehen.
64
22:22
Mega-Chance für die Oranje! Das war richtig eng! Nach einer Ecke von der linken Seite von Lineth Beerensteyn, steigt Vivianne Miedema am zweiten Pfosten am Höchsten und köpft aus zehn Metern ins lange Eck. Hedvig Lindahl macht sich sehr lang, kommt mit den Fingerspitzen dran und lenkt das Spielgerät an die Latte - poah!
63
22:21
Das ist eine unfassbare Atmosphäre in Lyon! Durch das Stadion schwappt jetzt die Laola-Welle, die Fans werden immer und immer lauter, sie merken, dass die Mannschaften ihre Unterstützung benötigen.
61
22:20
Noch etwa 30 Minuten sind zu absolvieren. Noch ist in Lyon kein Treffer gefallen. Wenn sich das nicht ändert, wird es in die Verlängerung gehen, da diese Partie heute Abend ein K.O.-Spiel ohne Rückspiel ist.
58
22:17
Die Schwedinnen sind dem Führungstreffer deutlich näher als der amtierende Europameister. Noch immer gelingt es Oranje nicht, gefährlich in die gegnerische Hälfte vorzurücken. Viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten zerstören gute Kontermöglichkeiten.
56
22:15
Pfosten! Die mit Abstand beste Chance der Partie hat eine Innenverteidigerin! Nach einer Ecke von Magdalena Ericsson landet das Spielgerät im Rückraum bei Nilla Fischer. Die Abwehrspielerin hat viel Platz und schließt aus 15 Metern mit dem rechten Fuß flach ins lange Eck ab. Sari van Veenendaal macht sich lang und kommt mit den Fingerspitzen ran, damit lenkt sie das Leder an den Pfosten.
53
22:11
Nach 52 Minuten steht es 6:4 nach Torschüssen für Oranje. Dabei muss allerdings auch erwähnt werden, dass jeder Schuss, der auch nur in etwa in die Richtung des Tores geht, als solcher gewertet werde.
50
22:09
Mittlerweile trällern die Anhänger den Sommerhit des vergangenen Jahres: "Bella ciao" singt das halbe Stadion, während die Spieler allmählich auftauen und mehr Tempo gehen.
48
22:07
Ai, ai, ai! Dominique Bloodworth passt nicht auf und lässt sich von Stina Blackstenius 25 Meter vor dem Tor den Ball abluchsen. Die Offensivakteurin der Schwedinnen läuft darauf hin in Richtung des Gehäuses, schlägt einen Haken und schießt mit links aus 15 Metern. Dominique Bloodworth ist ihr allerdings hinterhergeeilt und macht ihren eigenen Fehler wieder gut: Sie blockt die Kugel.
46
22:04
Weiter geht es in Lyon. Sarina Wiegman reagiert auf die Offensiv-Flaute ihrer Mannschaft und bringt mit Jill Roord eine neue Spielerin für die Offensive.
46
22:03
Anpfiff 2. Halbzeit
46
22:03
Einwechslung bei Niederlande: Jill Roord
46
22:03
Auswechslung bei Niederlande: Lieke Martens
45
21:51
Halbzeitfazit:
Pause, endlich! Nach einer sehr ruhigen ersten Hälfte steht es beim WM-Halbfinale der Frauen zwischen den Niederlanden und Schweden noch 0:0. Von Beginn an taten sich die beiden Mannschaften schwer, ihr Offensivspiel voranzutreiben. Wenn überhaupt waren es die Schwedinnen, die ein wenig mehr in der gegnerischen Gefahrenzone zu sehen waren. Die Show gehört bislang den Trompetern aus dem Holland-Block, die mit ihrem Instrument einen Hit nach dem anderen hin brettern - herrlich!
45
21:48
Ende 1. Halbzeit
45
21:46
Es gibt drei Minuten Nachspielzeit oben drauf.
45
21:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
45
21:46
Lineth Beerensteyn schießt aus einem Getümmel heraus aus 15 Metern, Nilla Fischer stellt sich allerdings in den Weg - ungefährlich, aber tatsächlich das beste, was die Niederländerinnen bislang zu bieten hatten.
44
21:44
Die große Party findet weiterhin eher auf der Tribüne, als auf dem Feld statt. Das ist zu wenig für ein WM-Halbfinale...
41
21:40
Die Schlussphase des ersten Durchganges läuft: Gelingt einer Mannschaft noch vor dem Pausentee ein Treffer?
38
21:39
Und die Ecke war gut! Kosovare Asllani hat den Standard von der rechten Seite scharf in den Fünfmeterraum getreten. Eine Niederländerinnen köpft die Kugel zwar aus der Gefahrenzone, allerdings genau vor die Füße von Elin Rubensson. Sie schießt aus 15 Metern mit rechts aufs Tor. Der Ball bleibt hängen und Lina Hurtig kratzt die Kugel aus fünf Metern irgendwie in Richtung des Gehäuses - Sari van Veenendaal zeigt einen starken Reflex und hält das 0:0 fest.
37
21:37
Es wird allmählich Fußball gespielt. Wenn es eine Nation in die gegnerische Hälfte schafft, dann sind es die Schwedinnen, die jetzt bereits ihre dritte Ecke haben.
34
21:34
Wieder eine Unterbrechung: Kosovare Asllani bekommt im Luftduell einen Ellenbogen ins Gesicht und wird kurz durchgecheckt. Es geht auch für sie weiter.
33
21:33
Die Niederländerin Lineth Beerensteyn, die beim FC Bayern München spielt, macht weiter. Ganz so rund sieht das bei ihr allerdings noch nicht aus.
31
21:32
Lineth Beerensteyn geht überraschend auf dem Feld zu Boden und muss mit schmerzverzehrten Gesicht behandelt werden - das sieht nach einer Knieverletzung aus.
29
21:29
Die Anhänger haben Trompeten mitgebracht und spielen "We will rock you" auf ihrem Instrument. Dem Publikum gefällt es und klatscht ordentlich mit - das größte Highlight des gesamten Spiels bis hierhin.
27
21:27
Lina Hurtig sprintet auf der linken Außenbahn mit ordentlich Tempo in Richtung des gegnerischen Tores. Desiree van Lunteren hält die Geschwindigkeit jedoch mit und trennt ihre Gegenspielerin mit einer fairen Grätsche 30 Meter vor dem Gehäuse vom Leder.
24
21:23
Der Blick auf die Statistik verrät: Die Oranjeleuwinnen haben 56% Ballbesitz und gewinnen deutlich mehr Zweikämpfe (67%) als die Skandinavierinnen (33%).
21
21:22
Das große Feuerwerk ist es bislang nicht. Die Oranje sucht noch nach ihren offensiven Ideen. Schweden bemüht sich, ist aber noch nicht zwingend genug. Im Großen und Ganzen findet das Spiel hauptsächlich im Mittelfeld statt.
18
21:19
Kosovare Asllani wird auf der rechten Außenbahn von Merel van Dongen gefoult und bekommt den Freistoß aus 35 Metern. Das könnte brenzlig werden - Magdalena Ericsson kümmert sich um den Standard - puh! Ihre Flanke ist scharf auf das Gehäuse gezielt, Sari van Veenendaal kommt noch gerade so ran und klärt zur Ecke, die ungefährlich bleibt.
15
21:15
Sari van Veenendaal hat sich bei der Aktion an der Hand verletzt und wird derweil behandelt. Es sieht aber aus, als würde sie weiter machen können, da sie wieder steht.
13
21:15
Erste gute Möglichkeit für die Niederlande. Sofia Jakobsson läuft mit Tempo durch das Zentrum und legt rechts rüber auf Caroline Seger. Die Stürmerin schließt aus zehn Metern platziert ins lange Eck mit rechts ab, allerdings ist Torhüterin Sari van Veenendaal auf dem Posten und hält den Ball - ein Treffer hätte aber nicht gezählt, da Caroline Seger zum Zeitpunkt des Abspiels im Abseits war.
10
21:11
Das Stadion in Lyon ist sehr gut gefüllt. Mutmaßlich deutlich über 40.000 Anhänger schauen sich das Halbfinale an - dabei hält wohl der Großteil zu den Niederländern: Es sind sehr viele Fans aus dem Land zusehen. Nichts desto trotz werden auch ein ein, zweitausend Schweden im Stadion sein.
8
21:08
Im Vergleich zum gestrigen Halbfinale zwischen den USA und England sehen die Zuschauer bisher ein ruhigeres Spiel. Beide Teams tasten sich gegenseitig ab und haben noch keinen Abschluss verzeichnet.
5
21:05
Vor dem Anpfiff veränderte Trainer Peter Gerhardsson noch einmal seine Aufstellung. Nathalie Björn leidet an Fieber wurde vom Arzt bei vom Feld geholt. Elin Rubensson steht also seit Beginn der Partie auf dem Platz.
3
21:02
Die Schwedinnen laufen in dunkelblau auf. Die Niederländerinnen spielen klassisch in "Oranje".
1
21:00
Der Anpfiff ist erfolgt. Schiedsrichterin Marie-Soleil Beaudoin hat das Spiel freigegeben.
1
21:00
Spielbeginn
20:56
Die Nationalhymnen erklingen in Lyon. Gleich geht es los!
20:52
Die Schweden tauschen zweimal und bringen Björn und Hurtig für Rubensson und Rolfö in die Partie.
20:44
Auf Seiten der Niederlande wechselt Sarina Wiegman einmal in ihrer Anfangsformation. Van de Sanden wird in der Offensive durch Lineth Beerensteyn ersetzt.
20:38
Schwedens Trainer Peter Gerhardsson zeigte sich vor der Begegnung fasziniert von der niederländischen Spielweise. Er offenbarte, dass er vor einigen Jahren bei mehreren niederländischen Klubs beim Training zugeschaut habe. Gerhardsson sagte: "Vier gegen vier ohne Torhüter - sehr hoch drücken, den Ball halten, die Tiefe finden. Diese Art von Übung war eine typische Übung, die mich inspirierte. Ich habe im Laufe der Jahre viel von ihrem Fußball verfolgt und seitdem ein paar Mal besucht."
20:32
Die niederländische Nationaltrainerin Sarina Wiegmann erklärte vor dem Spiel, dass es keinen wirklichen Underdog oder Favoriten geben werde: „Es wird wirklich ein fünfzigfünfzig Spiel sein. In diesem Sinne sind wir auch nicht der Favorit.“
20:27
Für die Schweden ist ein WM-Halbfinale kein Neuland: 2003 wurden sie Zweiter, 2011 reichte es wenigstens noch für die Bronze-Medaille. Bei der letzten Weltmeisterschaft 2015 erreichten die Nordeuropäerinnen das Achtelfinale, flogen dann aber mit 1:4 gegen Deutschland raus.
20:26
Für die Niederlande ist das heutige Halbfinale bereits ein großartiger Erfolg. Die Damen nahmen bislang erst an einer Weltmeisterschaft teil. 2015 erreichten sie das Achtelfinale – zuvor qualifizierte man sich noch nie – allerdings gelang Oranje vor zwei Jahren der große Coup auf kontinentaler Ebene: Bei der EM setzten sich die Niederländerinnen im Finale mit 4:2 gegen Dänemark durch und feierten den Titel.
20:17
Die Schwedinnen wollen natürlich auch unbedingt ins Endspiel einziehen. In den fünf WM-Spielen kassierten die Frauen allerdings bereits eine Niederlage (0:2 gegen die USA). Jedoch gehören die Skandinavierinnen mit elf Treffern zu den besten Offensiven im Turnier.
20:11
Die Niederlande ist bislang noch ohne Niederlage im Turnier. In fünf Partien erzielten die Oranje-Damen zehn Treffer und kassierten auf der Gegenseite lediglich drei Gegentore. Im Viertelfinale setzte sich das deutsche Nachbarland souverän mit 2:0 gegen die Italienerinnen durch – heute wartet Schweden.
20:05
Die US-Amerikanerinnen gewannen ihr Halbfinalspiel am gestrigen Abend in einer unterhaltsamen Partie mit 2:1 gegen England und stehen damit als erstes Teilnahmeland fest. Am Sonntag findet das Endspiel im Parc Olympique Lyonnais statt – auch das heutige Halbfinale wird dort ausgetragen.
20:00
Moin und damit ein herzliches Willkommen zum zweiten Halbfinale der Frauen-Weltmeisterschaft zwischen den Niederlanden und Schweden. Spätestens um Mitternacht wird klar sein, wer von den beiden Nationen den USA ins Finale folgt.

Niederlande

Niederlande Damen
vollst. Name
Koninklijke Nederlandsche Voetbalbond
Spitzname
Oranje

Schweden

Schweden Damen
vollst. Name
Svenska Fotballförbundet
Stadt
Solna
Farben
gelb-blau
Gegründet
18.12.1904