Suchen Sie hier nach allen Meldungen
5. Spieltag
24.08.2019 19:00
Beendet
Young Boys
BSC Young Boys
4:0
FC Zürich
FC Zürich
1:0
  • Yanick Brecher
    Brecher
    29.
    Eigentor
  • Jean-Pierre Nsame
    Nsame
    59.
    Linksschuss
  • Nicolas Ngamaleu
    Ngamaleu
    69.
    Elfmeter
  • Gianluca Gaudino
    Gaudino
    77.
    Dir. Freistoß
Stadion
Stade de Suisse
Zuschauer
24.442
Schiedsrichter
Stephan Klossner

Liveticker

90
20:58
Spielfazit:
Am Ende gewinnen die Young Boys deutlich mit 4:0 gegen den FC Zürich. In der ersten Hälfte waren die Kräfte noch recht ausgewogen, aber auch dann zeichneten sich Vorteile für YB ab. Die Führung fiel, als der Ball nach einem Freistoß an den Pfosten und dann an Brechers Rücken abprallte - also ein Eigentor des FCZ-Schlussmanns. Nach dem Seitenwechsel war von den Gästen so gut wie nichts mehr zu sehen, zu sehr waren sie in die Abwehr gedrückt. Nsame, Ngamaleu per Elfmeter und schließlich Gaudino mit einem Freistoß bauten die Führung aus und sicherten die nächsten drei Punkte. Durch diesen vierten Saisonsieg bleiben die Young Boys Tabellenführer und können mit Rückenwind in das Playoff-Rückspiel gegen Roter Stern gehen. Zürich konnte an den Dreier gegen St. Gallen nicht anknüpfen und bleibt bei fünf Punkten aus sechs Spielen stehen.
90
20:52
Spielende
90
20:50
Drei Minuten gibt Schiedsrichter Klossner noch obendrauf.
90
20:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
88
20:47
Die letzten Minuten laufen. YB belagert schon seit Minuten die Räume um den Züricher Strafraum herum. Die Gäste finden keine Entlastung.
85
20:44
Garcia tankt sich über die linke an mehreren Gegenspielern bis zur Grundlinie durch und sucht dort den Schuss aus spitzem Winkel. Ein Verteidiger folgt ihm und blockt dann den Ball zur Ecke.
82
20:40
Einwechslung bei FC Zürich: Izer Aliu
82
20:40
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
79
20:38
24.442 Zuschauer sind heute im Stade de Suisse. Einige YB-Fans von ihnen freuen sich besonders über das 4:0 und zünden ein Feuerwerk hinter dem Tor der Berner.
77
20:35
Tooor für BSC Young Boys, 4:0 durch Gianluca Gaudino
Der Freistoß sitzt! Gaudino schießt hart und flach unter der springenden Mauer hindurch. Brecher ist noch mit einer Hand dran, kann das Tor aber nicht verhindern.
75
20:35
Assalé stürzt nach einem Foul von Nathan in den Strafraum hinein und hätte natürlich gerne einen Elfmeter. Schiedsrichter Klossner hat die Aktion aber außerhalb gesehen und gibt "nur" Freistoß" aus 16 Metern. Der Videoassistent bestätigt seine Entscheidung.
72
20:30
Gelbe Karte für Antonio Marchesano (FC Zürich)
An der Seitenlinie trifft er Lotomba am Oberschenkel und bekommt den Karton gezeigt.
71
20:30
Einwechslung bei BSC Young Boys: Jordan Lotomba
71
20:30
Auswechslung bei BSC Young Boys: Saidy Janko
69
20:28
Tooor für BSC Young Boys, 3:0 durch Nicolas Ngamaleu
Drin! Ngamaleu guckt sich Brecher aus und versenkt halbhoch in die rechte Torhälfte.
68
20:27
Gelbe Karte für Simon Sohm (FC Zürich)
Sohm zerrt im Sechzehner an Assalé herum und ringt ihn so zu Boden. Klare Entscheidung: Elfmeter für YB!
66
20:25
Einwechslung bei BSC Young Boys: Nicolas Ngamaleu
66
20:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Jean-Pierre Nsame
66
20:25
Einwechslung bei BSC Young Boys: Michel Aebischer
66
20:25
Auswechslung bei BSC Young Boys: Christian Fassnacht
62
20:22
In der zweiten Hälfte sind beide Teams nicht so präsent wie noch in der ersten. Bern hatte einen Gang zurückgeschaltet und auch Zürich fehlt das Momentum.
59
20:18
Tooor für BSC Young Boys, 2:0 durch Jean-Pierre Nsame
Die Gastgeber erhöhen die Führung! Zu zweit kontern Assalé und Nsame gegen einen Vertediger des FCZ. Erst scheitert Assalé mit seinem Schuss an Brecher, der Keeper lässt den Ball aber Seite klatschen. Dort steht dann Nsame und schiebt aus sechs Metern ein.
56
20:15
YB macht den Ball an der Sechzehnerkante fest. Gaudino steht mit dem Rücken zum Tor und sucht nach einer Anspielstation, die er dann auf der linken Seite erahnt. Sein Pass geht aber ins Leere, weil Nsame nicht damit rechnet.
53
20:12
Gelbe Karte für Ilan Sauter (FC Zürich)
Er stellt Assalé ein Bein in den Weg und holt sich seine erste Gelbe der Saison ab.
52
20:11
Kramer erobert den Ball und macht sich alleine auf den Weg zum Tor. Er muss an drei Bernern vorbei, bleibt an ihnen hängen und fällt im Sechzehner. Der Schiedsrichter lässt weiterspielen, weil kein Foul vorlag. Kramer war von selbst aus dem Gleichgewicht geraten.
49
20:07
Gelbe Karte für Ulisses Garcia (BSC Young Boys)
Garcia geht zu spät ins Laufduell mit Bangura und kann seinen Gegner dann nur mit einem Griff an die Schulter stoppen.
46
20:06
Es geht weiter im Stade de Suisse! Ludovic Magnin hat zwei Mal gewechselt. Ceesay und Kharabadze sind nicht mit aus der Kabine gekommen, dafür spielen nun Ilan Sauter und Matteo di Giusto, der aus der U21 des FCZ kommt.
46
20:05
Einwechslung bei FC Zürich: Matteo di Giusto
46
20:05
Auswechslung bei FC Zürich: Levan Kharabadze
46
20:04
Einwechslung bei FC Zürich: Ilan Sauter
46
20:04
Auswechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
46
20:04
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:50
Halbzeitfazit:
Zur Pause führen die Young Boys Bern mit 1:0 gegen den FC Zürich. Die Gastgeber aus der Hauptstadt sind insgesamt das bessere Team und haben mehr Torchancen. Allerdings ist die Verwertung dieser Gelegenheiten ausbaufähig. Es hätte auch schon ein zweiter Treffer fallen können. So ist das Eigentor von Zürichs Keeper der einzige an diesem Abend. Nach einem Freistoß und Kopfball aufs Tor, sprang die Kugel an den Pfosten und dann von Brechers Rücken ins Netz. Zürich hat defensiv ein paar Wackler aufzuweisen und ist auf dem Weg nach vorne noch ohne echte Durchschlagskraft.
45
19:47
Ende 1. Halbzeit
45
19:47
Fassnacht hat das 2:0 auf dem Fuß! Er steht ungedeckt zehn Meter vor dem Tor und schießt nur wenige Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.
45
19:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
43
19:44
Gleich geht es in die Pause. Bern kommt noch mal gefährlich vors Tor, wo Nsame ein halbhohes Zuspiel von rechts bekommt. Er muss es direkt aus der Luft nehmen und legt den Ball ein paar Meter im Kasten vorbei. Er war ihm über den Fuß gerutscht.
40
19:41
YB ist weiterhin nicht sonderlich kreativ im Angriff und probiert es immer wieder recht stumpf durch die Mitte. Viel Kombinationsspiel im letzten Drittel bieten die Hausherren nicht.
36
19:37
Gelbe Karte für Nathan Cardoso (FC Zürich)
Mit viel Tempo rauscht er in Assalé hinein und grätscht ihn an der Seitenlinie um. Nathan beschwert sich zwar, weil er auch den Ball trifft, bei der Art des Einsteigens ist die Karte aber in Ordnung.
35
19:36
Trotz des unglücklichen Rückstands wirkt Zürich nicht verunsichtert oder dergleichen. Sie behandeln den Ball mit Ruhe und suchen die Lücken in der gelben Hintermannschaft.
32
19:33
Die Gastgeber haben sich das Tor verdient, weil sie insgesamt mehr Aktionen in der Offensive haben. Es hatte bisher nur ein bisschen Glück gefehlt, sonst wäre der Treffer schon früher gefallen.
29
19:29
Tooor für BSC Young Boys, 1:0 durch Yanick Brecher (Eigentor)
Der Meister geht in Führung! Nach einem Freistoß von der rechten Seite köpft Fassnacht an den Pfosten. Von dort aus prallt der Ball aber an den Rücken des dorthin gesprungenen Brecher und dann über die Linie.
27
19:28
Zürich ist unaufmerksam in der Abwehr, aber Bern bestraft es nicht. Sierro erobert den Ball und legt sofort ab zu Nsame, der dann frei vorm Tor ist. Sein Flachschuss wird von Brecher pariert.
25
19:26
Starke Parade! Domgjoni nimmt den aufspringenden Ball aus über 20 Metern per Drop Kick und bringt von Ballmoos zum Fliegen. Der Keeper steht etwas weit vor dem Tor, kommt aber mit einer Hand noch dran und lenkt die Kugel über die Latte.
24
19:25
Ein Angriffsmuster der Berner ist es, von den Außen in die Mitte zu ziehen und dann aus zentraler Position die Lücke zum Schießen zu suchen. So auch Assalé, der in der Nähe des Halbkreises dann aber verstolpert.
20
19:21
Ecke für YB von rechts: Vor dem Tor der Züricher entsteht Gewusel, weil alle nach dem Ball stochern. Sørensen kommt ran und spitzelt ihn nach vorne, wo dann aber zwei Mitspieler im Abseits stehen.
17
19:18
Blaž Kramer startet in die Tiefe, aber das Zuspiel aus der Zentrale von Marchesano ist nicht genau genug und auch mit zu wenig Druck. Sørensen passt auf, geht einen Schritt entgegen und ist da, bevor Kramer entwischen kann.
14
19:15
Die Anfangsviertelstunde ist fast rum, YB hat leichte Vorteile, besonders in der Offensive. Hier ist der Meister etwas griffiger, aber Zürichs Fünferkette hält dagegen.
11
19:13
Haarscharf daneben! Fassnacht steht im Rückraum, erhält dort das Zuspiel von der Grundlinie und lenkt es mit der Hacke hinter dem eigenen Standbein aufs Tor. Der Ball wäre wohl ins Tor getrudelt, doch Bangura ist noch leicht dran und bugsiert das Leder so neben den Pfosten.
8
19:09
Nathan steigt hart in den Zweikampf mit Nsame ein und holt den Stürmer unsanft von den Beinen. Der Schiedsrichter hat die Szene genau gesehen und belässt es zunächst noch bei mahnenden Worten.
6
19:07
Zürich wagt sich nach vorne und greift über die linke Seite an. Zesiger bringt von dort eine Flanke hinein, die im Sechzehner aber über Freund und Feind hinweg segelt.
3
19:04
Erster Torschuss der Gastgeber: Assalé schlägt ein, zwei Haken an der Kante zur Box und schießt dann aus 18 Metern. Der Ball gewinnt an Höhe und geht über den Kasten.
1
19:01
Der Ball rollt! Schiedsrichter Stephan Klossner hat die Partie freigegeben.
1
19:00
Spielbeginn
18:53
Seit 15 Super League-Partien hat der FC Zürich nicht mehr gegen die Young Boys gewonnen. Der letzte Sieg ist ziemlich genau fünf Jahre her und datiert vom August 2014. Zu dieser Hürde kommt noch der Fakt, dass Zürich nur eines der letzten 13 Auswärtsspiele gewonnen hat. Es wird eine schwere Aufgabe für die Mannschaft von Ludovic Magnin.
18:48
Am Mittwoch hatte YB den serbischen Meister Roter Stern Belgrad zu Gast, im Hinspiel der Champions League-Playoffs. 2:2 hieß es am Ende, was den Bernern keine perfekte, aber auch keine schlechte Ausgangslage für das Rückspiel verschafft. Der Traum von der Königsklasse lebt, heute ist aber die Liga wichtig, um die Tabellenführung zu erhalten.
18:32
Bern besiegte zuletzt ebenfalls den FC St.Gallen und gewann mit 2:3. YB ist noch ungeschlagen in Pflichtspielen und das in allen Wettbewerben. Auch im Pokal setzte sich der Meister durch, wenn auch sehr knapp. Gegen Etoile Carouge aus der Promotion League gewann Bern mit 0:1 durch ein Tor von Nsame. Zürich kam ebenfalls eine Runde weiter nach dem 1:2 bei den Black Stars Basel aus der dritten Schweizer Liga.
18:23
Zürich erwischte einen schlechten Start und beendete die ersten vier Spiele ohne Sieg. Der FCZ, letzte Saison noch in Europa unterwegs, war das Schlusslicht der Liga. Es ging aber stetig bergauf und nach einem 2:2 gegen Neuenburg am 4.Spieltag gelang zuletzt der erste Dreier, der das Punktekonto auf Fünf schraubte: Die Partie gegen St. Gallen, die eigentlich erst nächste Woche stattfinden sollte, wurde vorgezogen und Zürich gewann mit 2:1. Damit geht der Stadtclub als Sechster in das Duell mit dem Meister.
18:14
Die gastgebenden Berner sind nahezu perfekt in die Saison gestartet und grüßen vom ersten Tabellenplatz. YB hat noch nicht verloren und drei von vier Spielen gewonnen, einmal gab es ein Unentschieden. Das macht zehn Punkte auf dem Konto und den Vorsprung vor dem FC Basel, der nur einen Zähler weniger hat.
18:05
Guten Abend und willkommen zur Super League! Am 5.Spieltag empfangen die Young Boys Bern den FC Zürich. Los geht es um 19 Uhr im Stade de Suisse.

BSC Young Boys

BSC Young Boys Herren
vollst. Name
Berner Sport-Club Young Boys
Stadt
Bern
Land
Schweiz
Farben
schwarz-gelb
Gegründet
14.03.1898
Sportarten
Fußball, Handball, Hockey, Boccia
Stadion
Stade de Suisse
Kapazität
32.000

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600